das gibt ärger!

B

bubblegum

Guest
Wie ist das eigentlich mit euch, die ihr alle gegen Voyager seid?
Habt ihr alle Folgen gesehen? Wenn nicht, dann könnt ihr doch gar nicht mitreden.
Wenn doch, dann kann die Serie ja so schlimm nicht sein, oder? Ich würd mir jedenfalls keine Serie ansehen, die ich grottenschlecht finde.

------------------
 
V

V'Ger

Guest
bubblegum schrieb:
Wie ist das eigentlich mit euch, die ihr alle gegen Voyager seid?
Habt ihr alle Folgen gesehen? Wenn nicht, dann könnt ihr doch gar nicht mitreden.
Wenn doch, dann kann die Serie ja so schlimm nicht sein, oder? Ich würd mir jedenfalls keine Serie ansehen, die ich grottenschlecht finde.

findest du irgendwas auf der welt schlecht? wenn ja - dann hasst du bestimmt nicht alles gesehen/gehört davon. wenn doch - warum guckst/hörst du dir den mist an?

das is doch keine argumentation!

falls es dich beruhigt, die meisten haben hier ds9 als lieblingsserie und trotzdem haben wir die teile kräftig auseinandergepflückt, als sie liefen
 
B

bubblegum

Guest
findest du irgendwas auf der welt schlecht? wenn ja - dann hasst du bestimmt nicht alles gesehen/gehört davon. wenn doch - warum guckst/hörst du dir den mist an?
Wenn du so an die Sache rangehst, würde es aber so heißen:
Findest du etwas auf der Welt schlecht? Wenn ja - hast du genug Informationen darüber, dass du überhaupt urteilen kannst? Und der zweite Punkt sollte einfach bedeuten: Wenn ihr VOY so schlecht findet, dann seht es euch doch einfach nicht an. Das bezog sich auf Zitate wie:

Ich kann Voy nicht mehr sehen!



------------------
 
M

Matze

Guest
stchatter schrieb:

...Nun geht die Voyager auf Transwarp...
Hast du ST mal wieder nur flüchtig geguckt? In der Folge, in der die Voyager die Spule geklaut hat, da hat Janeway doch am Ende gesagt, dass die Transwarpspule nach 15000 Lichtjahren oder so verbraucht war!
 
D

damar

Guest
Ich weiß auch nicht was alle gegen voyager haben so schlecht ist sie ja gar nicht.Sie trägt ja am besten den startrek gedanken,ein schiff weit weg von zu hause das ständig was neues erlebt .In Tos war es ja auch nicht anders.

------------------
 
D

damar

Guest
Ich weiß auch nicht was alle gegen voyager haben so schlecht ist sie ja gar nicht.Sie trägt ja am besten den startrek gedanken,ein schiff weit weg von zu hause das ständig was neues erlebt .In Tos war es ja auch nicht anders.

------------------
 

Stargamer

Captain
Teammitglied
Wo bitte sehr ist in Voyager der Star Trek Gedanke Damar. Ein Schiff das alle naselang etwas zerstört dessen Captain ständig seine Meinung ändert das ist also angeblich der Star Trek Gedanke? Das glaube ich nicht so ganz.
 
D

damar

Guest
Glaubst du in DS9 oder den Kinofilmen war irgendwo der startrek gedanke zu sehen.

------------------
 
D

dailytrek

Guest
Stargamer schrieb:
Wo bitte sehr ist in Voyager der Star Trek Gedanke Damar. Ein Schiff das alle naselang etwas zerstört dessen Captain ständig seine Meinung ändert das ist also angeblich der Star Trek Gedanke? Das glaube ich nicht so ganz.
Na wenigstens wird da endlich mal ein Schiff der Sternenflotte auch ein wenig verbeult! Ich persönlich stehe bei VOY zwar mehr auf die Episoden wie 'Unforgettable' und 'Muse', aber das ganze 'Wir machen unser Schiff nicht kaputt' bei TNG ging mir immer auf die Nerven. Und als sie es dann kaputt gemacht haben, brauchten sie dazu gleich einen Film. DS9 habe ich mir nicht mehr angeschaút, da dort die gleiche Choose lief. Und als sie die Intrepid dann geschrottet haben, gab es kurz darauf eine Neue.

Mal ehrlich, ich sehe mir jetzt seit ca. 25 Jahren Star Trek an, und nie ging da böse was in die Binsen. Ich bin mittlerweile froh, wenn die Voyager eine aufs Dach bekommt, und freue mich auch immer wieder, wenn sie wieder ein Loch stopfen können.

