Was lest ihr gerade?

DJ Doena

Admiral
Teammitglied
Ich hab inzwischen die drei Bände The Hunger Games im englischen Original gelesen.



Der erste Band ist wesentlich besser als der Film, weil man Katniss' Motivation viel besser versteht, warum sie bestimmte Dinge macht, aber eben auch nicht macht.

Band 2 und 3 fallen dagegen meiner Meinung nach erst langsam und dann rapide ab, wohingegen das Erzähltempo gerade im dritten extrem zunimmt.

Da hatte ich plötzlich das gefühl, die Autorin wollte es nur noch "hinter sich bringen" (einen ähnlichen Eindruck hatte ich auch beim letzten Potter).


Für einmal lesen sind die Bücher ganz OK, aber es ist nichts, was ich nochmal in die Hand nehmen würde.

Derzeit lese ich viele Fangeschichten (fan fic) im Internet auf meinem iPad, wobei es da logischerweise auch dramatische Qualitätsunterschiede gibt, was sich sowohl in der Intelligenz und Nachvollziehbarkeit der Geschichte und Charaktere zeigt, aber auch an der Beherrschung der englischen Sprache, in der die allermeisten Fics geschrieben sind.

Was ich da dann am meisten hasse, sind Abandoned Fics, wo der Autor auf eine vielversprechende Idee gekommen ist, eine Geschichte neu zu erzählen und das Projekt dann irgendwann mittendrin aufgegeben wurde.


Und nebenbei kaufe ich mir noch alte und neue DS9-Bücher auf englisch, die einem gebraucht bei Amazon.de für nen Appel und nen Ei hinterher geworfen werden.

Zum Beispiel habe ich den DS9-Pilotfilm Emissary für 3€ inklusive Versandkosten bekommen:



Das sind so die Bücher, die ich in der Badewanne lese, wo es mir nichts ausmacht, die auch mal mit nassen Händen umzublättern.
 
A

Akira

Guest
Ich hab gerade einen Warhammer 40K-Roman durch und zwar den 4. Band aus der Reihe Space Marines Battles "Feinde vor Kadillus". Die ersten beiden haben mir super gefallen, der 3 war nicht schlecht, aber der 4. war leider nicht so gut. Es kam keine Stimmung auf und man konnte keine Beziehung zu den Protagonisten aufbauen - und sobald einer starb, hat man nur die Achseln gezuckt. :D Hoffentlich wird mein nächster Kauf wieder lohnender.
 
A

Akira

Guest
Ich bin heute mit der Krieg-der-Klone-Trilogie von John Scalzi fertig geworden. Einfach geniale Military-SF. Ich als Fan finde solche Bücher ja eh toll, aber auf die Idee muss man erstmal kommen: Rentner, die auf der Erde eigentlich nur noch auf den Tod warten, bekommen die Chance einen neuen, jungen, genetisch verbesserten Körper zu erhalten. Der Haken an der Sache: Sie müssen mit ihrem neuen Körper in die Kolonialen Verteidigungsstreitkräfte eintrten und erst mal ihren Militärdienst ableisten und die menschlichen Kolonien vor außerirdischen Invasoren, einheimischen Aufständischen und allerlei Bedrohungen verteidigen. Ein gefährlicher Job, den die meisten nicht überleben. Richtig spannend geschrieben. Kann ich jedem, der auf Military-SF steht, nur empfehlen.

Hmmm.....und was lese ich als nächstes?? :confused:
 
A

Akira

Guest
Hmmm.....und was lese ich als nächstes?? :confused:
HAAA, jetzt hab ich wider erwarten doch noch Lesenachschub gefunden. Ein Kumpel hat mir heute die Mil-SF-Reihe Der Ruul-Konflikt empfohlen. Hab mir gerade den 1. Band Düstere Vorzeichen auf meinen Kindle geladen und beginne jetzt mit dem Schmökern. Bin schon gespannt und werde berichten, wie er mir gefallen hat.
 
A

Akira

Guest
So, also wie versprochen hier meine neuesten Buch-Errungenschaften:

1. David Weber - Der Widerstand

Trotz der schlechten Kritiken hab ich mir das Buch gekauft und ich bin ehrlich gesagt etwas zwiegespalten. Einerseits wirklich, wirklich gute Mil-SF, aber andererseits ein Ende, das zum Himmel schreit! :brmbl: Das Ende wurde schon in vielen Amazon-Bewertungen thematisiert, so dass ich nicht zu viel verrate, wenn ich hier preisgebe, dass Vampire die Menschheit retten und die außerirdischen Invasoren in die Flucht schlafen. SUPER!!! Da frag ich mich schon, ob er nicht einen glaubwürdigeren Schluss gefunden hat. Naja, dem Buch würde ich eigentlich drei Sterne geben. Aber hauptsächlich, weil der Mil-SF-Teil wirklich gut ist und ich (normalerweise) ein großer David Weber-Fan bin.

2. Stefan Burban - Düstere Vorzeichen

Hier ist meine Meinung eine ganz andere. Ein echter Glückskauf. Spannende Mil-SF wie ich sie schon lange nciht mehr gelesen hab. Die Schlachten sind fesselnd und wahnsinnig gut beschrieben. Man hat oft das Gefühl, vor dem inneren Auge würde ein Film ablaufen. Was hier vor allem überzeugt ist der Spannungsbogen und dass die Serie aus Deutschland kommt. Das erste Mil-SF-Buch aus Deutschland, das ich je in die Finger bekommen hab. (Gibt`s in der Hinsicht überhaupt noch was?) :confused:

3. Stefan Burban - Nahende Finsternis

Hier schafft der Autor sogar noch eine STeigerung gegenüber dem vorgängerband "Düstere Vorzeichen". Der Fokus liegt diesmal (imGegensatz zu Düstere Vorzeichen) nicht bei den Raumschlachten, sondern bei den Bodenkämpfen. Raumschlachten gibts auch (ist also für beide Geschmäcker was dabei), aber das Hauptaugenmerk liegt eindeutig bei den Bodentruppen. Die Mischung find ich aber echt gut. Ach ja, bei Düstere vorzeichen gibt es übrigens auch einige Textstellen, die im Cockpit eines Jägers / Bombers spielen, was mir auch sehr gut gefallen hat.

Für die beiden Burban-Romane gibt jeweils 5 STerne. Band 3 hab ich mri gerade besorgt und bin schon gespannt, wie´s weitergeht.
 
A

Akira

Guest
Ich bin gerade mit "Redshirts" von John Scalzi durch. Der Roman ist gar nicht mal sooooo schlecht. Man darf eben nicht zu viel erwarten. Das witzige ist, dass der Roman ganz OFFENSICHTLICH eine Star Trek-Parodie sein soll. Insofern ist er ganz nett. Auf so ne Idee muss man erst mal kommen. Aber die Krieg-der-Klone-Romane von Scalzi sind tausend mal besser.
 
J

JonathanArcher1998

Guest
@Galaxy Class: Also ich finde es sehr interessant. Leider hänge ich in der Mitte des dritten Teils fest. Hab son bisschen die Übersicht verloren, da das mir nicht bekannte Dominion eine große Rolke spielt. Ich will ja nicht zu viel verraten, aber die Idee aus alten mythischen Kreaturen (Teufel o.ä.) Aliens zu machen, ist zwar etwas verrückt aber doch ganz unterhaltsam. Der erste Teil mit Kirk war spitze. D
Beim zweiten ist schon etwas mehr Lesenswille erforderlich...Dem dritten geht halt die Kenntnis der Ds9 Serie voraus...
 

Windsor

Captain
Nachdem ich den Film gesehen habe, hatte ich begonnen den Hobbit zu lesen. Das hat sich gerade etwas verloren, aber das greife ich sicher wieder auf.

Davor habe ich Cunninghams "Die Stunden" gelesen und war davon wirklich begeistert.
 

DJ Doena

Admiral
Teammitglied
Ich lese gerade drei Bücher gleichzeitig, je nachdem in welcher Stimmung und Aufnahmefähigkeit bin.

