Lieblings-Star-Trek-Film des Forums (2. Runde)

Runde 2

  • Star Trek - Der Film / Star Trek - The Motion Picture (1979)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Star Trek II - Der Zorn des Khan / Star Trek II - The Wrath of Khan (1982)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Star Trek IV - Zurück in die Gegenwart / Star Trek IV - The Voyage Home (1986)

    Stimmen: 2 16,7%
  • Star Trek VI - Das Unentdeckte Land / Star Trek VI - The Undiscovered Country (1991)

    Stimmen: 2 16,7%
  • Star Trek - Treffen der Genarationen / Star Trek - Generations (1994)

    Stimmen: 1 8,3%
  • Star Trek - Der Erste Kontakt / Star Trek - First Contact (1996)

    Stimmen: 2 16,7%
  • Star Trek - Der Aufstand / Star Trek - Insurrection (1998)

    Stimmen: 3 25,0%
  • Star Trek - Nemesis / Star Trek - Nemesis (2002)

    Stimmen: 2 16,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    12
  • Umfrage geschlossen .
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Max

Guest
[...] dann sind Höhere Wesen inkonsequent. Außerdem gefallen sie mir einfach nicht. Naja, die Q schon!!! :D
Wie war das - inkonsequent ;) :D

Star Trek hatte immer großen Wert auf die technische Komponente gelegt und das in TNG sogar bis zum Excess getrieben, so dass dafür eigens ein [wiki=Technobabble]eigener Begriff[/WIKI] kreiert wurde. Wenn man also anfängt Star Trek zu erklären, dann sind Höhere Wesen inkonsequent. Außerdem gefallen sie mir einfach nicht. Naja, die Q schon!!! :D
Ich versuche es nochmal zu erklären.
Grundsätzlich gibt die Technik der Sci-Fi schon einen bestimmten Rahmen.
Letztendlich ist es aber grausam langweilig, wenn die Regeln von den Fähigkeiten der Menschen definiert werden. Nur weil ein Hauptaugenmerk (wenn Du das schon bei TNG betonst, was ist dann erst mit VOY?) auf der Technik lag, kann man die anderen Aspekte der Wirklichkeit nicht negiert wissen wollen. Es entsteht daraus auch kein Widerspruch, wie Du auch daran erkennst, wieviele Wissenschaftlicher auch gläubig sind.
Vielleicht liegt Dir nichts an Esoterik, da geht es mir so ziemlich genauso. Aber wozu denn dann in den Weltraum gehen, wenn man dort nur die (Kriegs-)Spiele der Erde nachstellt. Weil die Phaser so toll blitzen? Das macht doch keine Sci-Fi mit Fantasie aus!
Interessant wird es doch eben dann, wenn die menschlichen Analyse-Apparate nicht mehr ausreichen um einer Sache auf den Grund zu gehen. Diese Sache muss dabei nichts Übernatürliches sein, sie muss nur noch außerhalb des bestehenden Erfahrungsschatzes sein.
 
M

Max

Guest
Die DVD von Star Trek V habe ich mir noch vor der von Star Trek II gekauft.

"The final Frontier" - und deswegen seh ich den Film auch hin und wieder sehr gerne - ist doch der TOS-Film überhaupt.

Die Story, die Figuren, die Effekte, die Atmosphäre - kein Film entspringt mehr der Mentalität der Originalserie!
Die Suche nach Gott: ziemlich esoterisch und natürlich zum Scheitern verurteilt. Aber was war mit "Eden"? Das ist eine Thematik, die man von TOS erwarten kann. Die Beantwortung aller Fragen im Film sind doch ganz nett, ebenfalls in TOS-Botschafts-Stil.
Von Sybok bis zur Katzenfrau: Das passt doch auch. Mal eben einen Halbbruder einführen, ist ein klassischer Schachzug. Die anderen Figuren sind durch und durch skurril, eine Gemeinsamkeit mit so mancher Gestalt aus der Original-Serie.
Gleiches gilt für die Effekte: Manche sind furchtbar schlecht, aber nur aus einer Erwartungshaltung heraus, die verhindern würde, dass man sich TOS überhaupt anschaut. Anderes läßt sich sehr schön genießen: Die Enterprise vor dem Mond, der Shuttle-Crash und anderes.
Die Atmosphäre ist ebenfalls oft einfach wie aus einer TOS-Folge rausgeschnitten: Uhura, die singt, die Bar auf Nimbus III, (manchmal schon alberner) Humor mit allen Beteiligten; das Trio beim Campen im Grunde eine Weiterentwicklung.

Fazit: Wer Star Trek V nicht mag, mag auch TOS nicht ;) :D
 
J

Johnny 23

Guest
@Max
Das verstehe ich gut. Auch ich habe was für den fünften Teil übrig. Jedoch die peinlichen bis billigen Tricks und die leider unmöglich zu übersehenden Logikfehler verhinderten bis heute, daß die DVD in meiner Sammlung landete. Ich weiß ja garnicht wo ich überhaupt anfangen soll! Daher lasse ich es lieber gleich.

