1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wir hatten ein paar technische Probleme, die wir durch Installation einer neuen Forensoftware lösen konnten. Es ist noch nicht alles schick, aber wir arbeiten daran.

    Weitere Informationen gibt es hier: * * * K L I C K * * *
    Information ausblenden

Star Trek V

Dieses Thema im Forum "Star Trek Filme" wurde erstellt von hannibal, 15. März 2014.

  1. hannibal

    hannibal Lieutenant

    "Star Trek V" und "Nemesis" waren die einzigen Filme, die ich nur einmal gesehen hatte und jetzt habe ich in den letzten Tagen mir beide mal wieder auf DVD angesehen.

    "Star Trek V" war mir (es muß über 10 Jahren her sein!) als sehr schlecht in Erinnerung geblieben. So schlecht fand ich ihn nun gar nicht. Unter dem Strich ein unterhaltsamer Film, wenn auch kein Glanzlicht.

    Thematisch würde ich mir sagen, hat der Film aber durchaus Potential gehabt: Die Suche nach dem eigenen Ursprung, ist ja eine wichtige Frage und ich fand es gut, daß das mal thematisiert wurde. Den Scheingott am Ende fand ich auch keine schlechte Idee.

    Ich denke, die Handlung hatte sehr viel Potential, nur das Drehbuch hätte besser sein können. Gerade Nimbus III fand ich eine seltsame Sache: Da sind drei Angehörige der jeweils größten Machtblöcke vor Ort, dabei handelt es sich nur um ein unwichtiges Dorf am Arsch des Universums, wo offenbar der Strip-Klub noch das größte Ereignis ist. Da hat es an einem dahinter liegenden Konzept als auch mehr Tiefe der Darstellung gefehlt.

    Zudem gab es hier und dort noch einen Schnitzer, etwa wenn die völlig funktionsuntüchtige Enterprise losgeschickt wird - das übliche "Wir sind die einzigen in Reichweite" bin ich ja gewohnt, aber das fand ich wirklich dumm, vor allem die Begründung: Wir brauchen Kirk - wieso ist Kirk hier gefragt, wenn auf einem unwichtigen Planeten irgendjemand Geisel nimmt? Zudem paar peinliche Stellen, etwa Uhuras Tanz oder Spock, der während einer Verfolgung plötzlich die Stiefel hervorzieht. (Stiefel, deren Funktion sich einem auch nicht wirklich erschließen, was macht man mit denen denn im Raumschiff? So oft fällt der Turobilift ja nicht aus ... )

    Ich fand den Film nun beim Sehen aber nicht schlecht, es wäre aber durchaus ein deutlich besserer Film möglich gewesen. Schlechter als "Star Trek: The Motion Picture" fand ich ihn auch nicht. Mein Fazit: Besser als sein Ruf.

    Was sagt der Rest?
     
  2. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    muss ihn mal wieder schauen ;)
     
  3. Spike

    Spike Admiral Mitarbeiter

    Ich persönlich hab nie so recht verstanden, warum der Film so schlecht bewertet wird. In meiner persönlichen Rangliste ist der Film im oberen Drittel angesiedelt. Schon allein deswegen, weil das Trio Kirk-Spock-McCoy besonders gut rüberkommt.
     
  4. dsonnscheintschee

    dsonnscheintschee Moderator Mitarbeiter

    Also wenn ich mich Richtig erinnere, ware Shatner und Nimo Regie und Produzenten. Nebenbei haben die beiden Darsteller sich an den Gagen gesund gestoßen.
    Was dazu geführt hat, das die Effekte billig waren und sind.

    Das Einzige Action Highlight, war der Shuttlestund und sucht bei den Klassischen Effekten noch seines Gleichen.
     
  5. hannibal

    hannibal Lieutenant

    Ich würde den Film im Mittelfeld verorten - er war nicht schlecht, aber auch kein Glanzlicht. "The Motion Picture" oder "Nemesis" sind da keineswegs besser. Wie ich schon sagte: Ich denke, es lag am Drehbuch, da gab man sich meiner Meinung nach nicht genug Mühe, obwohl der Stoff an sich gut war.