Für die Abende, an denen es um leichte Kost für 10min vorm Schlafen gehen muss:




Für die Abende, an denen es etwas anspruchsvoller sein darf:


(To Kill a Mockingbird)


Und wo ich mich voll konzentrieren muss:




Das "perverse" an Letzterem ist, dass es nur 6€ gekostet hat. Wenn man alle 5 Bände zusammenbestellt, kostet es bei Amazon 26€.

Wenn man die gleichen Bücher auf Deutsch kauft, bezahlt man pro Halb(!)band 16€(!!), für alle 10 Bände also 160€!!!
 

Windsor

Captain
Das "perverse" an Letzterem ist, dass es nur 6€ gekostet hat. Wenn man alle 5 Bände zusammenbestellt, kostet es bei Amazon 26€.

Wenn man die gleichen Bücher auf Deutsch kauft, bezahlt man pro Halb(!)band 16€(!!), für alle 10 Bände also 160€!!!
Es lebe die deutsche Buchpreisbindung, die freilich nur "zum Schutz des Verbrauchers" dient. ;)
 

Windsor

Captain
Ich denke schon. Und auch in London ist es merklich, dass du für schmales Geld Romane bekommst. Und jetzt geh mal in die deutsche Buchhandlung. Ich finde das ziemlich erschreckend. Du brauchst nur englische Literatur und deutsche Literatur bei Amazon anschauen. Da erlebst du so oft Unterschiede, dass es doch ziemlich eindeutig erscheint, da es meist Importe sind.
 
A

Akira

Guest
Ich hab gerade "Söldnerehre" fertig gelesen. Der Roman ist für Fantasy Fans absolut empfehlenswert. Ich hänge mal das Cover als Anhang an diesen Beitrag. ich hab leider keine Ahnung, wie man die Cover hier direkt in den Beitrag einbindet.
 

Anhänge

Galaxy-Class

Lieutenant

Ich habe vorgestern mit Ken Folletts "Die Säulen der Erde" angefangen. Obwohl ich Ken Folletts Bücher eigentlich nicht mag (Der dritte Zwilling, Das zweite Gedächtnis) gefällt es mir bisher gut!
Ich hatte die Befürchtung, dass er aus einem Mittelalter Roman ein Action & Event Epos macht, aber mitnichten !
Er schreibt genau so wie ich mir ein Mittelalterbuch vorstelle: gaaaanz langsam. Es vergehen gerne mal auf 50 Seiten nur 3 Tage :)
 
A

Akira

Guest
Bin gerade mit zwei Bücher fertig geworden. Beide Military-SF.

1.) John Scalzi - Die letzte Einheit

Ein weiterer Roman aus dem Krieg-der-Klone-Universum.

Klappentext:

Das All ist besiedelt, und die Menschheit hat in den angrenzenden Sternensystemen Kolonien errichtet. Dort draußen, weit von der Erde entfernt, herrscht Krieg. Eine neue Art von Krieg – denn die Soldaten sind Klone mit implantiertem Bewusstsein. Neben diesen Klonkriegern gibt es jedoch auch noch eine Einheit von ungeklonten, dem Tod geweihten Menschen, die für besondere Aufgaben eingesetzt werden. Dies ist ihre Geschichte …

2.) Stefan Burban - Das gefallene Imperium 1: Die letzte Bastion

Der erste Band einer neuen Serie.

Klappentext:

Die Terranisch-Imperiale Liga führt seit Jahren Krieg gegen die Drizil.
Als die Drizil schließlich eine erfolgreiche Invasion des Sol-Systems durchführen und ihnen nach erbittertem Kampf sogar die Erde in die Hände fällt, scheint alle Hoffnung verloren.
Vielerorts bricht der organisierte Widerstand zusammen.
Lediglich einige wenige, isoliert liegende, menschliche Kolonien entgehen dem Zugriff des Feindes. Eine dieser letzten freien Enklaven der Menschheit ist der abgelegene Planet Perseus - die Heimatbasis der 18. Legion ...

Beide Romane haben mir gut gefallen und sind empfehlenswert. :thumbup:
 
Oben