Stoppt Abrams-bringt Berman zurück!

Dieses Thema im Forum "Star Trek Filme" wurde erstellt von Formwandler30, 24. März 2010.

  1. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Ich möchte darauf hinweisen, dass der implizite Wunsch von Caligo und die Aussage von Bernd sich nicht widersprechen, sondern nur in gewisser Weise Gegenteile (bzw. genauer Extrema auf einer Zielskala) ausdrücken.
    Bekanntlich gibt es zwischen zwei Gegenteilen aber für gewöhnlich auch noch etwas, das dazwischen liegt (z.B. gibt es nicht nur Menschen, die groß sind und Menschen, die das Gegenteil von groß, also klein sind, sondern auch Menschen mittlerer Größe).
    Caligo Naivität zu unterstellen, ist daher unangebracht.

    Für den hiesigen Fall: Man kann nicht nur eine Serie produzieren, bei der "nur noch das Geld zählt" oder "nur um dem Zuschauer zu gefallen". Man kann auch eine Serie drehen, bei der mehr als ein Ziel verfolgt wird, z.B. eine Serie, die versucht, sowohl dem Zuschauer zu gefallen als auch Geld einzubringen, ohne aber eines der beiden Ziele als alleinigen Maßstab zu nehmen.

    Eine Serie nur an dem Profit zu orientieren, ist natürlich extrem kurzsichtig - was aber nicht bedeutet, dass nicht viele Studios diese Kurzsichtigkeit zur Regel erhoben haben. Diese einseitig verengte Zielorientierung dürfte letztlich auch seinen Beitrag dazu beigetragen haben, dass heutzutage so viele Serien so massive Probleme haben, langfristig Zuschauer zu binden. Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, dass genau die Serien, bei denen über das stumpfe Profitstreben heraus die Filmschaffenden (meist also nicht die Produzenten, sondern die kreativen) bereit sind, dem Zuschauer etwas zu vermitteln, diejenigen sind, welche sich länger halten.

    Anders gesagt: Zu meinen, dass man mit einer nur auf Profitstreben ausgerichteten Agenda reihenweise langfristig erfolgreiche Serien ins Leben rufen könnte, ist die tatsächliche Naivität.
    Damit meine ich nicht Bernd, sondern die entsprechenden Personen in der Filmindustrie.

    Live long and prosper,
    Vulcan
     
  2. Diese Aussage ist meiner Meinung nach so nicht richtig. Da ENT im 22. Jh., TOS im 23. Jh. und die drei anderen Serien im 24. Jh. spielen. Insofern hat es ENT für das fortlaufende Universum gegeben. Die Geschichte wurde nur später erzählt als die anderen. ;)

     
  3. Corman

    Corman Guest

    „Die Geschichte wurde nur später erzählt“ Bravo, schön das erklärt natürlich alles..

    In einer geschlossenen Sanduhr taucht auch nicht plötzlich, neuer Sand auf.. !

    Warum beziehen wir nicht noch gleich Andromeda als mögliche Zukunft mit ein..

    Hat zwar nichts mit Star trek zutun… aber das hat der 11er ja auch nicht egal…

    Es geht hier im Chronologischen Kanon um ein fortlaufendes Universum das um 1966 von Gene Roddenberry produziert wurde. Er hat es 2265 beginnen lassen … alles was davor war, ist schon geschehen.
    Das änderte auch kein „Die Geschichte wurde nur später erzählt“ die Geschichte um die zeit 2151 bis 2161, wurde 2001 weiter ausgeschmückt NEU erzählt.. um erzählt… geändert…
    Somit kann sie sich nicht ausgewirkt haben auf die Serie von 1966 so wie ab 2265 +

    Als Einzel Serie mag Ent ja gut sein… von der idee.. Es ärgert mich weit weniger als der 11er
     
  4. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Also irgendwie kann ich deiner Logik nicht folgen...

    Du verneinst also generell Prequels ? Die Star Wars Episoden I-III erzählen also nicht von der Story vor den Episoden IV-VI ? Obwohl die Autoren und Produzenten das sagen; Nur weil sie später gedreht wurde ?

    Aaaaha ... :confused:
    Wobei in Star Trek ja wirklich nicht die "echte" Vergangenheit von Kirk und Spock vorkommt, sondern das ganze in einem Paralleluniversum bzw. einer alternativen Zeitlinie spielt.
    Siehe http://startrek-forum.doena-soft.de/forum/showthread.php?t=16941
     
  5. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    Nope. Definitiv nicht. :devil1:
     
  6. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

  7. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    @Corman: Canon ist zeitunabhängig. Es ist irrelevant, ob in einer Geschichte erst das chronologische Ende, der chronologische Anfang oder irgendwas aus der Mitte erzählt wird. Den Canon einzuhalten bedeutet, bei jeder neuen Geschichte, egal wo sie zeitlich einzuordnen ist, die bereits genannten Fakten und erzählten Geschehnisse zu berücksichtigen und das neue passend ins Gesamtbild einzupassen.

    Star Trek Enterprise berücksichtigt im Wesentlichen den Canon der vorherigen Star Trek Serien und fügt sich somit in diesen ein.
     
  8. Corman

    Corman Guest

    @Galaxy-Class

    Bei Prequels haben also bei dir immer die alten vorlagen ausgesorgt?? Und warum vergleichest du Star Trek mit Star Wars. Wo doch beide total verschieden sind.. ???

    @Vulcan

    Du hast Recht! Für den „Offiziellen“ Canon trifft es auch zu…. Und Star trek 12, 13 ,14….. werden natürlich dazu gehören… Möglich noch eine Serie wo natürlich ein dritter Serien Kirk die Hauptrolle spielt und, und, und also alles was Paramount sich noch einfallen lassen wird. Und zeitlich schön mit eingefügt… aber nur im Offiziellen Canon..

    Den im Chronologischen ST Canon (Mein privat Canon) ist die Relevanz des Chronologischen anfangs und die Richtung vorgegeben. Somit auch was darin enthalten ist und was nicht. Und für meinen privat Canon entscheide ich „Danke“ immer noch selber was zum Canon gehört und was nicht mehr … Wie du oder andere ihren PC abzugrenzen wissen, bemängel ich ja auch nicht…

    Jeder hat das Recht auf seinen Privat Canon und seine Meinung!
     
  9. Und genau da liegt der Hund nämlich begraben: Dein Privat Canon ist deine persönliche Meinung! Wenn du niemandem sagst, dass das deine persönliche Einstellung ist und nebenbei noch stock und steif behauptest, Enterprise gehöre nicht ins Star Trek Canon weil es später kam als TOS, darfst du dich nachher nicht wundern wenn einer kommt und dein Post kritisiert.

    Das Enterprise in den Star Trek Canon gehört, ist eine Tatsache, mit der du leben musst. Wenn du allerdings hin gehst und "den Dreck aussortierst", tu das aber leugne nicht, dass es dazu gehört nur weils dir nicht gefällt.

    Edit:

    Hat er glaube ich nicht behauptet. Warum muss denn die alte Vorlage ausgesorgt haben? Enterprise widerspricht doch im Großen und Ganzen dem TOS Canon nicht (bis auf ein paar Kleinigkeiten). Enterprise ergänzt den Canon nur um 4 Jahre.

    Wo ist den bitte in angesprochenem Punkt der Unterschied zwischen Star Wars und Star Trek?

    Enterprise: spielt vor TOS und kam nach diesem.
    Star Wars Ep 1-3: spielen vor Ep4-6!

    Der Vergleich passt!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Oktober 2011
  10. Corman

    Corman Guest

    @Commander Hanky

    Wenn es vom „Offiziellen“ Canon abweicht war es für jeden, der den „Offiziellen“ Canon kennt offensichtlich. Das es sich um eine eigene Interpretation handelt.
    (Ich gehe davon aus jeder in einem“Star trek Forum“ diesen auch kennt)
    Und es war auch nicht mit „Offizieller Star trek Canon“ bezeichnetet…
    Somit weiß ich im Grunde nicht warum du dich da jetzt so reinhängst
    Die Tatsachen, mit denen ich leben muss kenne ich bestimmt besser als du, dazu kennst du mich jawohl auch nicht gut genug…!

