1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wir hatten ein paar technische Probleme, die wir durch Installation einer neuen Forensoftware lösen konnten. Es ist noch nicht alles schick, aber wir arbeiten daran.

    Weitere Informationen gibt es hier: * * * K L I C K * * *
    Information ausblenden

[Film] STAR WARS: Die letzten Jedi

Dieses Thema im Forum "Filme" wurde erstellt von ulimann644, 19. Dezember 2017.

  1. ulimann644

    ulimann644 Lieutenant Junior Grade

    Ich habe ein paar Tage gebraucht, um Episode 8 etwas sacken zu lassen.
    Obwohl: Das Ding ging runter, wie ne Bleiente und liegt mir immer noch schwer im Magen. Denn um es offen zu sagen: Das war nichts!

    Technisch gibt es nichts zu meckern, denn optisch war der Film voll auf der Höhe. Was ebenfalls passte: Der Humor, wenn er mal durchschimmerte, saß auf den Punkt. Das war auch schon fast das einzig Positive.

    Was an diesem Film - für mich persönlich - überwiegt, ist das Negative. Wenn der Plot aus nicht mehr besteht, als: "Wir brauchen einen Funken Hoffnung, um die Rebellion am Leben zu halten" dann ist mir das arg zu wenig. Da braucht es (zum Verbinden der Gewaltszenen) dann schon etwas mehr. Etwas viel mehr...

    Was die einzelnen Szenen betrifft:
    So, wie Episode 7 munter bei Episode 4 geklaut hat, so klaut auch hier Episode 8 munter von Episode 5 und 6. Der Einsatz des Falken scheint immer nur nach dem Motto abzulaufen: Wir brauchen ein enges, verwinkeltes Labyrinth um die verfolgenden Jäger abzuhängen. Und ist gerade mal kein Todesstern da, dann durchfliegen wir halt ein Höhlensystem. Wie gut, dass es das alle Nase lang gibt.
    In Episode 5 gab es eine Bodenkampfszene, auf Hoth. Gräben, Tiefflugangriff auf imperiale Kampfläufer, toll!
    In Episode 8 gibt es eine Bodenkampfszene, auf irgendeinem unwichtigen Planeten. Gräben, Tiefflugangriff auf imperiale Kampfläufer, langweilig - denn das hatten wir ja bereits in Episode 5, dort aber um Längen besser.

    Was bitte war denn diesmal mit der Design-Abteilung los? Das Führungsschiff sieht von oben aus, wie ein Ami-B2-Bomber. Die Geschützkuppeln der Rebellenbomber sehen aus, wie die untere Geschützkuppel eines Ami-B-17-Bombers. Die Visiereinrichtungen der diversen Kanonen sehen aus, wie U-Boot-Periskope. Was bitte sollen diese armseligen Design-Schwachheiten, die nur eins beim Zuschauer verursachen? Nämlich Magenkrämpfe.

    Apropos Bomber: Der Sinn von "Freifall-Bomben" in einem Weltraumkamp entzieht sich meinem Verständnis genauso, wie die Lächerlichkeit, dass die Dinger, in der Schwerelosigkeit, im Film, tatsächlich aus dem Bombenschacht fallen. Physikalisch reiner Schwachsinn - aber Hauptsache, die WW2-Bombardierungen können einmal mehr in Szene gesetzt werden. Egal wie sinnlos.

    Was zu weiten Teilen ein Hinseher war: Die Laserschwert-Szene von Rey und Ben.
    Aber was nützt das, wenn sie nach 98% die hervorragend waren, bei den abschließenden 2% dann voll den Bach runter geht, wegen des armseligen Plots. Der Abschluss der Szene war derart vorhersehbar, dass es fast weh tat.

    Was man hingegen beinahe bewundern muss: Die vielen Actionszenen durch so wenig Handlung zu verbinden war bestimmt alles andere als einfach.

    Fazit: Die bisher schlechteste Episode, nämlich Episode 7, wird auf meiner persönlichen Rangliste durch Episode 8 abgelöst. Und ich fürchte, dass sich diese Entwicklung mit Episode 9 weiterspinnen wird, wenn da nicht eine unerwartete Verbesserung in allen Belangen stattfindet. Einzig und allein der Soundtrack war wieder über jede Kritik erhaben.
     
  2. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    Je mehr ich über den Film lese, desto mehr bin ich abgeschreckt, den überhaupt gucken zu wollen.
     
  3. ulimann644

    ulimann644 Lieutenant Junior Grade

    Ich wollte, ich hätte es nicht getan - aber das ist nur meine Meinung. Es gibt, wie immer, auch jene Leute, denen der Film gefällt. Auch wenn ich nicht weiß warum.
    Letztlich soll sich da jeder sein eigenes Bild machen und für sich persönlich entscheiden. Ich selbst habe auch schon Filme gesehen und toll gefunden, bei denen die Kritiken mäßig waren.
     
  4. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Du bist jetzt auch schon die vierte Person aus meinem Umfeld, die den Film so zerrissen hat. Bisher habe ich ausnahmslos noch nichts Positives darüber gelesen. Oh weh... das macht nicht gerade Hoffnung.
    Vielleicht sollte ich es mir schon alleine deshalb mal antun, um zu wissen, was alle meinen.
     
  5. ulimann644

    ulimann644 Lieutenant Junior Grade

    Entscheiden kann nur jeder für sich selbst.
    Ich habe, wie gesagt, auch schon positive Kritiken zum Film gelesen.
     
  6. dsonnscheintschee

    dsonnscheintschee Moderator Mitarbeiter

    Ja, das was ich zu Episode 7 sagen möchte, scheint sich auch bei Episode 8 zu bewarheiten!

    Es sind einfach Seelenlose Machwerke ohne Herz und Verstand. Kurze Entwicklungszeit und alle 2 JAhre muss ein Film heraus kommen.
    Wie man aber bei Rouge One sieht, es geht auch besser (gut es gab auch einige Szenen, die Flüssig waren...), hier hat vom Gefühl her alles gestimmt. :)