ABI 06

S

sesam

Guest
Fehler meinerseits die nur eine Schule zu unterstellen, aber ändert nichts an der Tatsache das du nur eine geringe Anzahl Schulen dort kennst und von denen auf alle schließt, Rahmenlehrplan hin oder her, von dem kann wie ich schon mehrmals schrieb problemlos abgwichen werden.
Natürlich kann davon abgewichen werden, das ändert aber nichts an der allgemeingültigen Aussage, dass in Thürngen weniger verlangt wird als in Bayern.

Du kannst meine These nicht dadurch widerlegen, indem du Einzelfälle dagegen aufführst, die bestreite ich nämlich gar nicht.

Von einer beschränkten Anzahl von Schulen kann ich IMHO sehr wohl auf die eingeschränkte Gesamtheit schließen, da sich die Abiturprüfung nicht von Schule zu Schule unterscheidet.

In Bezug auf Stochastik könnte man zu dem Schluss gekommen sein das diese nicht mehr unbedingt benötigt wird für die Prüfungen und man hat sie durch etwas anderes für die Prüfung relevanteres ersetzt.
Sicherlich, das könnte man sagen:
Alles, was ich in Bayern mehr gelernt habe war für die Katz und in Thüringen beschränkt man sich eben auf das Wesentliche und bezieht vielleicht noch einiges ein, das ich dafür nie hatte.

Nur sehe ich im Studium seit Monaten das genaue Gegenteil:
In Höherer Mathematik habe ich Vorteile, weil ich vieles schon gehört und gesehn habe, und das setzt sich auf nahezu der ganzen Linie durch. Das fängt an damit, dass ich Komplexe Zahlen hatte, geht über Stochastik und endet darin, dass ich bei Analysis mehr Verfahren zur Lösung von Gleichungen kennengelernt habe. Und das führe ich nunmal u.a. auf die Zeit und die Konzeption des Lehrplans zurück.

Mir fällt in dem Zusammenhang damit auf dass du von dem ausgegst was du gelernt hast, und dies der Standard sein sollte... Ein Abitur sollte sich m. M. n. immer dem "Arbeitsumfeld" anpassen
Ich geh nicht davon aus, dass ich der Standard bin, noch, dass mein Wissensstand das Maß der Dinge für alle anderen ist. Ich lasse mich manchmal zu einer überheblichen Aussage über die anderen hinreißen, das stimmt ;).
Wenn du willst, dann beziehe ich mich in Zukunft eben auf Thüringen als Standard, dann ist eben Bayern über diesem Standard, das ändert nichts an den Fakten.
Und zum Thema: dem "Arbeitsumfeld" anpassen
Was ist das Arbeitsumfeld ? Ich denke, der Leistungskurs Mathematik (oder wie auch immer das in Thüringen heißt) sollte auf die Hoschulkurse Mathematik vorbereiten. Und wenn ich in dieser Beziehung Bayern und Thüringen vergleiche, dann habe ich einfach einen Vorteil aufgrund meiner Bildung. Punkt.

Wenn du nicht 8 Jahre Gymnasium damit meinst schreib das auch nicht hin... deine ganzen Argumentation bezieht sich bis jetzt aus meiner Sicht nur darauf das dieses eine Jahr Unterschied das Abitur minderwertig macht
Das war offensichtlich ein Missverständnis.
Mir jetzt zu unterstellen, ich rede mich im Nachhinein aus allem raus ist nicht ok.

von Fehler in Lehrplänen die daraus resultieren können ist eigentlich nirgendwo die Rede
Falsch, nochmal oben nachzulesen.

Wir beide haben nur einen Blick auf eine Minderheit, aber du meinst die ganze Zeit deine wäre repräsentativer als meine
Mit dem Unterschied, dass meine Minderheit ein Auszug aus der Allgemeinheit darstellt und deine nicht.

...daher ist sie mindestens genauso schlecht wie meine
Auch nicht richtig, du kannst nicht sagen eine Aussage ist falsch, weil sie einer anderen widerspricht, die auch falsch ist.

Und das meine schlecht/nicht aussagekräftig ist sagst du selber und nicht ich
Doch das tust du, indem du sagst, Minderheiten sind nicht repräsentativ und damit nicht relevant für allgemeingültige Aussagen.

Falsch, das widerlegt die Aussage insofern das es überall gemacht werden soll. Vor allem da in deiner Argumentation nur einer Stochastik/Mengen nicht kennt. Du kennst aber nur eine Minderheit und meinst trotzdem das dies der Normalfall für alle ist ohne Stochastik das Abi zu schaffen.
Noch mal im Klartext:
Mir ist es vollkommen egal, ob die Schüler in Thüringen nun Stochastik, Mengen, oder das Einmaleins lernen.
Wenn sie aber ein gutes Abitur haben wollen und damit einem bundesdeutschen Anspruch genügen wollen, dann sollten sie so viel wie möglich machen, nämlich damit gewährleistet ist, dass sie im Hochschulalltag bestehen.
Und das ist einfach nicht gegeben, ich erlebe es Tag für Tag.
Damit ist doch die Aussage gerechtfertigt, dass Bayern das bessere Abi als Thüringen hat!
Dass dabei einer Stochastik/Mengen nicht kennt erlaubt eben den Rückschluss auf den Lehrplan (der eben nicht ausreichend auf die Hochschule vorbereitet) bzw. auf das System, dass man in Mathe Abitur schreiben kann ohne in diesen Gebieten bewandert zu sein.
Wenn du nun sagst, der eine war eben auf einem schlechten Gym in Thüringen, dann sage ich dir, der eine hat das selbe Abitur bekommen wie alle anderen auch.
dazu kommt dann noch, was ich schon gesagt habe:
Ich spreche nicht von einer Schule in Thüringen !
Wenn ich von Thüringen spreche, dann ist damit Thüringen, und nicht eine Schule in Thüringen gemeint. Denn weißt du, nicht alle Menschen, die aus Thüringen kommen, haben an der selben Schule Abi gemacht.
Wieso nicht, oder kennst du Abiturienten aus mindestens 32 verschiedenen Gymnasien Thüringens um halbwegs aussagekräftig beweisen zu können das es keine Einzelfälle sind? Dies ist 1/3 der thüringischen Gymnasien und erst wenn man diese Anzahl von Gymnasien kennt kann man sich halbwegs ein Bild davon machen wie es an Thüringens Gymnasien zu geht.
Das hab ich schonmal erklärt, darauf gehe ich nicht mehr ein.
 
W

Wolfi

Guest
Also ne. Ich hab jetzt ne Weile versucht mitzulesen. Aber selbst ich komm net wirklich durch was du meinst. Einerseits widersprichst du dir selbst andererseits nimmst du etwas an, das nicht repräsentativ darstellbar ist. Aber vielleicht liegt es daran das ich deiner Meinung nach im Lehrstoff hinterherhänge. Vielleicht... Schliesslich habe ich ja Ostabi, habe auch nur eine verkürzte Ausbildung von zwei Jahren und bin noch dazu arbeitslos.

Oder aber, du schreibst so verwirrend, das selbst jemand mit einem IQ von irgendwas über 130 diesen Ausführungen gemäss deiner Wahl der Worte nicht folgen kann. Meine Schulbildung liegt vermutlich auf einem Standard der NICHT in Bayern gilt. Andererseits habe ich das auch nie gesagt. Meine Stärken liegen in einem anderen Feld als vermutlich dein. Das Thema wurde ja schon angesprochen. Es liegt zum einen an der verschiedenen Ausrichtung von Schulen und auch den Ansprüchen der Länder. Ich les aber erstmal morgen weiter bevor ich weitere Ausführungen zu diesem Thema loswerde.
Grüße.
S

((PS: Galaxy... Ich war da von 01 bis 03... Siemes Technik Akademie und Werk... ))
 
S

sesam

Guest
Wolfi schrieb:
Also ne. Ich hab jetzt ne Weile versucht mitzulesen. Aber selbst ich komm net wirklich durch was du meinst. Einerseits widersprichst du dir selbst andererseits nimmst du etwas an, das nicht repräsentativ darstellbar ist. Aber vielleicht liegt es daran das ich deiner Meinung nach im Lehrstoff hinterherhänge. Vielleicht... Schliesslich habe ich ja Ostabi, habe auch nur eine verkürzte Ausbildung von zwei Jahren und bin noch dazu arbeitslos.
Sarkasmus ist die Zuflucht schwacher Geister.

Wenn du mit mir diskutieren willst, dann bin ich gerne dazu bereit.

Kann schon sein, dass meine Wortwahl etwas undurchsichtig ist, aber ich versuche, mich klar auszudrücken.
 

Galaxy-Class

Lieutenant
Uhhh jetzt wird er ungemütlich.

sesam war mir sympatischer ;)

((PS: Galaxy... Ich war da von 01 bis 03... Siemes Technik Akademie und Werk... ))
Da hättest du den Döner treffen können... Der schafft doch auch da.
Cool und da biste extra von Berlin gekommen ? Wusste gar nicht das der olle Kasten so bekannt ist...

Nächste mal wenn du kommst sagsch bescheit, dann trinken wir noch ein Bier :)
 

Galaxy-Class

Lieutenant
ohh ich dachte das war vom 1ten bis zum 3ten dieses Monats, was natürlich vollkommen unlogisch ist. :thinker:

Deswegen auch "und du bist extra für 3 Tage runter gefahren ??" :D
Tja manchmal ist es ganz sinnvoll erst zu denken und dann zu schreiben...
 

USS Nelame

Lieutenant
Galaxy-Class schrieb:
Tja manchmal ist es ganz sinnvoll erst zu denken und dann zu schreiben...
Laut meiner Biologie-Lehrerin ist das kompletter Blödsinn, wie es jetzt richtig sein soll hat sie uns aber auch noch nicht so ganz plausibel gemacht
 

Stargamer

Captain
Teammitglied
Der Club schrieb:
Mit dem Unterschied, dass meine Minderheit ein Auszug aus der Allgemeinheit darstellt und deine nicht.
Falsch, entweder tut sie dies in beiden oder in keinem, es geht einfach nicht das eine kleine Gruppe Personen (die Gymnasiasten, die du kennst und auf die wir uns beide im Endeffekt beziehen) in deiner Argumentation einen Auszug aus der Allgemeinheit darstellen und in meiner nicht. Entweder stellt sie das in beiden da oder in keiner, anders gehts nicht.

Aufgrund dieser kleinen Personengruppe und unseren Erfahrungen kommen wir nämlich beide zu folgenden 2 Standpunkten:

Dein Standpunkt: Die Gymnasiasten die du kennst und deren Wissen stellen den Durchschnitt Thüringens da und alle die besser/schlechter sind stellen Einzelfälle da und spielen keine Rolle bei deiner Aussage die allgemein gültig ist.

Mein Standpunkt: Die Gymnasiasten die du kennst und deren Wissensstand können eine Abweichung vom Durchschnitt/Einzelfälle darstellen, der wirklich Wissensstand kann komplett anders aus sehen (egal ob besser oder schlechter).

Allerdings sage ich nirgendwo das es allgemein gültig ist weil diese Personengruppe einfach zu klein ist und zu viele Faktoren auf sie einwirken können um den Wissensstand zu verfälschen bzw. in eine andere Richtung zu lenken wodurch sie etwas nicht können was du kannst.

Und das ist der Knackpunkt in dieser Diskussion, weder für die eine noch für die andere Aussage gibt es stichhaltige Beweise das sie so 100%ig stimmt, allerdings wage ich mich nicht im Gegensatz zu dir auf das dünne Eis zu sagen meine Aussage ist allgemein gültig.

Und aufgrund dessen das du einfach nicht kapieren willst das man aus dieser kleinen Personengruppe keinen wirklich allgemein gültigen Rückschluss ziehen kann zieh ich mich aus dieser Diskussion zurück. Ich hab jetzt oft genug daraufhingewiesen wo dein Fehler liegt, du willst in nicht sehen und ich hab einfach keine Lust mehr ein und dasselbe noch x-mal durchzukauen.

Jeder hat seinen Standpunkt von dem er nicht abweichen will und fertig.
 

DJ Doena

Admiral
Teammitglied
Ich komme mir so alt vor, wenn ich dran denke, dass ich nächstes Jahr Zehnjähriges habe (Abi '97)
 

Galaxy-Class

Lieutenant
[Psychologie-Mode=on]
Heeeey Kopf hoch, so alt bist du nun doch auch wieder nicht. Viele sagen "mit 30 fängt das Leben erst richtig an".
Außerdem war Abi97 auch ein echt cooler Jahrgang.
Viele Menschen stehen auch vor der Schwelle zur 30 und es geht ihnen trotzdem gut. Mach dir nichts draus, sag dir: "Ich bin DJ Döner egal wie alt ich bin"
[Psychologie-Mode=off]
:p ;)
 
D

Dorie

Guest
ist es nicht seltsam, nicht mehr zur schule zu gehen? Ich bin nächstes Jahr fällig und kann mich nicht entscheiden, ob ich mich darauf freuen soll. Mir gefällts bei uns. Aber die Lernerei von unnützen Sachen geht mich sicher nicht ab.
 
Oben