    Ich habe auch Dinge nicht behauptet und sie werden mir unterstellt… Komisch das da kein Commander Hanky, sich als Retter von Witwen und Weisen hervortut….

    Zudem habe ich auch nichts behauptet sondern eine Frage an Galaxy-Class gestellt.
    Somit habe ich auch nicht deine Meinung erfragt… aber ich finde es gut das du deine eigene hast.. nur weiter so..

    Star Wars Ep 1-3 hat George Lucas selbst ins SW Universum nachtäglich eingebracht.
    So wie Änderungen in Ep4-6
    Und wem außer ihm steht das zu?!

    Bei Star Trek ist die Sache ganz anders
    Und es ist etwas anders, das Fundament eines bestenden Hauses zu ändern oder nur ein Stockwerk oben drauf zusetzten…

    Ach ja Star trek mit Star wars zu verglichen ist so gut wie Ein Physik Buch mit einem Fußball… Beine unterliegen Physikalischen Gesetzen.. und nutzen diese. Sind aber dennoch Grund verschieden…
    Und Star trek mit Star wars zu vergleichen ist schon mehr eine Abwertung… von Star Trek… Oder möchte man etwa Star wars hier mehr loben oder gleich stellen ?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Oktober 2011
  11. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Hey Corman,

    Hanky wollte bestimmt weder dich weder attackieren, noch dir falsche Dinge unterstellen, noch mich retten (wobei das ein schöner Gedanke ist ;)).
    Er hat lediglich auf ein paar Unstimmigkeiten in deinen posts hingewiesen.

    Weißt du, wenn vom "canon" die Rede ist, spricht man i.d.R. schon vom "offiziellen von Paramount abgesegneten canon" und nicht von dem jeweiligen privaten. Irgendwie ist ja der Sinn eines canons etwas Einheitliches zu bilden...
    Aber selbstverständlich steht es dir zu, Teile auszublenden. Tue ich ja mit Star Trek auch :).

    Um dir noch deine "Fragen" zu beantworten:
    - Nein im Gegenteil meist finde ich den chronologischen "Nachfolger" mit erscheinen eines Prequels noch interessanter.
    - Wie Hanky schon geschrieben hat vergleiche ich nicht ST und SW im Allgemeinen (Da stimme ich dir bezüglich der Abwertung Star Treks zu), sondern im speziellen. Der Frage der Prequels. In dieser Frage verhalten sich nämlich ALLE Werke gleich. Ich dachte nur, dass es bei SW etwas klarer rüberkommt...

    Ach ja eines noch:
    Gene the great bird of the galaxy Roddenberry verstarb 1991 während TNG noch produziert wurde.RIP. Bereits zur 3.Staffel wirkte er aber nur noch bedingt mit.
    Du verstehtst auf was ich hinauswill ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2011
  12. Das ist ja das schöne an einem Forum: Man muss nicht nach der Meinung fragen, man bekommt sie auch so präsentiert. Dafür sind Foren da ;).

    Ich muss Galaxy Class nicht retten, der kann das schon alleine. Aber ich darf ihm trotzdem beipflichten.

    Wenn mein Post aggressiv rüber kam, tut mir das leid. Es sollte nicht als Angriff gegen dich gelten sondern nur auf Unstimmigkeiten aufmerksam machen.

    Um mal wieder zum Thema Vergleich ST und SW zu kommen: Natürlich mag das ein, dass George Lucas Star Wars von Anfang bis Ende selbst erschaffen hat. Star Trek hatte halt leider nicht den Luxus, das sein Schöpfer lange genug gelebt hat um die Feder für weitere Geschichten zu führen. Dann müssen halt andere die Zügel in die Hand nehmen. Wäre es dir lieber gewesen, TNG mitten drin zu beenden und Star Trek zu begraben weil Gene Roddenberry leider gestorben ist? (Bezogen auf deine Aussage, dass nur George Lucas das Recht hat sein eigenes Universum zu erweitern oder zu ändern)

    Ich persönlich bin auch nicht mit allem glücklich was Rick Berman, Branon Braga und JJ Abrams mit Star Trek so veranstaltet haben aber im Großen und Ganzen doch glücklich und sehe Enterprise doch als Bereicherung denn als Last im Canon. Der größte Ausrutscher in der Reihe war imo Nemesis. Wenn man weiß, dass das Schicksal des Franchise auf Messers Schneide steht, kann ich doch nicht so einen Müll produzieren.

