1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo steht ihr?

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von Spike, 19. Oktober 2002.

  1. Anjukka

    Anjukka Guest

    Economic Left/Right: -0.50
    Social Libertarian/Authoritarian: -1.85
     
  2. Sao Paolo

    Sao Paolo Guest

    Economic Left/Right: -2.00
    Social Libertarian/Authoritarian: -2.92
     
  3. Arthur Dent

    Arthur Dent Guest

    Your political compass
    Economic Left/Right: -5.13
    Social Libertarian/Authoritarian: -5.08
     
  4. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    http://www.politicalcompass.org/

    2002:
    2004:
    2006:
    2007:
    Economic Left/Right: -7.00
    Social Libertarian/Authoritarian: -6.36

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2007
  5. dwight

    dwight Guest

    Hmmmm ...

    Economic Left/Right: -3.62
    Social Libertarian/Authoritarian: -4.46
     
  6. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    http://www.politicalcompass.org/

    2002:
    2004:
    2006:
    2007:
    2010:
    Economic Left/Right: -7.12
    Social Libertarian/Authoritarian: -4.92

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2013
  7. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Du bist also "linker" geworden. Woran liegts ?
     
  8. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    Kein Ahnung, vielleicht war mein englisch damals noch net so gut...
     
  9. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    :D - Ich muss den Test auch mal wieder machen... heut Nachmittag
     
  10. hannibal

    hannibal Lieutenant

    Interessiert mich jetzt nicht sonderlich, ich zweifel auch, daß so etwas aussagekräftig ist. Ich weiß, wo ich politisch stehe und somit kann es mir herzlich egal sein, ob mich dieser Test bestätigt oder nicht. Ich vermute aber mal, nicht in der linken Hälfte eingeordnet zu werden. Wobei, die Übergänge sind doch auch inzwischen fließend bei vielen Positionen ...
     
  11. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Und eher in der authoritären oder der libertären Hälfte?

    Also ich bin ebenfalls im Gandhi-Quadranten zu finden.

    Live long and prosper,
    Vulcan
     
  12. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

  13. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    http://www.politicalcompass.org/

    2002:
    2004:
    2006:
    2007:
    2010:
    2013:
    Economic Left/Right: -5.88
    Social Libertarian/Authoritarian: -5.90


    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2013
  14. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Ich mach ihn auch (noch) mal - heute Nachmittag ;)

    Aber was ich mich grade frage: Die Piraten sind etwas autoritärer als die Linken ?
    Wie und wo das denn ?
    Und warum sind die Piraten wirtschaftlich gesehen neutral ? Die wollen doch ein Grundeinkommen (und nicht die neoliberale dm-Version) ?

    Auch die CDU erscheint mir recht weit rechts ?

    Da passt doch was nicht ?
     
  15. Spike

    Spike Admiral Mitarbeiter

    2013
    Economic Left/Right: -5.12
    Social Libertarian/Authoritarian: -5.59

    Anscheinend werd ich mit dem Alter immer liberaler. :D
     
  16. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Naja aber die Fragen sind ja so gestellt, dass sich eine linke liberale Haltung nahezu aufzwingt...

    Ich meine Hallo ?!
    oder hier; Ich bin kein Anarchist, aber kann man da zustimmen ?
    das ist auch krass formuliert
    ...usw. ff.
     

    Anhänge:

  17. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Also ich gehe schon davon aus, dass in Deutschland eine deutliche Mehrheit diesem Satz zustimmen würde (sonst wären >40% für Merkel auch kaum möglich gewesen). Traurig, aber (wahrscheinlich) wahr. ;)

    USAmerikaner dürften bei vielen der Fragen außerdem im Schnitt deutlich "konservativer" antworten als wir.
     
  18. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Welchen Satz jetzt ?
    1) Ja wohl nicht. Merkel ist ja nun entgegen anderslautender grichischer Gerüchte nicht Hitler.
    2) Meinst du den ? Ich kann mir irgendwie schwer vorstellen das eine Mehrheit sagt: "Ja ich brauche jemanden der mir Kommandos gibt"
    3) Moderne Kunst muss einem ja nicht gefallen, aber zu sagen es ist gar keine Kunst ? Das ist doch eine Kindskopf Trotzreaktion.

    Und deine zweite These ist auch interessant, aber ich glaube nicht das sie stimmt. Wir Europäer neigen da zu Überheblichkeit. Fakt ist das doch gerade auch aus Amerika ein Haufen hochkarätige, intelligente Kultur kommt.
    Den meisten Küstenbewohnern west und ost, traue ich durchaus eine liberale, weltoffene Haltung zu und zwischen den Küsten ist ja nicht viel außer Feldern, Bergen und Ebenen. Und halt ein paar Spinnern. Bis dahin dringt halt nicht viel Bildung vor.

    Ein Amerikaner hat mal zu mir gesagt das ihre Gesellschaft im Prinzip so heterogen ist wie die europäische, nur das sie alle die gleiche Sprache sprechen. Man mag sich darüber streiten, aber es ist bestimmt schwierig den Durchschnitts Amerikaner zu finden...
     
  19. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Der zweite Satz, also den mit "aber kann man da zustimmen ?".
    Es ist in dem Satz ja nicht festgelegt, wer die Kommandos gibt. Wenn man die Frage umformulieren würde zu "Brauchen Sie jemanden, der ihnen Kommandos gibt?" wäre die Antwort sicher anders. Aber bei "Es muss immer jemanden geben, der über den anderen steht" sieht es halt schon wieder anders aus. Gut möglich, dass sich dabei wieder absurderweise die Mehrheit idealerweise am oberen Ende der Befehlskette sieht.
    So wie ja auch die Mehrheit der Bevölkerung denkt, dass sie Gutverdiener seien und Angst vor den Steuerplänen der RotGrünen haben, obwohl in der Realität kaum einer von ihnen Gutverdiener ist und daher gar nicht direkt davon betroffen sind (indirekt sind sie betroffen, weil aufgrund der zusätzlichen Steuereinnahmen staatliche Leistungen nicht gekürzt würden).

    Also dem letzten Satz stimme ich zu. Dennoch muss man ja nur die politische Ausrichtung von Obama anschauen. Der ist schon deutlich weiter in Richtung "social authoritan" und "economic right" als alles, was wir hier (in den ernstzunehmenden) Parteien haben. Dennoch gilt er in den USA als links-liberaler.
    Inhaltlich kann man das ja auch bei der Krankenversicherung anschauen. Der alleinige Versuch, so etwas einzuführen, wurde von weiten Kreisen der Bevölkerung als komplett sozialistisch eingestuft.
    Und die Tea Party-Spinner, die es in den USA ja tatsächlich zu bedeutendem poltischem Einfluss schaffen, sind auch eine ganz andere Liga als unsere AfD-Spinner, die bei uns an der 5%-Hürde scheitert.

    Davon ab gibt es natürlich auch in der USA wunderbare, intelligente, weltoffene Menschen. Aber was dort als Mitte gilt, steht sicherlich deutlich weiter im "right/authoritarian"-Bereich als das, was wir als Mitte empfinden.
     
  20. Felleo

    Felleo Guest

    Hier sind meine Ergebnisse:

    Economic Left/Right: -4.62
    Social Libertarian/Authoritarian: -1.90




    Im Gandhi-Feld, aber erschreckenderweise bisl nah an Stalin:confused: