Habt ihr mich vermisst???

K

Kes

Guest
Naja Affinität ist es eher weniger, ich mochte nunmal Kes gern als Namen und hatte irgendwann mal diverse Namen im Namensbuch nachgeschlagen und Kira hat slawische Wurzeln (die Herrscherin) und slawische Wurzeln hab ich auch... so entsteht sowas ^^ Und alle Namen sind eben eher geläufiger... Tiberius ist schon ziemlich aussergewöhnlich... Und ich hab ja auch nur die Nachnamen als Beispiel genannt, weils echt offensichtlich wäre =O).
Und ja, die Kombi von englischen Vornamen mit einem "bedeutungsvollen" deutschen Nachnamen ist gewöhnungsbedürftig, aber ganz ehrlich, ich habs net so mit altdeutschen Namen, die sind hier etwas "abgenuckelt"... Ökos und andere komplizierte Menschen nennen ihre Kinder so, das muss ich net haben *duck*

=O)
 
M

Max

Guest
Und ja, die Kombi von englischen Vornamen mit einem "bedeutungsvollen" deutschen Nachnamen ist gewöhnungsbedürftig, aber ganz ehrlich, ich habs net so mit altdeutschen Namen, die sind hier etwas "abgenuckelt"... Ökos und andere komplizierte Menschen nennen ihre Kinder so, das muss ich net haben *duck*
Also ich finde, ein bedeutungsvoller Nachname wie Ritter ist da noch von Vorteil, weil ein Vorname z.B. aus einem anderen Sprachraum dann nicht so wirkt, als wolle man den Nachnamen "kompensieren".
An was denkst Du, wenn Du von altdeutschen Namen sprichst? - etwa "Maximilian"? :lol: :p ;)
 
K

Kes

Guest
Danke Jason .... hmmmm ich weiß auch nicht =OD

@Max
Nääää, ich will ja keene Schessika-Schantall oder Tschastiiin Fraktion aufmachen. Und mit altdeutsch meinte ich eher sowas wie Lennart, Siegfried, Friedrich, Paul-Johannes, so in die Richtung...
Maximillian ist definitiv zeitlos *honigumsmaulschmier* ne im Ernst, Maximillian kommt eigentlich net aus der "Mode" klingt immer neutral
 
Oben