What We Left Behind: Looking Back at Star Trek: Deep Space Nine

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von DJ Doena, 16. Mai 2019.

  1. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

  2. chrisbergr

    chrisbergr Lieutenant Junior Grade

    Da bin ich doch mal sehr gespannt drauf. Mich gruselt es nur jetzt schon davor, Avery Brooks zuhören zu müssen. Seinen Sisko fand ich ja gut, aber der Schauspieler ist echt Type auf nem ganz anderen Stern. Habe da mal eine Doku auf Netflix mit Bill Shatner gesehen, in der er alle anderen Captains getroffen hat. Die Hölle ^^
     
  3. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Ich habe William Shatner's The Captains ebenfalls gesehen und muss natürlich zustimmen, dass Avery Brooks darin wirklich merkwürdig rüberkommt und keinen guten Eindruck abgibt.
    Allerdings darf man dabei eine Sache nicht vergessen: Die eigentliche Idee hinter William Shatner's The Captains. "Dem Zuschauer die Star Trek-Captains näher bringen" ist tatsächlich NICHT die Idee dahinter, das ist lediglich der Pitch, der den Geldgebern präsentiert wurde, um die Finanzierung zu bekommen.
    Es dürfte aber kein Zweifel bestehen, dass die eigentliche Idee von William Shatner's The Captains, produced by William Shatner, written by William Shatner, directed by William Shatner nur ein einziger Zweck ist: zu zeigen, wie toll William Shatner ist. Das ist auch der Grund, warum er den anderen Fragen stellt, die zumeist dazu führen, dass er dann selbst eine Geschichte aus seinem Leben erzählen kann.
    Das Ergebnis ist zum Anschauen deswegen nicht unbedingt schlecht und als Star Trek-Fans kennen wir unseren Bill ja auch gut genug, um genau das zu erwarten, aber das bedeutet halt, dass die Entscheidung, welche Szenen in die Doku reinkommen, nur darauf basiert, wie sie ihn (Shatner) dastehen lassen. Er lässt zwar die anderen sicher nicht absichtlich schlecht dastehen, aber jeder sieht mal besser und mal schlechter in ein paar Szenen aus - und wenn man dabei nicht auf eine ausgewogene Auswahl achtet und eine Person das Pech hat, dass von ihr nur die schlechteren Szenen genommen werden, kann das halt jemanden schon mal sehr schlecht dastehen lassen. Aber wie gesagt: Ich will Shatner dabei keine böse Absicht unterstellen; auch wenn der ein oder andere Blick von Shatner (ging in Richtung Augenrollen), als er bei Brooks eingeladen war, den negativen Eindruck sicher noch verstärkt hat.

    Das bedeutet jetzt nicht notwendigerweise, dass Avery Brooks in Wirklichkeit ganz anders ist, aber ich würde mich aufgrund des Gesehenen in William Shatner's The Captains noch nicht festlegen wollen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Macher von What We Left Behind da deutlich mehr darauf geachtet haben werden, das keiner der Hauptdarsteller(/-innen) zu einseitig dargestellt sein wird.

    Live long and prosper,
    Vulcan

    PS: Fun Fact dazu: Avery Brooks war der Music Supervisor für William Shatner's The Captains.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden