Verschiebe einen Film / eine Serie in die Vergangenheit

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von DJ Doena, 17. August 2009.

  1. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann es angefangen hat, aber jetzt kann ich nicht mehr damit aufhören.

    Jedes mal, wenn ich einen Film oder eine Serie gucke, denke ich darüber nach, was der früheste Moment sein könnte, an dem man das senden könnte, ohne die Pop-Kultur-Referenzen zu zerstören.

    Ich rede nicht von stilistischen Mitteln, ich rede von visuellen oder textuellen Referenzen in die reale Welt oder zu anderen Filmen/Serien.

    Um ein einfaches Beispiel zu geben: Am Anfang von Dirty Dancing erwähnt Baby den Mord an JFK. Also könnte man den Film nicht vor 1964 senden, ohne dass es zu einem un-lustigen Aneurysma wird.

    Gestern Abend habe ich Kill Bill Vol.1 geguckt und abgesehen von den indirekten Referenzen auf Eastern im Allgemeinen (und auf Hattori Hanzo) gab es zwei Referenzen, die aus der Menge herausragten: Der Besitzer des Restaurant wird als "Charlie Brown" angesprochen und Sophie sieht wie ein "Bösewicht aus Star Trek" aus, wobei ST damit der spätere Zeitanker wird (Charlie Brown-Strips gibt es seit den 50ern).

    Interessanterweise gibt es nur ein paar Hauptanker, die immer wieder auftauchen: Fixe Anker, wie der Mord an JSK, die Mondlandung 1969 und neuerdings 9/11, sowie variable Anker wie Star Trek und Star Wars. Die Letzteren sind deshalb variabel, da, wenn ich ein Film in der Zeit verschieben kann, dann kann ich das auch mit dem referenzierten Film machen.

    Zum Glück sind beide Stars praktisch Endpunkte, insbesondere Star Wars. Da es in einer weit, weit entfernten Galaxie spielt, enthält es keine textuellen Referenzen in unsere reale Welt und kann bis an den Anfang des Kinos geschoben werden. Star Trek macht historische Anspielungen auf den zweiten Weltkrieg und das Chicago der 30er, aber ich neige eh dazu, Filme nicht über 1950 hinaus zu verschieben.

    Je mehr Referenzen ein Film/eine Serie hat, desto mehr Spaß macht es, darüber nachzudenken, aber desto wahrscheinlicher ist es auch, dass es "in der Zeit verankert" ist. Buffy als Ganzes in die Vergangenheit zu schieben ist faktisch unmöglich, selbst wenn man sich dazu entschließt, ein Drittel der Referenzen zu verlieren. Also teile ich es auf Folgen-Ebene auf (wenn also Spike erwähnt, dass er ein Blumenkind leer gesaugt hat, dann wird Woodstock zum fixen Anker für die Folge).

    Wenn ich erstmal den frühesten Premierentermin festgelegt habe, versuche ich mir vorzustellen, wie der Film in den Augen der Menschen dieser Zeit ausgesehen hat. Man stelle sich zum Beispiel vor, dass der Film Zurück in die Zukunft tatsächlich im Jahr 1955 gelaufen wäre. Das würde sogar funktionieren, da die Leute annehmen würden, dass Martys Auto und die Musik und alles aus dem "Zukunfts-1985" von einem Autor erfunden worden wären. So wie dieselben Autoren sich ein Jahr 2015 mit fliegenden Autos und holographischen Der weiße Hai-Filmen vorgestellt haben.
    Obwohl es eine Referenz auf einen "John F. Kennedy"-Drive gibt, so wird doch nichts Spezielles erwähnt und JFK war zu der Zeit bereits Senator, das wäre also kein Problem.

    Auf diese Weise bleibt mein Gehirn aktiv, auch wenn ich den Film schon diverse Male gesehen habe. Stellt euch Top Gun in den 50ern vor, wo das US-Militär ihre ersten Düsentriebwerke testet. Stellt euch Armageddon (mit all seinen Spezialeffekten) kurz nach der Gründung der NASA vor (wobei das dadurch verhindert werden würde, dass Neil Armstrong namentlich als erster Mann auf dem Mond erwähnt wurde -> fixer Anker; Armageddon erwähnt auch Star Wars (mehrfach), den Kennedy-Mord, Evel Knievel und ein paar andere Dinge, die man berücksichtigen muss).

    Irgendwie macht's Spaß.
     
  2. Kendra

    Kendra Guest

    *g* Manchmal frage ich mich, ob du zu viel freie Zeit hast - oder einfach ein ungemein buntes, vor Kreativität explodierendes Hirn (nicht wörtlich gemeint). ;)

    Aber das ist schon interessant. Ich meine, es gibt ja auch Filme/Serien, die ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr funktionieren (weil der nicht namentlich erwähnte Präsident gewechselt hat, auf den angespielt wurde z.B.), da liegt der Gedanke eigentlich nahe, zu untersuchen, bis zu welchem Zeitpunkt ein Film noch nicht funktioniert.
     
  3. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    Beides :D
     
  4. Kendra

    Kendra Guest

    Mir ist aber in dem Zusammenhang auch etwas aufgefallen: Und zwar schaue ich jetzt gerade unglaublich gern die Serie "10 things I hate about you". Und zwar basiert die Serie auf einem Film aus den späten 90er Jahren (der wiederum auf "Der Widerspenstigen Zähmung" von Shakespeare basiert).
    Und eigentlich dachte ich, bevor ich die Serie gesehen habe, dass der Film quasi als Pilotfilm agiert. Funktioniert aber auf drei Ebenen überhaupt nicht. Zum Einen erzählt die Serie im Prinzip den Film nur mit jeder Menge Vorlauf, Zwischentönen und vermutlich auch einem ausgedehnteren Ende (und im Moment bezweifle ich auch, dass sie auch nur im Geringsten Shakespeares Story folgen werden). Zum Zweiten sind doch einige Storylines SEHR anders und einige Charakter auch vollkommen anders dargestellt.

    ABER (und ja, ich komme nach dem ganzen blabla auch wirklich zum Punkt) zum Dritten leben Serie und Film von Popkultur-Anspielungen. Demensprechend lassen sich weder die Serie noch der Film weit zurückschieben (vielleicht um ein oder zwei Jahre, mehr aber wirklich nicht). Dementsprechend kann die Serie gar nicht im Anschluss an den Film spielen.
     
  5. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    Wobei der abgebrochene Berater von Cameron mir ziemlich auf den Geist geht, irgendwie find ich den nervig. Dafür ist die neue Kat aber irgendwie sympathisch und auch wenn sie es vorgibt zu sein, gar nicht so biestig. ;)
     
  6. Kendra

    Kendra Guest

    Michael ... joah, der hat im Film aber seine Momente - und irgendwie hoffe ich ja auch, dass er auch in der Serie mit Mandella zusammenkommt. (Die lieb ich übrigens sowohl im Film als auch in der Serie.)
    Ich mag sowohl Julia Stiles' Kat als auch die Serien-Kat ... allerdings ist die neue Kat - so wie viele Charas in der Serie - eher normal aussehend und nicht ganz so superattraktiv, wie die Film-Charas. Finde ich gut.

    Aber gut, zurück zum Topic: Ich will dieses WE Serenity noch mal schauen. Der hat ja überhaupt keine Anker, oder?
     
  7. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Serenity lässt sich nur bis 1993 zurückschieben, da "We're Back! A Dinosaur's Story (1993)" auf einem der Bildschirme von Mr. Universe läuft.
    ok, habe es von imdb abgeschrieben - mir wäre es nicht aufgefallen :D

    @Doena: sehr interessante Idee. :)
    In Star Trek IV gibt es diverse Anspielungen auf die damalige Gegenwart, z.B. der Flugzeugträger Enterprise. Dieser wurde 1961 in Dienst gestellt.

    In Star Trek VI erwähnt Spock das alte vulkanische Sprichwort "nur Nixon konnte nach China gehen". Nixons China-Besuch, der hierdurch referenziert wird, fand am 21. Februar 1972 statt.

    Nur so mal die direkten Referenzen, die mir spontan eingefallen sind :)

    Live long and prosper,
    Vulcan
     
  8. hannibal

    hannibal Guest

    Bei Star Trek IV wird doch Leningrad erwähnt, also kann es nicht vor dem Ersten Weltkrieg spielen. ;)

    [Lange her, dieses Thema, aber wieso nicht?]
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden