TNG: 2x12 - Hotel Royale / The Royale

Wie bewertest du 2x12 - Hotel Royale / The Royale


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    5
A

Autopilot

Guest
Titel: 2x12 - Hotel Royale / The Royale
Episodennummer: 38
StarDate: 42625.4
Beschreibung:
Während eines Routineeinsatzes im Theta-116-System eindeckt die Enterprise Trümmerteile des Raumschiffs Charybdis aus dem Jahre 2037. Auf dem Planeten Theta VII findet der Landetrupp ein einziges Gebäude, das Hotel Royale. Zum Erstaunen aller ist es bewohnt von Menschen aus dem 20. Jahrhundert. Der Spuk klärt sich auf als der Landetrupp die Buchvorlage für dieses Hotel findet. Offenbar hat eine unbekannte Intelligenz diese Illusion nach der Vorlage eines Romans erschaffen, den ein Besatzungsmitglied der Charybdis bei sich hatte.
Regie: Cliff Bole
Autor: Keith Mills
Gaststars: Noble Willingham as Texas
Sam Anderson as Assistant Manager
Jill Jacobson as Vanessa
Leo Garcia as The Bell Boy
DVD: Box 02, Disc 03
 
S

sesam

Guest
Da die Folge heute kam ist mir Picards letzter Satz aufgefallen:
Das ist wie mit der Gleichung von Fermat. Ein Rätsel, das wir wohl nie lösen werden.
Sechs Jahre später wurde der große fermatsche Satz ja tatsächlich bewiesen.
Irgendwie seltsam, dass Picard ihn in diesem Zusammenhang erwähnt.
 
M

Max

Guest
Nun, dann sind die Aufzeichnungen bis zum 24. Jahrhundert verloren gegangen und Data hatte bisher nicht die Muse sich mit diesem Problem zu beschäftigen :D

sesam schrieb:
Sechs Jahre später wurde der große fermatsche Satz ja tatsächlich bewiesen.
Irgendwie seltsam, dass Picard ihn in diesem Zusammenhang erwähnt.
Meinst Du jetzt in Bezug darauf, dass dieses mathematische Rästel später gelöst wurde (was man ja nicht unbedingt damals antiziperen konnte), oder dass gerade dieses Beispiel gewählt wurde, um sich dem Thema "ewige Mysterien" zu nähern?


Allgemein finde ich die Folge ganz unterhaltsam. Das Hotelambiente ist etwas seicht, allerdings wird das in der Folge ja durch die schlechte Roman-Vorlage plausibel gemacht und die Leiche des Astronauten im Hotelzimmer schafft aus der spielerischen Umgebung noch einen allgegenwärtigen Hintergrund der Bedrohung.
Hinzu kommt, dass in dieser Phase von TNG durch die Sets der TOS-Charme noch nicht verloren ging.
 

DJ Doena

Admiral
Teammitglied
Im Prinzip ist es doch eine andere Spielweise der Idee, die schon bei TOS verarbeitet wurde (wo Kirk und Spock ja auch mit Thompson Drum Rifles rumgefahren sind)
 
S

sesam

Guest
Max schrieb:
Meinst Du jetzt in Bezug darauf, dass dieses mathematische Rästel später gelöst wurde (was man ja nicht unbedingt damals antiziperen konnte), oder dass gerade dieses Beispiel gewählt wurde, um sich dem Thema "ewige Mysterien" zu nähern?
Beides ;)

Es ist einfach seltsam, dass ein mathematisches Rätsel als Analogie für sowas herangezogen wird,
und dazu noch eins, dass jahrhundertelang ungelöst war und dann sechs Jahren nach Ausstrahlung der Folge dann doch gelöst wird.
 
Oben