4.06 - The Augments

D

D@ve

Guest
SF-Junky schrieb:
Das würde dann bedeuten, dass Dr. Noonien Soong mehr als 250 Jahre auf dem Buckel hätte. Halte ich persönlich jetzt doch für ein bischen unrealistisch. ;)
Warum?
a) Wir gehen hier immer von 80 Jahren Lebenserwartung aus. In ST sind es sicherlich mindestens 120, da die Medizin so weit fortgeschritten ist.
b) Er ist ja auf dem Gebiet der Gentechnik bekanntlich recht fit... Vielleicht hat er da eine Möglichkeit gefunden sein Leben zu Verlängern. Er selber hat ja da relativ wenig Skrupel Gentechnik auch einzusetzen.

Schaut man sich Soong mal ihn TNG an, sieht er dort ja auch alles andere als frisch aus. Dass eine Familie über drei Generationen an ein und derselben Sache forscht ist auch sehr unrealistisch...

Gruß, Dave
 
H

hannibal

Guest
Warum legt er sich dann einen neuen Namen zu?

Und dass man den nie verhaftet hat dann ... :eek:

Und: Soong sagt doch selbst, dass es "eins, zwei Genaertaionen dauern könnte" ... ist doch eine sehr große Anspielung darauf, dass noch ihm noch jemand kommt ... ;)
 
D

D@ve

Guest
Warum legt er sich dann einen neuen Namen zu?
Würde ich auch so machen, wenn ich die Möglichkeit hätte 250 Jahre zu leben. Das bewahrt einen vor einem Haufen unbequemer Fragen...

Und dass man den nie verhaftet hat dann
Wieso sollte man ihn verhaften? Kybernetik ist nichts illegales...

Und: Soong sagt doch selbst, dass es "eins, zwei Genaertaionen dauern könnte" ... ist doch eine sehr große Anspielung darauf, dass noch ihm noch jemand kommt ...
Abgesehen davon, dass der Ausdruck "es dauert drei Generation" zuimindestens in der Deutschen Sprache auch eine simple Zeitangabe darstellt, fand ich den letzten Kommantar absolut überflüssig. Der Mann kämpft jahrelang einen Glaubenskrieg für Gentechnik und wift am Schluss mal eben spontan alles über Bord, an das er geglaubt hat... "Hoch jo... Ihr hattet recht, mache ich halt Kybernetik."
Den Bogen von TOS zu TNG hat man mit dieser Episode schon vorher sehr gut gespannt. An dieser Stelle dem Brecheisen noch auf Kybernetik hinzuweisen war überflüssig wie ein Kropf. Es hätte ja auch Problemlos sein Soongs Sohn oder Enkel sein können, der mit der Kybernetik anfängt...

Gruß, Dave
 
M

Max

Guest
D@ve schrieb:
Abgesehen davon, dass der Ausdruck "es dauert drei Generation" zuimindestens in der Deutschen Sprache auch eine simple Zeitangabe darstellt, fand ich den letzten Kommantar absolut überflüssig. Der Mann kämpft jahrelang einen Glaubenskrieg für Gentechnik und wift am Schluss mal eben spontan alles über Bord, an das er geglaubt hat... "Hoch jo... Ihr hattet recht, mache ich halt Kybernetik."
Den Bogen von TOS zu TNG hat man mit dieser Episode schon vorher sehr gut gespannt. An dieser Stelle dem Brecheisen noch auf Kybernetik hinzuweisen war überflüssig wie ein Kropf. Es hätte ja auch Problemlos sein Soongs Sohn oder Enkel sein können, der mit der Kybernetik anfängt...
Da urteilst Du doch etwas zu hart.
Soong hat die Augments von einer Seite kennen gelernt, die ihm so nicht bekannt war. Als Schlüsselerlebnis, um seine Meinung zu ändern, sehe ich Handlungen der Augments, wie Brudermorde und das Töten Unschuldiger (das auch noch mit Spaß verbunden war) als durchaus einleuchtend an...
Dass sich seine Vision dann ein anderes Betätigungsfeld suchte, scheint ebenfalls nicht weit hergeholt.

Ich genoß den Hinweis am Schluss der Folge, denn wie muss der Zuschauer reagieren? Er hat das Desaster mit den Augments gesehen, und kennt Soongs Hang zum übersteigerten wissenschaftlichen Wahn. Aus dieser Haltung heraus ahnt man nichts gutes, wenn man an das Ergebnis seiner kybernetischen Forschungen denkt...
Doch tatsächlich wird uns mit Data dann doch eine positive Vision vor Augen geführt (wenn man mal Lore als bösen Zwilling bei Seite läßt) !
 
H

hannibal

Guest
@ D@ve: Ähm, wieso sollten die den laufen lassen? Der saß ja sicher nicht umsonst im Gefängnis ^^
 
D

D@ve

Guest
hannibal schrieb:
@ D@ve: Ähm, wieso sollten die den laufen lassen? Der saß ja sicher nicht umsonst im Gefängnis ^^
Wieso sollten sie nicht...? Nur weil man nicht grundlos im Gefängnis sitzt heißt es ja nicht, dass man gleich Lebenslänglich bekommen hat, oder? Er hat ja direkt niemanden umgebracht...

Gruß, Dave
 
H

hannibal

Guest
Stellt sich die Frage, wie lange der eigentlich bekommen hat - weiß das jemand?
Der war ja auch in einer nicht gerade schlecht bewachten Anlage, sonst hätten die Klingonen den ja leicht entführen können.
 
Oben