Das hat sicherlich nicht sehr viel mit dem ST-Gedanken zu tun, aber es ist einmal etwas Neues. Imho natürlich.
 
V

V'Ger

Guest
dailytrek schrieb:
Mal ehrlich, ich sehe mir jetzt seit ca. 25 Jahren Star Trek an, und nie ging da böse was in die Binsen. Ich bin mittlerweile froh, wenn die Voyager eine aufs Dach bekommt, und freue mich auch immer wieder, wenn sie wieder ein Loch stopfen können.
Und genau da ist mein Problem: Mr. Pikkert könnte sich "problemlos" in Grund und Boden schiessen lassen, er würde sich zu nächsten Raumdock schleppen und in der nächsten Folge (ca. 2 Wochen später) könnte er wieder mit dem strahlenden Hotelschiff Enterprise-D wieder durchs All schippern. Die Voyager kann das nicht! Wenn sie schon so zusammengeschossen wird, muss man mindestens über 3 Folgen hinweg erkennen, wie sie wieder repariert wird (wobei selbst das unrealistisch ist, weil sie Materialen erhandeln müssen und so dramatische Schäden, wie zum Teil zu sehen war, sind nur mit Hilfe eines Raumdocks zu beheben). Nur Raumdock - woher nehmen? Also ist es absoluter Blödsinn, wenn die Voy zusammengeschossen wird und in der nächsten Folge kein Kratzer mehr zu sehen ist und Janeway müsste sehr viel mehr als Picard darauf achten, das das Schiff so wenig wie möglich beschädigt wird. Das geht aber nicht so:

Kim: "Captain, ein Schiff nähert sich und ruft uns!"
Janeway: "Das ist ne Falle! Alle Energie auf die Schilde und Phaser! Feuer frei! Laden sie die Photonentorpedos 112 und 113 und ignorieren Sie, das wir nur 50 haben dürften. Feuer!"
 
B

bubblegum

Guest
lol@V'Ger
Ach weißt du, darüber würde ich mir nicht so viele Gedanken machen. Klar wird bei Voyager oft die Logik verletzt aber die Hauptsache ist doch, dass die Serie einen einfach gut unterhält. Und sie hat ja auch viel vom sog. Star Treck Gedanken. Das sind dann die Folgen, wo so viel von Moral u. 1. Direktive gefaselt wird, dass ich fast einschlafe. Ich geb's ja zu, ich bin ein Action Fan. :D

------------------
 
D

Darkwolf

Guest
Also ich finde Voyager ganz ok. Bis auf Kim sind die Charaktere ganz in Ordnung. Janeway hat zwar erheblich Stimmungsschwankungen bei der Auslegung der obersten Direktive, aber was solls. Miese Folgen hatte jede Serie. Man denke nur an die letzte DS9 staffel. V'ger hats ja erwähnt.
Allerdings wäre ich auch dafür die Voyager zu zerstören und die Besatzung sterben zu lassen. Ich denke mal das würde die Serie echt aufwerten. So ein unerwartetes Star Trek untypisches Ende wär mal was cooles.
 
C

Capt. Mundt

Guest
Matze schrieb:
Hast du ST mal wieder nur flüchtig geguckt? In der Folge, in der die Voyager die Spule geklaut hat, da hat Janeway doch am Ende gesagt, dass die Transwarpspule nach 15000 Lichtjahren oder so verbraucht war!

Denkst du, die haben in so einem riesen Brocken Stahl nur eine Transwarpspuhle? Dann wären die Borg wohl irgendwie nicht unbedingt perfekt :D
 
S

Sheridan

Guest
Ich kann es ehrlich gesagt nicht mehr hören !!!

Ich persönlich finde Voyager ok, auch wenn
sie im Gegensatz zu den anderen Serien viele Schwächen hat, z.B. zuviel Action, unlogische Drehbücher, schlechte Besatzung, usw.
Wenn jemand also die Serie absolut NICHT mag, dann soll er sie sich auch nicht ansehen und sie nicht beleidigen, wie es viele leider tun.Ich möchte euch mal sehen, wenn ihr in einen völlig unbekannten Teil der Galaxie gestrandet seid und euch auf einen sehr langen Weg nach Hause macht.Was Janeway angeht, das sie angeblich zu "hart" ist, liegt einfach an den Völkern in diesem Quadranten.Denn die meisten sind ziemlich mies und hinterhältig (Kazon/Borg/Vidianer/ und tausend weitere Völker.Denn es ist klar, diese Serie ist reine Geschmackssache und wer sie nicht mag, sollte sie auch NICHT beleidigen.Ausgenommen ist natürlich KRITIK !!!!

--------------------------
Liegt ein Fähnrich tot im Shuttle, waren es die Romulaner, ganz klare Sache :bounce:

------------------
 
A

Admiral Labs

Guest
NEIN!!!
DIE VOYAGER GEHT NICHT DRAUF!!
JANEWAY WIRD ASSMILILIERT ABER DIE VOYAGER KOMMT NACH HAUSE!!
 
J

JeanLuc

Guest
stchatter schrieb:
Voyager ist mit Abstand das schlechteste, was Param. jemals produziert hat. Die sind doch nur darauf aus durch die ganze Action Zuschauer zu locken. Der eigentliche Gedanke Star Treks geht in dieser Serie total unter!


Sag mal hast du se noch alle???????????????????????
 
D

dailytrek

Guest
@V'Ger: Stimmt schon, wobei man daraus auch einen Schuh machen kann. Die Voyager wurde auf eine 'Laufzeit' für drei Jahre ohne Trockendock ausgelegt. Also sollte sie so lange auch fliegen können. Dann hat sie auch diese nette organischen Gelpacks an Bord, denen ich jetzt einfach mal regenerative Fähigkeiten zutraue. ;)
Und bei diesen drei Jahren gab es noch einen guten Schachzug. Stichwort Scorpion. Die Voy hat nun Borgtechnologie in die Systeme integriert, und Nanosonden sind ja wunderbare Reparatureinheiten.
Ist zwar etwas weeeeit hergeholt, aber denkbar.

@JeanLuc: Deine ?-Taste sollte auch mal wieder ins Trockendock! ;)
 
S

Sovok

Guest
Wisst ihr was ich mache, wenn die letzte Folge der 7. Staffel vorbei ist? Ich zähle mal die toten Aliens, die zerstörten Schiffe, explodierten Planeten, verlorene Crewman und abgeschossenen Torpedos und mache eine Website auf, mit dem Namen: "Der Preis der Heimat"
 
P

PSIplus

Guest
Irgendwie ist die ganze Star Trek Story eine zusammenhängende Geschichte, das gab es nicht erst bei DS9. Auch bei TOS, wenn noch nicht so stark sichtbar, gab es einiges was sich über die ganze Serie hinaus entwickelt hat (Klingonen-, Romulanergeschichten). Und auch die Sache mit den Borg ist eine solche "kleingeschichte", mit denen alle zu kämpfen haben. Das sich Star Trek weiterentwickelt hat, hat die Sache mit dem Dominion gezeigt. Man hat einen enorm überlegenen Faktor in den Alphaquadranten gesetzt. Anfangs war das Dominion allen überlegen, und hat alle untereinander ausgespielt sodass es nur noch die Trümmer zu übernehmen hatte. Und hätten nicht die Profeten nachgeholfen und 4000 Dominionschiffe vernichtet (der "der ST-Captain muss immer gewinnen"-Faktor ;)) dann währe der Alphaquadrant gefallen.
Seven of Nine einzuführen, wahr zweifellos eine kommerzielle Überlegung, jedoch nicht allein das: Als der Marquis-Teil der Crew mit dem Sternenflotten-Teil der Crew zusammengewachsen war, hatte die Crew ihre primäre-ST-besonderheit verlohren (man denke an Spok, Worf und Data, bei DS9 war es meiner Meinung nach Bajor und die Bajoraner) und so hat man Seven, als Borg hinzugefügt. Abgesehen von ihrem Aussehen ist sie ein wichtiger faktor, weil sie der Voyager viel Technologie geliefert hat, und viel Wissen über die Borg.
Voyager war keine schlechte Serie, nur sie wich vom "normalen" Star Trek Kurs sehr stark ab, und das gefällt vielen nicht. Aber das ST-Universum ist groß, und die Enterprise kann nicht immernur im Alphaquadranten bleiben und gegen böse kleine leute kämpfen die schon jeder kennt.
Anstatt alles zu vernichten und sich dann frölich auf die Asche zu setzen sollte man Voyager lieber weiterentwickeln. Die Serie basiert zwar darauf das die Voyager 70 Jahre von daheim entfernt ist, aber das muss ja nicht immer so bleiben...

Star Trek ist eine lebendige Geschichte. Das sollten wir nicht ausser Acht lassen
 
Oben