Homosexualität in Star Trek

  • Ersteller des Themas STO'VO'KOR
  • Erstellungsdatum
S

STO'VO'KOR

Guest
Noch einigen "Feedback" über diese
Thema habe ich mich nun dazu durchgerungen meine ersten Thread zu eröffnen:Schwule in Star Trek.Offt schon gehört und nun hat jeder die Möglichkeit darüber zu reden.Meine Meinung wird den meisten schon bekannt sein... .Jeder sagt bitte,was er dazu denkt und vergesst nicht :"RECHT auf FREI MEINUNGS-und GEWISSENSÄUSERUNG(Gundgesetz Art.5)"
 

DJ Doena

Admiral
Mitarbeiter
Is' mir egal, ob sie's zeigen oder nich', solange sie normale Schwule nehmen.

Ich kenn einige Schwule und ich bin froh, dass sie alle normal sind. Was ich nämlich überhaupt nich' abkann, sind diese völlig abgedrehten hach-was-bin-ich-schwul-Typen. Mooshammer fällt in diese Kategorie, wobei der ja fast noch harmlos is'.
 
P

Phoenix

Guest
Mir ist es wurscht obs gezeigt wird solange das vorbehaltslos und vorurteilsfrei akzeptiert wird.
 
C

CommanderTroi

Guest
Nachdem ich ja wohl irgendwie für diese Diskussion mitverantwortlich bin, sollte ich dann wohl auch noch mal was dazu sagen.

Natürlich sind einige Typen die quasi "Ich bin schwul" auf der Stirn stehen haben ätzend. Ich finde es unangebracht jedem - ob er es nun wissen will oder nicht - durch sein Verhalten direkt mitzuteilen welche sexuelle Orientierung man nun hat. Das sehe ich genauso, wie wahrscheinlich die meisten Anderen auch.

Aber ich finde es ist in unserer heutigen Zeit absolut unangebracht schwule oder lesbische Menschen zu verurteilen oder auszugrenzen. Das halte ich für nichts anderes als die Diskriminierung von Leuten die eine andere Hautfarbe haben o.ä.

Um jetzt noch mal auf Star Trek zurück zu kommen: Ich fände es wäre mal ein wirklich interessanter Aspekt, homosexuelle Charaktere in Star Trek aufzunehmen. (Muss ja nicht gleich der Captain sein ;))

Was mir dabei übrigens noch auffällt, ist, dass fast alle von euch bei Thema "Homosexuelle in Star Trek" nur von Schwulen reden. Eine These von mir:

Kann es sein, dass Männer (in diesem Fall Heteros),welche etwas gegen Schwule haben, nicht unbedingt was gegen lesbische Frauen haben? Was mich in dieser Annahme unterstützt, wären ja auch die zahlreich vorhandene Szenen mit zwei oder mehr ;) Frauen in Filmen die sich speziell Männer gerne anschauen...

Damit wollte ich jetzt niemanden angreifen oder so. Interessiert mich nur wirklich mal, ob da was dran sein könnte.
 
P

Phoenix

Guest
Ich denke mit deiner These hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.
Denn erstens bezieht Lesbisch keine Männer mit ein --> Betrifft mich nicht, schadet mir nicht (Egal philosophie) und zweitens macht Heterosexuelle Männer zwar Lesben an, aber bei Schwulen wird ihnen schlecht.
 
C

CommanderTroi

Guest
Schon komisch irgendwie...

Im Gegenzug dazu würde mir jetzt spontan keine Frau einfallen, der bei Lesben schlecht werden würde.

Wird wohl daran liegen, dass Frauen sowieso eine "intimere" Beziehung zu anderen Frauen haben. Frauen haben weder ein Problem damit in der Disco zusammen auf Toilette zu gehen noch damit zusammen in einem Bett zu schlafen... Kann man sich bei Männern ja überhaupt nicht vorstellen!
 
T

tekin

Guest
sowas nennt man kulturelle entwicklung der menschheit.
oder kennst du frauen die im stehen pinkeln ?
 
B

Bernd das Brot

Guest
Homosexuelle in Star Trek, würde mich nicht stören. Die einzige Frage ist, wie man diese Thematik seriös in die Story einbauen kann. Es besteht einfach zu sehr die Gefahr, das so etwas unfreiwillig komisch wirken könnte. Mal abgesehen von der Schwuchteln, der Gruppe, die am häufigsten für die Homosexuellendarstellung herhalten muß, ist es für einen heterosexuellen Menschen, mich eingeschlossen, nicht möglich zu erkennen, ob ein Mensch homosexuell ist oder der eigenen sexuellen Ausrichtung angehört, außer dieser Mensch sagt es oder tauscht Zärtlichkeiten mit seinem Lebensabschnittspartner aus.
Was mich stört an der Thematik sind die Diskussionen, die daraus enstehen.
 
C

CommanderTroi

Guest
sowas nennt man kulturelle entwicklung der menschheit.
oder kennst du frauen die im stehen pinkeln ?
Stimmt.


@Bernd

Das müsste schon so in Star Trek eingebaut werden, dass (rein hypothetisch) in einer der ersten Folgen einer neuen Serie oder in einem neuen Film einer der Charaktere am Ende der Folge in sein Quartier geht und da wartet halt nicht seine Frau sondern sein Mann mit dem Essen auf ihn. (Oder halt umgekehrt mit Frauen) So als wäre es (was es ja auch eigentlich sein sollte) vollkommen selbstverständlich.

So was in der Richtung wäre wohl die einzige Möglichkeit das einzubauen, ohne dass es unfreiwillig komisch wirkt.
 
C

CommanderTroi

Guest
Und ich kenne vorallem die Anstrengungen vieler "Powerlesben" durch Zuhilfenahme diverser Apparaturen und spezielle Urinale auch im stehen zu pinkeln.
Tatsächlich? Sachen gibt`s...

Mal eine ganz dumme Frage von mir als Newbie "IMHO" - habe ich hier schon öfter gelesen, bin mir aber noch nicht über die Bedeutung klar geworden...
 
S

STO'VO'KOR

Guest
Also Schwule gehören bei Star Trek einfach nicht hin.Mal abgesehen von irgendeiner
"kulturellen Entwicklung" aber bei so was hört bei mir der Spaß auf!
Ein Beispiel: Ich bin in der Schule,sehe die homos mit ihre Schlaghose und Girlie-Shirt rumrennen und die ganze zeit "töff-töff" sagen.Naja gut man kann sich mal zusammen reißen und Tolerant sein.Dann ist endlich Wochenende,ich geh mit ein paar Kumpels in die stadt.Mir sitzen in einer Kneipe,auf einmal kommt so ein Schwuler von hinten zu mir her und meint wortwörtlich:"Willst du mit mir auf der Frauentoilette schweinegeilen Sex haben?" nun reichts dann irgendwann mal!!!
Und wenn ich dann auch noch Star Trek anschauen will oder mich ins Kino hock,will ich ich die Tucken nicht auch noch sehen!!!!! :brmbl:
 

Peter von Frosta

Lieutenant Junior Grade
Zitat von CommanderTroi:
Ja. Gabs mal bei Wa(h)re Liebe nen Bericht drüber. Man kann wohl als Frau in diversen Sexshops so eine art Trichter kaufen um auch als Frau im stehen pissen zu können.

Zitat von CommanderTroi:


Mal eine ganz dumme Frage von mir als Newbie "IMHO" - habe ich hier schon öfter gelesen, bin mir aber noch nicht über die Bedeutung klar geworden...
IMHO = In My Humble Opinion = Meiner Meinung nach
 
B

Bernd das Brot

Guest
STO`VO`KOR so wie du dich ausdrückst, hast du ein reines Klischeedenken über Homosexuelle und zusätzlich einer der dümmsten Angewohnheiten der Spezies Mensch.
Falls du mein erstes Post in diesem Post nicht gelesen hast, abgesehen von der Gruppe, die wir weitläufig als Schwuchteln bezeichnen, kannst du, wie schon gesagt nicht erkennen ob jemand homosexuell ist.
Die dumme Gewohnheit ist, aus dem Verhalten einer einzelnen Person, der einer bestimmten Gruppe angehört, auf das Verhalten jeder Person dieser Gruppe zu schließen, nach dem Motto jeder Pole klaut Autos, jeder Deutsche ist ein Nazi.
Jetzt haben wir nämlich das was mich an diesen Diskussionen stört.
Aber um noch einmal auf dein Erlebnis zurückzukommen. Was wäre gewesen, wenn anstatt des Schwulen, eine Frau, die deinem Geschmack entspricht angekommen wäre und dich auf die selbe Weise angemacht hätte?
Wie wäre dann deine Reaktion gewesen? Würdest du dann denken, das alle Frauen total versaute Nymphomaninen sind?
Wärst du genauso empört und geschockt, oder würdest du nicht mit dem Gedanken spielen, das Angebot anzunehmen?
Da du dich ja so schön auf das GG berufen hast, möchte ich mich auch auf GG berufen:

Art. 2
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

Wenn der Schwule hier demnach falsch handelt, so muß eine Frau demnach auch falsch handeln.

Was ist so schlimm an der Sache, wenn mich ein Schwuler anmacht, dann sag ich im klipp und klar, das ich auf Frauen stehe und in deine Situation hätte ich höchstwahrscheinlich mit einem Grinsen geantwortet "Lust auf schweinegeilen Sex hätte ich scho, aber garantiert nicht mit dir!" und damit wäre die Sache erledigt.

Sto`Vo`Kor von mir aus kannst du etwas gegen Schwule haben oder nicht, das ist mir egal. Du hast das Recht auf freie Meinung. Aber eine Meinung ist kein Klischeedenken. Eine Meinung bildet man sich, in dem man sich informiert:

Artikel 5 [Meinungsfreiheit]

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und
sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten....

Bilde dir eine Meinung!
 
C

CommanderTroi

Guest
IMHO = In My Humble Opinion = Meiner Meinung nach
Danke, jetzt bin ich auch wieder ein Stück schlauer...

Gegenfrage: Warum denn nicht?

In jeder x-beliebigen Serie gibt`s mittlerweile Homosexuelle. (Sogar auf unseren konservativen öffentlich-rechtlichen Sendern)

Und wenn ich dann auch noch Star Trek anschauen will oder mich ins Kino hock,will ich ich die Tucken nicht auch noch sehen!!!!!
Wir reden doch eigentlich garnicht von Tucken. Wir reden von homosexuellen Menschen ob jetzt Männer oder Frauen sei mal dahingestellt. Tucken können mit Sicherheit nervig sein, aber ich persönlich kenne viel mehr nervige Heteros als nervige Schwule! Das hat doch nix mit der Orientierung zu tun... Wobei ich für mich persönlich auch sagen muss, dass eben diese Tucken ja doch einen gewissen Unterhaltungsfaktor haben, jedenfalls zeitweise.

Aber genau das soll es ja in Star Trek nicht sein. Es wäre sicherlich für die Akteptanz von Homosexuellen förderlich, wenn auch mal eine Serie wie Star Trek sich diesem Thema ernsthaft widmen würde. Es sollen keine "Klischee-Schwulen" in Star Trek vorkommen, sondern ganz normale menschliche Beziehungen.

Und Homosexuelle werden ja nun von der Gesellschaft weitestgehend akzeptiert, denke ich. (Bis auf einige Ausnahmefälle)Das zeigt doch auch die Tatsache, dass sie seit einiger Zeit auch hier in Deutschland heiraten können.
 
J

Jason Kelp

Guest
Also Homosexualität ist in Star Trek schonmal vorgekommen. Zwar nicht in den Filmen, aber in nem Buch:

Star Trek: Sektion 31 - Die Verschwörung
von Andy Mangels und Michael A. Martin

ISBN: 3-453-21361-0
€ 7,95

Da ist eine der Hauptpersonen (Sean Hawk, der Steuermann der Enterprise, der in ST:First Contact auf der Außenhülle assimiliert wurde)schwul und er lebt mit seinem Lebenspartner auf der Enterprise. Nur, falls es euch interessiert.

Ich denke auch, dass es interessant sein könnte, eine homosexuelle Person in einer ST-Serie zu haben. Das würde doch völlig in den Sinn von Star Trek passen.
In der einen Folge von DS9 trifft Dax doch einen früheren Lebenspartner, der jetzt einen weiblichen Wirt hat. Da gings doch zwischen den Linien auch um Homosexualität.

Ich persönlich habe gar keine Vorurteile gegen Schwule oder Lesben. Wie schon gesagt wurde, gibt es so viele Personen, denen man es nie anmerken würde. Whoopie Goldberg zum Beispiel!

Und das mit der Anmache in dem Kaffee... Stell dir vor, du wärst eine Frau und dich würde ein Macho so anmachen. Regt sich über sowas jemand in dem Maße auf?

Greetings,
SFC Admiral Jason Kelp www.stfc.s5.com
 
Top