    Was ich noch fragen wollte: Wieso sprichst du von "Fundament ändern"? Was hat denn Enterprise verbrochen, dass du es aus deinem canon streichst? Wenn es darum geht, dass das Schiff überhaupt Enterprise heißt, dann kannst du First Contact gleich mit streichen denn FC hat die Enterprise im Prinzip verursacht (dank der Sphere die Geschichte verändert). Du musst dich nicht rechtfertigen aber interessieren würde mich es trotzdem
     
  13. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Entschuldige, aber ich fürchte, dass Du die Bedeutung des Wortes Canon nicht vollkommen durchdrungen hast:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Canon_(fiction)

    Etwas als nicht zugehörig zum Canon zu bezeichnen und sobald dem widersprochen wird, zu argumentieren, dass man damit seinen Privat Canon gemeint habe, ist vergleichbar damit, etwas als illegal zu bezeichnen und sobald jemand dieses mit dem Gesetzestext widerlegt, zu argumentieren, dass man damit sein eigenes Privat-Illegal meinte.

    Canon sowie (Il-)Legalität zeichnen sich aber nun mal gerade durch den offiziellen Charakter aus. Sie sind als Bezeichnung für die eigene Sichtweise schlicht nicht verwendbar. Hier ist von seiner (privaten) Sichtweise auf eine (bzw. seiner Vorstellung einer) Serie oder von seiner (privaten) Moral(-vorstellung) etc. zu sprechen.

    Es will Dich hier sicherlich niemand angreifen. Es ist nur so, dass Du damit rechnen musst, dass Deine Texte nicht so verstanden werden können, wie Du es Dir wünscht, wenn Du Worte verwendest, die etwas anderes bedeuten, als Du eigentlich ausdrücken möchtest.

    Nach dem das geklärt ist:
    - Sind Prequels für Dich generell nicht Teil Deines Gesamtbildes eines Serien-/Filmuniversums?
    - Wenn Du die vorherige Frage nicht mit einem ausnahmslosen Ja beantwortest, könntest Du bitte erklären, was der Unterschied in Bezug auf Dein Gesamtbild eines Serien-/Filmuniversums zwischen Prequels in Star Trek und generell Prequels ist?
    - Gibt es für Dich bzgl. der Akzeptanz eines Prequels für Dein Gesamtbild des Star Trek-Universums Unterschiede zwischen dem Prequel "Enterprise" und den Prequels "TOS: Griff in die Geschichte", "TNG: Gefahr aus dem 19. Jahrhundert", "DS9: Gefangen in der Vergangenheit" und "VOY: Vor dem Ende der Zukunft"?

    Die Formulierung ist irreführend. Die Geschichte der Jahre 2151 bis 2155 wurde vorher niemals erzählt. In der Tat wurde meines Wissens nach sogar kein einziger Bezug für diese Jahre jemals in Star Trek erwähnt - bis Enterprise kam und in den ersten 97 Episoden die Geschichte, was im Star Trek-Universum in dieser Zeit geschah, zum allerersten Mal erzählte.
    Ausschließlich die letzte Episode von Enterprise spielt in einer Zeit, zu der wir bereits vorher Geschichten im Star Trek-Universum erzählt bekommen haben: im Jahr 2370 (mit Holographien, welche eine Geschichte aus den Jahren 2155-2161 darstellen) innerhalb der Geschichte aus "TNG: Das Pegasus-Projekt".

    Live long and prosper,
    Vulcan
     
  14. Ich glaube Vulcan, dein umfangreiches Posting war für die Katz. Cormans letzte Aktivität war am 17.10. Ich nehme stark an, dass er unsere Kritik nicht vertragen hat.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden