3.18 E2

Benotung?

  • 1

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2

    Stimmen: 0 0,0%
  • 3

    Stimmen: 0 0,0%
  • 4

    Stimmen: 0 0,0%
  • 5

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0

Boothby

Admiral
Teammitglied
Da der andere Thread sich um 2 Folgen kümmert, mache ich hier mal einen neuen auf, damit wir für jede Folge einen Poll einrichten können. ;)

Wie immer die obligatorische Frage: Wie hat euch die Folge gefallen, und wie immer könnt ihr mittels Umfrage abstimmen.
 
J

Johnny 23

Guest
KONTRA
- Story: Mitten im Xindi-Krieg der wohl ungünstigste Zeitpunkt für ein gemütliches Familientreffen.
- Der Plot: Dasselbe wie heute in „Smallville“: Warum müssen alle, die es anfangs gut meinen, einen anschließend immer beschei...hintergehen?
- Make-Up: T’Pol sah aus, als wäre sie nach 2 Jahren wieder ausgebuddelt worden.
- Die Trip/T’Pol Beziehung: Trip wollte mal wieder davon ablenken, dass er immer noch geil auf T’Pol ist.
Mayweather und Hoshi: Die Unterhaltung über ihre zukünftigen Nachfahren glich der Seriösität einer 0190 Stellenanzeige.
Apropos nicht ernst gemeint, E² kam längst nicht an „Kinder der Zeit“ (DS9) heran.
PRO
- Die Enterprise ist immer noch schwer beschädigt.


Es heißt, die Werbung würde vom Film unterbrochen werden: Heute erreichte der dritte Teil von Enterprise großzügige 10 min (18:09 – 18:19).

P.S. Wahnsinn, der Synchronsprecher von Luke Skywalker (Lorian) klingt noch genauso, wie vor 28 Jahren.
 
S

sesam

Guest
Mir hats nicht besonders gefallen.
Die Charaktere auf der 2. Ent waren unglaubwürdig.
Erst waren sie gut, dann stellt sich heraus, dass es nur zum Schein war, dann scheitern sie, dann sind sie wieder gut aufgrund der fadenscheinigen Überzeugung von Archer.

Und bin ich der einzige, der dachte:
Warum fliegen Archer und Co. nicht mit der anderen Ent weiter? Die ist unbeschädigt, verbessert und schneller.

Auch diese Geschichte mit der Zeitreise hab ich nicht ganz nachvollziehen können. Und erst recht nicht, warum Archer glaubt, er könne sich diesem Zeitstrudel entziehen.

Gerade noch 2.
 
B

Bernd das Brot

Guest
sesam schrieb:

Und bin ich der einzige, der dachte:
Warum fliegen Archer und Co. nicht mit der anderen Ent weiter? Die ist unbeschädigt, verbessert und schneller.

Weil das ganze zu einem Paradoxon geführt hätte. Und hier liegt das, was mich an der Folge gestört hat und was sie nur 3- für mich gemacht hat.
Nexus hat die Folge "Kinder der Zeit" aus DS9 erwähnt. Irgendwie sollten Star Trek-Autoren gewisse aufgestellte physikalische Grundlagen, wenn man beim Thema Zeitreisen von physikalischen Grundlagen sprechen kann, bei behalten. Auch wenn Enterprise vor DS9 spielt, die physikalischen Grundlagen sind die selben. Hier hätte ich mehr Kontinuität erwartet. Auch wenn der Plot unterschiedlich ist, die Folgen der Handlungen der Protagonisten hinsichtlich der temporelen Verhältnisse sind die selben.
 

Peter von Frosta

Lieutenant Junior Grade
sesam schrieb:
Und bin ich der einzige, der dachte:
Warum fliegen Archer und Co. nicht mit der anderen Ent weiter? Die ist unbeschädigt, verbessert und schneller.
Weil Starfleet 15 Jahre Garantie auf ihre Schiffe gibt, und man die nicht einfach aufgibt.
 
H

hannibal

Guest
@sesam: Wär besser gewesen die andere Enterprise zu nehmen. Was waren das eigentlich für Waffen? Die hatten ja blaue Strahlen.

Zur Folge: Ich gebe ne 4. Irgendwie hatten wir das Thema Zeitreisen schon oft genug. (Ich bin ja grundsätzlich gegen Zeitreisen in ST; nur bei TOS gings da noch)

Und allzu überzeugt hat mich die Folge nicht. (jajaja, die Wissenschaftsoffizierin und der Chefingenieur ... :D )

Euer
hannibal
 

Peter von Frosta

Lieutenant Junior Grade
hannibal schrieb:
@sesam: Wär besser gewesen die andere Enterprise zu nehmen. Was waren das eigentlich für Waffen? Die hatten ja blaue Strahlen.
Nein, wärs nicht, denn der Alt.Enterprise Ingenieur hat ja gesagt das der Kern dafür inzwischen zu instabil sei.
 
L

Lt.-Commander Worf

Guest
Ich hab ne 3 gevotet,weil die folge nicht so interessant war .

Was ich nicht so gut fand:

-Archer hätte von Trips und T´Pols Sohn mehr neue Technologien bekommen können, um ihm Kampf gegen die Xindi besser Chancen haben zu können
und nicht nur die notwendigsten Updates um durch die Passage zu fliegen.

Was ich gut fand:

-Die Szene als die Ent ihn den Nebel mit der fremden Spezies sich ein Gefecht lieferte und die Ent(aus der Zukunft) unter der anderen Ent herausflog und die feindliche Spezies
(kurzfristig) zum Rückzug zwang.
 
C

Captain Tobi Archer

Guest
Diese Zeitgeschichten bereiten mir manchmal Kopfschmerzen. :konfus:
 

USS Nelame

Lieutenant
Als ich ie Folge gesehen habe, habe ich mich erst auf viele neue Zwischenfälle und Paradoxien gefreut. Aber was die aus der Folge gemacht haben; Zuerst ein vulkanischer Sohn, der so tut, als sei er Rambo, dann eine T`Pol, die nicht wirklich überzeugt, zwei Ensigns, die gemütlich über Nachfahren diskutieren und dabei so tun, als seien sie verknallt (hatte ich echt an dieser Stelle gedacht), Diskriminierung, dass nur 1/3 der Crew weiblich ist (warum gillt die Emanzipation in den frühen Jahren von ST nicht?), ein Chefingennieur, der die Hormone verteilt, obwohl er von ihnen ablenken will und sich auch noch von seinem Sohn niderschießen lässt und ein offenes Ende, was mit der anderen Enterprise passiert ist...
Naja, das war wohl nicht ganz das wahre, diese Folge. Anfangs hatte sie potential und die Animationen (z.B. zwei Enterprisen im Kampf gegen sich oder dann gegen die Feinde) waren gut, aber die Handlung stimmte ja wohl forne und hinten nicht; Ich hab denen das nicht abgenommen und kann nur sagen: Macht es in Zukunft besser...
Von mir gibt´s ne Ganden 3
 
Oben