4.09 - Kir'Shara

Boothby

Admiral
Teammitglied
Eure Bewertung der Folge?

Eine kurze Zusammenfassung
Höhlenwanderung, Suche im blauen Nebel, eine kleine Folter, kurze aber heftige Schlacht, Happyend

Am interessantesten fand ich die letzte Szene. Sie lässt spannende Ereignisse erwarten. Für alle die nicht so lange warten können:
Die Romulaner sind im Spiel.
 
R

RedMatch

Guest
die folge ist doch ein grandioser und gelungener abschluss des vulkanischen dreiteilers. bisher haben alle folgen der vierten staffel gefallen, und vor allem die letzten sechs episoden wurden immer besser. was die letzte szene angeht: die gehört zu den besten schlussszenen der startrek-geschichte.
 
P

Phoenix

Guest
Das war wirklich eine großartige Folge. Wirklich klasse. Das einzige was vielleicht zu bemängeln wäre
Ich hab mir von anfang an gedacht das der Führer des Hohen Rates (kann mir den dummen Namen nicht merken) entweder ein Romulaner oder ein Anhänger einer Radikalen Gruppe (wie die die Archer kennen gelernt hat in 1x17 - Fusion)
aber von dieser kleinlichen Offensichtlichkeit war die Episode wirklich Phenomenal.
 
R

RedMatch

Guest
antwort für phoenix:

er ist weder ein romulaner, noch ein anhänger einer radikalen gruppe. er arbeitet allein, und will die wiedervereinigung erreichen. aus welchen gründen? das sehen wir dann ab der folge "babel one".
 
P

Phoenix

Guest
Antwort für Captain Andreas
Nur weil er die Wiedervereinigung erreichen will würde ein Vulkanier nicht so emotional und bösartig reagieren, Spock hatte das jedenfalls nicht nötig. Und ich denke Schon das der Vorsitzende zu einer der beiden Fraktionen gehört, auch wenn das nicht gesagt wurde halte ich es vom Charakter für offensichtlich.
 
T

tekin

Guest
Antwort für Captain Andreas & Phoenix
findet ihr es nicht bisl googie, per spoilercodes zu diskuttieren?
 
R

Roi Danton

Guest
Sehr wahrscheinlich etwas, dass die Bedeutung von "gaga" oder "seltsam" oder "verrückt" hat.
 
R

RedMatch

Guest
wir wissen aber, dass die vulkanier biosher nicht die vulkanier sind, die wir von tos, tng, ds9, voy und den filmen her kennen. deswegen gab es ja diese "revolution"!
 
P

Phoenix

Guest
biosher???

Klar hab ich mitbekommen das die 2 unterschiedlich sind, aber sie versuchen beide ihre Gefühle durch Logik zu unterdrücken, nur das die Logik der Ent Vulkanier fehlerhaft ist. Ausserdem sind die Ent Vulkanier nicht so Friedfertig/Friedliebend wie die aus TOS, aber ihre Emotion zu unterdrücken versuchen beide. Deswegen fand ich den Vorsitzenden so aus der Reihe tanzend.
 

Spike

Admiral
Teammitglied
Also das war bisher die beste Folge dieser Staffel und sicherleich eine der besten Folgen der Serie.

Wie schon das letzte Mal angemerkt, gibt's in der Folge starke Parallelen zum Irak-Krieg.

Höhepunkt war das Gefecht zwischen Andorianern und Vulkaniern. Das und Sovals Folterung zeigen aber, dass es noch ein steiniger Weg bis zur Gründung der Föderation ist.

Trip hat sich ziemlich gut als Kommandant der Enterprise gemacht. Und jetzt wo Kos seine Ehe mit T'Pol aufgelöst hat, bin ich gespannt, wie's mit den beiden weitergeht.

Grad wenn man glaubt, dass das ganze nicht mehr zu toppen ist, tauchen plötzlich Romulaner auf, die die Wiedervereinigung anstreben. Ärgerlich daran war aber, dass erstens V'Las, obwohl er unter Mordverdacht steht, frei herumlaufen darf und zweitens die Romulaner die selben Uniformen trugen wie in "Nemesis". :brmbl:

Continuity-Bits
  • City of Gol - Anspielung auf die telekinetischen Waffe, die in der TNG-Doppelfolge "Der Schachzug" eine wichtige Rolle spielte.
  • Lirpas - Zum ersten Mal in der TOS-Folge "Amok Time" zu sehen.
  • Tomed Mission - Anspielung auf den Tomed-Zwischenfall, der dazu führte, dass sich die Romulaner in die Isolation zurückzogen
 

Spike

Admiral
Teammitglied
Interessantes Detail:
Der Romulaner am Ende der Folge war der Vulkanier, der behauptet hat, früher mal mit T'Pol zusammengearbeitet zu haben.
 
M

Max

Guest
Nun ja, ehrlich gesagt, ist einiges an Kir'Shara furchtbar. So schön die Schiffe der Vulkanier sind, so schrecklich ist ihre Hauptstadt!
Das ist wie bei der Folge von Futurama, bei der die Erde von Gehirnen 'verdummt' wird und Leela Nibblers (echte) intelligente Identität und die seines Volks erfährt:
"You're all so cute"
"No, we're not! We [...] are ancient and powerfull race! [...]"

Umgesetzt auf die vulkanische Architektur:
"It's so cute!"
"No! It's logical!"
"But sooo cute!"

Lange Rede kurzer Sinn: die vulkanische (Innen-) Architektur ist soooo kitschig :eek: :kotz: !!!!!!!!!
Und dieser Griff in den Farbtopf kann auch nicht durch eine Trellium-Sucht erklärt werden!

Sicher, außergewöhnliches (= atypisches) Verhalten macht ab und zu den Reiz aus, aber wenn, in diesem konkreten Fall, Unlogik bei vielen Dingen (erwähnter Gebäude-Stil, Kappeleien unter erwachsenen Ratsmitgliedern, der 'Glaube' an die Xindi-Waffe in den Händen der Andorianer) zur Regel wird, ist das zu viel des Guten.

Trip als kommandierender Offizier der Enterprise gefällt mir natürlich gut, wenn auch das Handlungsmuster abschaubar ist!

Die Kamerafahrten sind dynamisch und so gut wie immer stimmig, und das viel mir auf, ohne dass mich der Regiseur aufdringlich immer auf seine Kamerakräne aufmerksam machte, wie ein Herr Baird bei Nemesis!

Lustig: Archer und die Vulkanierinnen in den Höhlen: Fackel rechts, Fackel links, geradeaus gehen. hin und her und her und hin und links und rechts ;)
Ganz nach dem Motto: "Wie verkaufe ich 'im Kreis gehen' am Effektvollsten?" :D

Die sterotypen Standart-Sätze gehen mir allerdings immer noch etwas auf die Nerven. Hoffentlich verwechseln die Autoren Sätze wie "With all due respect!", "We' shouldn't get involved!" (passt immer für T'Pol oder Reed) und die passende Antwort, "We are allready involved!" (auch wahlweise Archer oder Trip) nicht mit echten Charakterisierungen!

Die Kampfszene um Archer und den Vulkaniern ist spannend und temporeich inszeniert, da ich aber nicht so der Karate-Fan bin wirkten Teile davon etwas seltsam!

Auch wenn ich keine Folter-Szenen brauche um beeindruckt zu sein, passt sie in diesem Fall ins Konzept. Es wäre wohl doch unwahrscheinlich gewesen, dass Shran dem Botschafter einfach so glaubt.

Noch etwas zum Inhalt: Als Archer um "Shadows of P'Jem" einen Krieg verhinderte, war ihm Shran etwas schuldig. Nun, da Trip die Andorianer über die Pläne der Vulkanier informiert und die Enterprise in der Schlacht als Puffer einsetzt, schuldet Archer Shran plötzlich "2"? Wie geht das denn zusammen? Oder habe ich mich da verhört?


Das Ende ist wiederum ein echtes Highlight, obwohl mich das, was Spike schon erwähnt hat (wieso läuft der noch frei rum?) auch stutzig machte!

Für mich war die Folge nett und unterhaltsam, aber weit davon entfernt, das Highlight zu sein, als die sie oft hingestellt wird!
 
D

D@ve

Guest
Noch etwas zum Inhalt: Als Archer um "Shadows of P'Jem" einen Krieg verhinderte, war ihm Shran etwas schuldig. Nun, da Trip die Andorianer über die Pläne der Vulkanier informiert und die Enterprise in der Schlacht als Puffer einsetzt, schuldet Archer Shran plötzlich "2"? Wie geht das denn zusammen? Oder habe ich mich da verhört?
War doch ein Running Gag... Ich hab mitgezählt, das stimmt schon. Shran hat Archer mehrmals aus der Patsche geholfen. Das letzte Mal war es am Ende der dritten Staffel beim Angriff auf die Erde...

Alles in allem gehört die Triologie mit zu den besten Folgen von ENT, genauso wie auch die Folgen mit Brent Spinner. Seltsam, dass die Serie gerade dann abgesetzt wurde, als sie richtig in Fahrt gekommen ist.

Das mit den Romulanern finde ich allerdings eher unglücklich... Auch wenn ich noch nicht weiß wie es weitergeht (bitte nichts sagen, kenn die restlichen Folgen noch nicht), bin ich kein Fan davon mal wieder per Brechstange irgendwelche ST-Erzfeinde zu integrieren die offiziell erst später ihren Erstkontakt haben...

Gruß, Dave
 
Oben