3x18 Azati Prime

Benotung?

  • 1

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2

    Stimmen: 1 33,3%
  • 3

    Stimmen: 1 33,3%
  • 4

    Stimmen: 0 0,0%
  • 5

    Stimmen: 1 33,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    3
J

Johnny 23

Guest
@STO'VO'KOR
Original von Captain McKenzie:
Der Krieg in der Zukunft war ja nur eine Alternative Möglichkeit, die eintritt, wenn man die Sphären nicht zerstört.
Nach 4 Serien und 2 Kinofilmen (IV u. VIII) dürfte nun jeder gemerkt haben, daß sich im Star Trek Universum die Zukunft buchstäblich jede Minute verändert. In der Folge „Gestern, Heute, Morgen“ wurde letztendlich die gesamte Menschheit durch eine andere Anomalie ausgelöscht (die Szene mit Q und den Aminosäuren) bis Picard das schließlich rückgängig machte.
Das heißt: Future Boy’s Vorhersagen sind ungefähr so zuverlässig, wie ein TicTac bei Kopfschmerzen.
 
S

Sirak

Guest
Einmal das und zum Anderen es waren Insektoiden in der Vergangenheit der Menschheit um Waffen für eine invasion in der Zukunft zu verstecken. Eben drum können auch die Sphärenbauer versucht haben die Menschheit in der Vergangenheit zu vernichten. Wie haben es denn die Borg gemacht, als sie gemerkt haben, die Menschen in Verbindung mit der Föderation sind nicht uz besiegen, also wollten sie den ersten Warpflug verhindern um die menschen in der Vergangenheit schon zu assimilieren.
 

dsonnscheintschee

Moderator
Teammitglied
Max schrieb:
Soso, die Enterprise-J wieder :D

Also...

1. Häßlich? Was will man von einem Entwurf von Drexler schon erwarten? :D Habt Ihr mal gesehen, welche Konzepte er für die Voyager hatte?

Eines habe ich mal davon gesehen, ich habe leider kein Bild mehr davon, sah eher dem Stil von der Reliant ähnlich zusammen mit der Form der Voy. kombiniert. Kann auch nicht sagen ob das Canon war!

Wo kann man den bitte die Entwürfe von Drexler angucken?

Für ENT NX gab es ja auch andere, die verworfen wurden.
 
R

Roi Danton

Guest
Verdammt, da hab ich mich doch glatt verlesen, ignoriert meine Aussage weiter oben. Die Ausdehung wird ja auch wieder aus der Zeit gelöscht, bzw. die Zukunft war eine mögliche Zeitlinie.
 
S

Sirak

Guest
Ich weiß gar nicht was ihr gegen die Ent-J habt?! Es ist mal etwas Neues. Es ist einige Jhds später, da kann sich doch auch das Design weiterentwickeln, hin zu den absolut stromlinienförmigen Aufmachung. Ich kann mich noch daran erinnern, welch ein Aufschrei durch die ganze Fangemeinde ging als die Ent-E auf den Schirm kam, das war so ähnlich wie jetzt.
Ich muss zugeben, die ENT-J hat was schönes, harmonisches und die Star Trek typische Grundform ist doch erhalten geblieben, das ist eher etwas störend, dass man nicht mal den mut gezeigt hat etwas anderes zu kreieren.
 
P

Positronengehirn

Guest
Also für mich ist Harmonie etwas anderes!

Sieht halt etwas zu "postmodern" aus für meinen Verhältnise!
 
M

Max

Guest
@ Eberhard:

Asche auf mein Haupt. Da fürchte ich, muss ich mich korrigieren. Die Konzeptgrafiken, die mir im Gedächtnis herumgeisterten dürften vielmehr von Rick Sternbach, als von Doug Drexler gewesen sein. Ihr Stil (recht texturlose 3D-Computergrafiken) erinnerten mich wohl nur an Drexlers Wahl der Mittel.
Und was das Aussehen angeht: Ob Sternbach oder Drexler; das willst Du nicht sehen ;)
Ich weiß nicht, ob es die Bilder irgendwo als Grafiken gibt. Ich kenne sie aus einem Buch.
 
M

Max

Guest
@ Eberhard:
Ich kann aber versuchen, irgendwie Bilder davon zu beschaffen, wenn Du Dir diese "Schätze" wirklich antun willst!
Das ist dann aber so off-topic, dass ich es als Thema im 'Ships&Technologie'-Forum einstellen werde.

Zurück zur Ent-J:
Viel schwerwiegender ist in meinen Augen die Inneneinrichtung des Schiff. Auch hier kennen wir nicht viel, aber das was wir gesehen haben - dunkel-braun-graue Wand, verspielte Wandornamente, grau / rote Teppiche- wirkte unpassend. Selbst bei einer erweiterten Föderation wirkt der Stil nicht passend.
Einzig die Form des Fensters war ganz akzeptabel und neuartig.

