"The Measure of a Man" beurteilt durch einen Anwalt

Vulcan

Lieutenant
Auf Youtube findet sich ein Video, wo ein Anwalt beurteilt, wie realistisch The Measure of a Man vom juristischen Standpunkt ist.[1] In seiner Ansicht ist er natürlich sehr im Rechtssystem der USA und dem aktuellen Jahrhundert verharrt, aber das ist ja klar. Insgesamt fand ich das Video ganz interessant.

Allerdings habe ich erst nach 22 Minuten gemerkt, dass es sich eigentlich um einen Werbespot für eine Anzug-Firma handelt...* Na ja, also die letzten drei Minuten kann man sich entsprechend sparen; das wird am Anfang nur geforeshadowt, weil der Anwalt sofort Datas Kleidungsstil kritisiert.

* Dass ich erst so spät bemerke, dass es eigentlich ein Werbespot ist, war mir Ende des letzten Jahrtausends auch schon mal mit dieser 143-minütigen FedEx-Werbung mit Tom Hanks und dem Volleyball Wilson passiert.[2]

Live long and prosper,
Vulcan

[1]
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Cast_Away_–_Verschollen
 

Vulcan

Lieutenant
Ich habe mir mal seine Beurteilung von Dr. House angeschaut: sehr interessant.

Als dritten Teil unseres Wissens-Exkurses kann ich noch einen Linguistiker anbieten, der constructed languages beurteilt (unter anderem natürlich Klingonisch):

Live long and prosper,
Vulcan
 
Top