Worum ging es nochmal? Ach ja, Lieblignsfilm. Tja, ich kann mich immer noch nicht zwischen I und VIII entscheiden. Was soll's, ich nominiere I (na das ging ja schnell), der hat den Kultfilm praktisch erfunden.
 
M

Max

Guest
@Max
Das verstehe ich gut. Auch ich habe was für den fünften Teil übrig. Jedoch die peinlichen bis billigen Tricks und die leider unmöglich zu übersehenden Logikfehler verhinderten bis heute, daß die DVD in meiner Sammlung landete.
Lieblingsfilm ja nicht gleich, aber wenn man für TOS was übrig hat, sieht man über schlechte Effekte und Logikfehler doch eh hinweg.

Worum ging es nochmal? Ach ja, Lieblignsfilm. Tja, ich kann mich immer noch nicht zwischen I und VIII entscheiden. Was soll's, ich nominiere I (na das ging ja schnell), der hat den Kultfilm praktisch erfunden.
Stimme doch für ST I, er hat es verdient!
 
J

Johnny 23

Guest
Du weist aba schon, dass das ne umfrage ist?
Ich stimme für I

@Max
Ich habe das mit der Logik wirklich versucht, aber es geht einfach nicht. Ins Zentrum der Galaxis? Also bitte...
Mit den Effekten kann ich leben, auch mit den nicht returchierten Drahtseilen an denen Kirk hängt, als er mit Sybok in der Shuttlerampe kämpft.
 
M

Max

Guest
Ich stimme für I
Warum merkt man davon im Umfage-Ergebnis oben nichts?

Ich habe das mit der Logik wirklich versucht, aber es geht einfach nicht. Ins Zentrum der Galaxis? Also bitte...
Auch das hat doch Tradition, wenn ich an "Die Spitze des Eisbergs" denke! Wo ist denn da überhaupt das Problem? Sybok hat Verbindung zu "Gott" der notfalls beim Überwinden der großen Distanz und beim Durchbrechen der Grenze selbst ein wenig nachgeholfen hat - bei den Klingonen dann auch ;) :D Dass es für soetwas Mittel und Wege gibt, beweist TNG "The Nth Degree" ja auch :)

Andere Filme stecken auch voller Logikfehler, darunter die Klassenstreber "First Contact" und "The undiscovered Country", aber dazu mehr, wenn die in künftigen Runden rausfliegen ;) :D
 
J

Johnny 23

Guest
Na das wollen wir doch nicht hoffen.

Zu I: Ich kann nicht mehr voten. Liegt wohl daran, daß ich meine Stimme bereits vor geraumer Zeit abgegeben (vermutlich für VIII) und es inziwischen vergessen habe.

Zur Logik: Das Zentrum der Galaxis ist nur eines von vielen Beispielen. Außerdem spricht mich ein Großteil des Settings, nämlich der Planet überhaupt nicht an.
 
M

Max

Guest
Zu I: Ich kann nicht mehr voten. Liegt wohl daran, daß ich meine Stimme bereits vor geraumer Zeit abgegeben (vermutlich für VIII) und es inziwischen vergessen habe.
Dann war das also ein symobilischer Akt, mit Star Trek I?
Schau auf Dein Umfrage-Ergbnis. Du hast für den Film abgestimmt, der kursiv dargestellt ist.

Zur Logik: Das Zentrum der Galaxis ist nur eines von vielen Beispielen. Außerdem spricht mich ein Großteil des Settings, nämlich der Planet überhaupt nicht an.
Sicher gibt es Kleinigkeiten, die einen stören können, aber bei mir war kein Punkt dabei, der mir richtig die Laune am Film verdorben hat (so wie es Spike mit den Ungereimtheiten bei "Nemesis" ging) und das ist doch das Entscheidende. Am Schlimmsten fand ich die Raketen-Schuhe-Aktion insgesamt, speziell dabei aber den Flug durch die 78 Decks. Diese Verstimmung stammte aber noch aus einer Zeit, als ich wusste, wieviel die Decks die Ent-A hat, aber noch nicht recht verstand, dass die Film-Leute Insider-Jokes einbauen.

Anonsten muss auch ich natürlich echt Nachsicht mit manchen "Settings" üben; der Planet ist so ein Fall. Gut, der Planet selbst ist in Ordnung, nur der Steinkreis ist echt übel. Aber auch hier gibt es eine erstaunliche Nähe zu den albernen TOS-Requisiten - wer sich darüber beschwert, ist zu verwöhnt ;)

Nur am Rand bemerkt ist die Brücke aus ST V die schönste aller (TOS-) Filme!
Sie hat die gelungene Aufteilung ist aber nicht so angestaubt/altbacken wie in den Filmen II und III, und wirkt erfreulich offen und hell. Die Einrichtung hat sie mit der von Star Trek VI so ziemlich gemeinsam, und auch wenn ich weiß warum dort einige Veränderungen (natürlich wurde der düsteren Stimmung des Films Tribut gezollt) vorgenommen wurde, finde ich das rote Leder fast schon und die Digitaluhren komplett peinlich.
 

USS Nelame

Lieutenant
Fazit: Wer Star Trek V nicht mag, mag auch TOS nicht ;) :D
Genau so ist es, ich mag weder den Film, noch die Serie ^^

ST V ist so ziemlich der schlechteste ST-Film, den ich kenne. Mich wundert ja immer noch die da wohl sehr gängige Taktik, die eigenen Offiziere einen Striptease hinlegen zu lassen, um die Gegner in eine Falle zu locken, auch kommt für mich schon die Gefangennahme des Aussenteams auf Nimbus 3 sehr unmotiviert und die Verbindung zwischen Sybok und Jesus durch diese alberne Messias-Geschichte (ich meine mich entfernt noch an irgendeine Szene auf einem exelähnlichen Tier erinnern zu können) war ja wohl das Letzte.
Früher hab ich den Film aus religiösen Gründen abgelehnt, heute sind des die extremen Logikfehler, die grottig schlechten SFX und die vergleichweise banale Story.
 
M

Max

Guest
ST V ist so ziemlich der schlechteste ST-Film, den ich kenne. Mich wundert ja immer noch die da wohl sehr gängige Taktik, die eigenen Offiziere einen Striptease hinlegen zu lassen, um die Gegner in eine Falle zu locken, [...]
das ist halt TOS!
Ich bin auch kein Freund dieser Szene, aber wenn keine anderen Mittel sinnvoll sind, warum nicht Uhura ins Rennen schicken? Im Grunde wenigstens mal eine Alternative zum dauernden Geballer.

[...]auch kommt für mich schon die Gefangennahme des Aussenteams auf Nimbus 3 sehr unmotiviert und die Verbindung zwischen Sybok und Jesus durch diese alberne Messias-Geschichte (ich meine mich entfernt noch an irgendeine Szene auf einem exelähnlichen Tier erinnern zu können) war ja wohl das Letzte.
Früher hab ich den Film aus religiösen Gründen abgelehnt[...]
Wie kann man den Film aus religiösen Gründen ablehnen??? Ist die Gestalt auf diesem Planeten im Zentrum der Galaxie denn Gott? Nein. Also kann sich kein Gläubiger daran stören. Ich würde es ja verstehen, wenn der Film die Botschaft vermitteln würde, man hätte Gott gefunden und Sybok wäre eine Art Messias. Aber das ist nicht der Fall! Und weil klar war, dass man es nicht wagen würde, den echten Gott zu zeigen, so wurde dem Film ja vorgeworfen, sei er von Beginn an langweilig, denn der Ausgang stehe ja schon fest.
Noch was : Was bedeutet "exelähnlich" :confused:

Als echte Logikfehler sehe ich die Raketenstiefel und vielleicht noch die große Distanz, die man in kurzer Zeit zurückgelegt hätte. Der Rest ist in der Norm.
 
J

Jason Maguire

Guest
Ich muss wohl grad an Microsofts größtes Unding gedacht haben, als ich den Esel ins Spiel bringen wollte :D

ursprünglich sollte das "eselähnlich" heißen :p
und ich wollte schon sagen, dass das Excel geschrieben wird :D

Wobei man da soooo schöne Makros schreiben kann :D
 
J

Jason Maguire

Guest
Letzter Tag der ersten "Vorrunde"!!!

Der Zeit auf den Abschussplätzen:

Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock / Star Trek III - The Search of Spock (1983)

&

Star Trek V - Am Rande des Universums / Star Trek V - The Final Frontier (1989)

mit je Null!!!! Stimmen

knapp entkommen anscheinend (nach derzeitigem Stand):

Star Trek - Der Film / Star Trek - The Motion Picture (1979)

&

Star Trek - Der Aufstand / Star Trek - Insurrection (1998)

mit je einer Stimme
 

Boothby

Admiral
Teammitglied
Und weiter Geht's mit Runde 2.

Beiträge zusammengeführt gesplittet und dabei Haare verloren.

Eine kleine Regeländerung ab Runde 2. Ich hab mir gerade überlegt, wenn in einer Runde Filme mit 0 Stimmen ausscheiden, dann müßte, gesetzt den Fall bei gleichem Stimmverhalten, die folgende Runde genauso ausfallen. Ich denke wir sollten neben den 0-Stimmen-Filmen auch jene ausscheiden lassen die dann der 0 am nächsten sind. Was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J

Jason Maguire

Guest
Na wie billig einfach den vorhandenen Traed weiter zu führen. :D

Da hatte ich mir von einem Boardgott dann doch mehr erwartet ;)
 
M

Max

Guest
Bist Du in Eile?

BTW: Ich werde bis zum Schluss nie Star Trek VI wählen :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben