FF-Wettbewerb II - Themen gesucht

Boothby

Admiral
Teammitglied
Nach Abschluß vom 1. FFW werden wir einen 2. starten. Diesmal steht der FFW unter einem Thema oder einer konkreten Situation.

Im Vorfeld werde ich erst mal eure Vorschläge sammeln. Danach werden wir wie gehabt einen Poll veranstalten, in dem das Lieblingsthema gekührt wird.

------------------------------------------------------------------

Ok, fangen wir mal an. Damit das ganze auch was bringt gebe ich hier mal die Form vor.

Schreibt ein Motto und dazu ein paar erläuternde Worte.

1. Motto: Heimkehr der Voyager
Die Voyager kehr heim, nichts ist so wie es mal war. Auf der einen Seite die Crew aus Sternenflottenmitgliedern, auf der anderen Seite die ehemaligen Maquis.
Schreibe eine Geschichte zur Heimkehr eines bekannten Besatzungsmitgliedes. Beschreibe das Wiedersehen mit mit den Verwandten und alten Bekannten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Captain McKenzie

Lieutenant Junior Grade
Motto: Die Welt aus der Sicht der kleinen Zahnrädchen

Ich würde ein Star Trek Geschichte vorschlagen, wo nicht der Captain oder die Führungsoffizier im Vordergrund stehen, sonder mal der einfache Offiziere, Unteroffiziere oder einfache Crewmen der normalerweise nicht an den Einsatzbesprechungen des Captains teilnimmt. Die erleben bestimmt auch tolle Abenteuer. :)
 

Boothby

Admiral
Teammitglied
So ich hab jetzt beide Vorschläge, die der Form entsprachen in diesen Thread gezogen.

Bitte jeder nur einen Vorschlag für ein Thema. Und haltet euch an die Form.

Keine Kommentare, dieser Thread dient nur den Vorschlägen und einer näheren Erläuterung.

Der Thread bleibt 2 Wochen offen, danach gibt es eine einwöchige Abstimmung.
 
H

hannibal

Guest
Motto: Retrostyle

Ich bin für eine Science-Fiction-Geschichte, die im Stil von Autoren im Jahre 1890 bis 1900 geschrieben ist.
 
S

Seba Ack

Guest
Motto: Gründung der UFP

Bisher wurde kaum auf die Gründung eines der größten Mächte der Galaxy eingegangen. Darum könnte man darüber schreiben. Dazu noch der Wiederstand der ausenstehenden Völkern, die nicht in der UFP waren. Ich kann mir zum Beispiel vorstellen das es auch Anschläge gab. Den nicht allen waren sicherlich für die UFP.
 

Boothby

Admiral
Teammitglied
@Hanni,

Pro User nur einen Vorschlag, einen von deinen beiden mußt du deshalb löschen. :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Max

Guest
Na dann sage ich mal einfach...

Motto: Star Trek-Horror


Aber bitte nur, wenn es interessante Gruselgeschichten sind, und nicht um abgetrennte Gliedmaßen geht!
 
L

Lt.-Commander Worf

Guest
Motto: Gefängnisausbruch
Stell dir vor du bist auf einer Erkundungsmission gefangen genommen und in ein Gefängnis einer verfeindeten Spezies(kann man sich aussuchen) gesteckt worden. Du beschließt auszubrechen...
 
T

[Tobbi]

Guest
Motto: Komödie

Egal ob Teenie-Komödie (auf der Starfleet-Academy *gg*), Satire, ST-Persiflage oder sonst was - hauptsache die Story spielt innerhalb eines Sciene-Fiction-Universums, und du bringst den Leser zum Lachen!
 
M

Max

Guest
Entschuldige, erläuternde Worte waren ja im Themenanfang ausdrücklich erwünscht.
Es folgt ein Wahl-Werbe-Spot des 'George Webb-Star Trek-Geistergeschichten-Bündnisses', kurz GWSTG :D

___

Motto: Star Trek-Gruselgeschichte

Der Weltraum ist dunkel, kalt und fremd. Der menschliche Verstand stößt in neuen Welten immer wieder an seine Grenzen. Schlimmer als der blutigste Kampf ist oft die Angst und der Verlust der Kontrolle.
Die Geschichten dieses Contests werden uns zeigen, dass Horror mehr sein kann als Brutalität.
Wir werden in eine Welt vordringen, in der gewohnte Konventionen nicht mehr gelten und wenn wir von dieser Reise wiederkehren, werden wir nicht mehr die selben sein.
___
 
S

Scaddycat

Guest
Die letzten Tage der USS Destination

Versetzt euch in die Lage einer Crew, die irgendwie durch eine Verkettung unglücklicher Umstände in ziemlcihe Not gekommen sind:
Die Nahrung wird knapp, die Sauerstofftanks werden leer, die Manschaft wird langsam irrsinnig...
Hier geht es nicht um die Rettungsaktion, sondern um die Crew, die dem tode ins Auge blickt!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

Data

Guest
wie wärs mit einer geschichte, die sich nicht mit der föderation beschäftigt.

immerhin sahen wir 5 serien lang wie das leben auf einem raumschiff der sternenflotte abgeht.

wäre doch ganz nett mal den blinkwinkel eines anderen volkes zu untersuchen.
 
S

Seba Ack

Guest
Kennst du Jules Verne's "Von der Erde zum Mond"?
So etwas.
 
M

Max

Guest
Ich finde eine zuuuu starre Einteilung nicht richtig.
1890 oder 1800 ist doch egal - Kern des ganzen: "Historien-SciFi"

ebenso bei anderen Geschichten - breite Ansätze, mehr Spielraum!
 
S

Seba Ack

Guest
Thema: Angst

Alles was Angst zu tun hat.
Angst vor mersticken eines Raumfahrers,
angst vor der Liebe
oder etwas ähnliches wie Horror...

Das wäre ein perfektes allgemeines Thema.
 

Windsor

Captain
Data schrieb:
wie wärs mit einer geschichte, die sich nicht mit der föderation beschäftigt.

immerhin sahen wir 5 serien lang wie das leben auf einem raumschiff der sternenflotte abgeht.

wäre doch ganz nett mal den blinkwinkel eines anderen volkes zu untersuchen.
Wäre ganz nett, jep. Das Problem ist nur, sich in eine solche Kultur wirklich reinzudenken. Die Menschen liegen nah, da wir selbst Menschen sind und soviel Unterschiede zu den Menschen im 24ten Jhd. es nicht gibt. Hinzu kommt, dass wir eben 5 Serien lang überwiegend Menschen gesehen haben.

Wenn das jemand wirklich realistisch schafft, aus der Sicht einer anderen Kultur zu schreiben, wäre das natürlich wirklich nicht schlecht.
 
Oben