Zu "Azati Prime":
Neben all der Spannung und Action freut mich dann aber auch, dass der harte Weg von Archer eben diesmal nicht funktioniert hat!
Dass Degra ihm seine Geschichte nur allzu gerne abkauft ist zwar ein wenig unglaubwürdig, auch wenn man von seinen Problemen mit der Waffe weiß, aber dennoch ein besser Ansatz, als andersherum.
 
R

RedMatch

Guest
Max schrieb:

Dass Degra ihm seine Geschichte nur allzu gerne abkauft ist zwar ein wenig unglaubwürdig, auch wenn man von seinen Problemen mit der Waffe weiß, aber dennoch ein besser Ansatz, als andersherum.
so einfach ist es nicht, es kommen ja noch ein paar folgen und da wird schon noch ordentlich diskutiert! ;)
 
M

Max

Guest
Captain Andreas schrieb:


so einfach ist es nicht, es kommen ja noch ein paar folgen und da wird schon noch ordentlich diskutiert! ;)
Klar, aber stell' Dir das mal genau vor: Jahrelang (!) arbeitest Du an einem Projekt, von dem Du überzeugt bist, dass es der einzige Weg ist, Deine Zivilisation zu retten. Dann kommt einer an, will die Konstruktion in die Luft jagen, und als das scheitert, erzählt er irgendeine Geschichte, und untermauert das damit, dass er weiß, wie Dein drittes Kind geheißen hätte und indem er Dir eine Medaille zeigt.
Ich will ja nicht sagen, dass damit schon alles an Überzeugungsarbeit getan war (da kommt in der Tat noch einiges), aber mit der Grundlage musste bei Degra schon ein gewaltiger Nährboden vorhanden sein. In diesem Zusammenhang ist sicherlich der Hinweis auf Degras Gewissensbisse ("...wie viele davon Kinder waren") natürlich schon bedeutend. Das kann natürlich ein echter Auslöser für ein Umdenken gewesen sein.

Schade finde ich, dass man keinen echten Bezug auf 3x14 "Kriegslist" genommen hat, denn wenn ich mich nicht sehr irre, fiel da der Name 'Trinnia' [sic?] (wohl nach Connor benannt ;) :D ) nicht, da es schon Probleme gab, als Archer die beiden anderen Kindernamen nicht nennen konnte. Danach war die Show aufgeflogen; unwahrscheinlich, dass Degra ihm dann noch von der Fehlgeburt erzählt.
Also muss es davor geschehen sein; in jedem Fall wäre es schon gewesen, wenn man das in 3x14 richtig eingebaut hätte.
 
J

Johnny 23

Guest
Original von Max:
Schade finde ich, dass man keinen echten Bezug auf 3x14 "Kriegslist" genommen hat, denn wenn ich mich nicht sehr irre, fiel da der Name \'Trinnia\' [sic?] (wohl nach Connor benannt ) nicht, da es schon Probleme gab, als Archer die beiden anderen Kindernamen nicht nennen konnte. Danach war die Show aufgeflogen; unwahrscheinlich, dass Degra ihm dann noch von der Fehlgeburt erzählt.
Jeder weiß, das die Menschen an Board regelmäßig aufs Klo müssen, nur wir sehen das nie! Stell dir das gleiche einfach bei Archer und Degra vor. Es ist nämlich Unwahrscheinlich, daß sie sich NICHT mehr zu sagen hatten, als in "Kriegslist" tatsächlich gezeigt wurde.

EDIT: Das ist übrigens eine effektive Methode, die Fehler in ST ein wenig euphemistischer zu interpretieren.
 

USS Nelame

Lieutenant
Soso, was se vergessen, das wird eben mal auf der Toilette geregelt, oder wie? :lol:

Find ich ein bisschen einfach um das so zu behaupten. ich vermute eher, dass die Autoren mal wieder den Durchblick verloren haben, als sie die Fehlgeburt mit einbauten, oder war es Degra, der dies in 3x18 erwähnt hatte?...
 
J

Johnny 23

Guest
Wie gesagt, daß mit den imaginären Szenen ist immer noch besser, als sich über die Autoren zu :brmbl:
 
P

Positronengehirn

Guest
Nun ja - ich habe auf dem Pseudo-Schiff eigentlich keine Toilette gesehen...

Abgesehen davon kann Degra ihm nichts davon erzählt haben, da es bei den ersten beiden Kindern schon arg Probleme gab die zu nennen und danach die Show vorbei war! Es könnte höchstens möglich sein, dass es in der Dbeschädigten Datenbank noch Infos dazu gab! Aber das widerspricht auch wieder der Aussage, dass es ihm Degra angeblich persönlich gesagt hat!

Alles in allem kann mansagen, dass diese Aussagen irgendwie von den Autoren eingefügt worden ist, ohne wirklich zu wissen, was vorher gesagt wurde...
 
R

RedMatch

Guest
man hat gerade mal 40 minuten von der "debatte" zwischen degra und archer in "strategem" gesehen. vielleicht hat degra archer das ganze aber eine minute vorher gesagt. sich über sowas zu ärgern is doch blöd! ;)
 
Oben