Star Trek erfolgreichster Film aller Zeiten

Dieses Thema im Forum "Star Trek Filme" wurde erstellt von Stefan, 28. Juni 2009.

  1. Stefan

    Stefan Admiral Mitarbeiter

    AintItCool hat die Zahlen aller Einspielergebnisse veröffentlicht und da ist der neue ST-Film der mit Abstand erfolgreichste aller Zeiten.

    BOX OFFICE
    (Inlandsbrutto-Einnahmen in Mio)
    $43.2 Nemesis (2002)
    $52.2 The Final Frontier (1989)
    $70.1 Insurrection (1998)
    $74.8 The Undiscovered Country (1991)
    $75.6 Generations (1994)
    $76.4 The Search For Spock (1984)
    $79.9 The Wrath of Khan (1982)
    $82.2 The Motion Picture (1979)
    $92.0 First Contact (1996)
    $109.7 The Voyage Home (1986)
    $240.8 Star Trek (2009)*
    * Stand 22.06.2009

    Und selbst inflationsbereinigt siegt Star Trek knapp vor The Motion Picture.

    $51.4 Nemesis (2002)
    $89.5 The Final Frontier (1989)
    $92.2 Insurrection (1998)
    $108.4 Generations (1994)
    $116.8 The Undiscovered Country (1991)
    $149.4 First Contact (1996)
    $156.4 The Search for Spock (1984)
    $176.0 The Wrath of Khan (1982)
    $212.7 The Voyage Home (1986)
    $240.7 The Motion Picture (1979)
    $240.8 Star Trek (2009)*
    * Stand 22.06.2009

    Quelle
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juni 2009
  2. hannibal

    hannibal Guest

    Ich weiß wirklich nicht, ob ich darauf stolz sein soll ... mit dem Geld wird ja dann wohl der nächste Film produziert ...
     
  3. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Also der Titel des Threads ist ja doch ein bißchen übertrieben. :D
    "Vom Winde verweht erfolreichster Film aller Zeiten" wäre aber wohl nicht so spannend für das schöne Forum :)

    "XI der erfolgreichste Star Trek Film aller Zeiten" wäre eher passend, sofern man Erfolg einzig und allein am Einspielergebnis in den USA festmachen will.

    Lassen wir ihn mal noch ein wenig laufen und gucken dann, wie viel Gewinn er tatsächlich eingespielt hat. Das wäre das wirtschaftlich Interessante. Eigentlich dürfte er dabei auch nicht schlecht abschneiden.

    Kulturell gesehen wird der Film - wie ich vermute - kaum zu einem Erfolg werden. Es würde mich überraschen, wenn noch irgendjemand in 10 Jahren darüber redet.
     
  4. hannibal

    hannibal Guest

    Mal ehrlich, so ist es doch mit den meisten Filmen. Über welche Filme vor mehr als 10 Jahren redet man heute denn noch groß? Der Titanic-Hype ist inzwischen auch völlig verflogen.
     
  5. Gilrain

    Gilrain Guest

    Hmm ... Top Gun, Terminator, Die Hard, Lethal Weapon, Indiana Jones, Star Wars, Star Trek, Der Große Diktator, Moderne Zeiten etc. etc. :D

    Mit anderen Worten es gibt genug Filme, welche regelmäßig wieder im Gepräch sind.
     
  6. hannibal

    hannibal Guest

    Indiana Jones? Wirklich? Geniale Filme, aber im Gespräch?
     
  7. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Oh ja, absolut. Allein wenn ich nur daran denke, wie oft auf Indiana Jones im täglichen Leben angespielt wird.
    Bei Star Trek XI sehe ich dafür nicht einmal die Ansatzpunkte.
     
  8. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Ok, also mittlerweile ist der Film aus den Kinos raus, an den Zahlen hat sich nicht mehr viel geändert, XI hat (auch inflationsbereinigt) knapp die höchsten Einspielergebnisse, die ein Star Trek Film bisher geschafft hat; allerdings hatte er auch das höchste Budget.

    Inflationsbereinigt ergibt sich (Quelle: Daten von boxofficemojo.com):
    Code:
    Film Inlandsbrutto-Einnahmen in Mio $ (Budget in Mio $)
     1. XI   257,7 (150,0)
     2. I    235,3 (100,1)
     3. IV   212,3 ( 46,4)
     4. II   192,7 ( 27,3)
     5. III  163,4 ( 34,1)
     6. VIII 149,4 ( 76,3)
     7. VII  129,9 ( 60,1)
     8. VI   127,7 ( 46,0)
     9. IX   107,4 ( 88,7)
    10. V     94,4 ( 50,2)
    11. X     53,4 ( 74,1)
    Der Gewinn ist aber ja nun vielmehr die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben. Vereinfacht stelle ich hier einfach mal die Differenz aus Inlands-Einnahmen und Produktionsausgaben da, das ist zwar nicht der exakte Wert, zeigt aber schon die richtige Richtung. Es ergibt sich folgendes Bild:
    Code:
    Film "Gewinn" in Mio $
     1. IV   165,8
     2. II   165,3
     3. I    135,1
     4. III  129,2
     5. XI   107,7
     6. VI    81,6
     7. VIII  73,1
     8. VII   69,8
     9. V     44,1
    10. IX    18,6
    11. X    -20,6
    Damit hätte XI immerhin (inflationsbereinigt) den fünft-höchsten Gewinn unter den 11 Star Trek Filmen

    Geht man sogar soweit, wie bei anderen Investionen zu schauen, wie die Relation zwischen Investition und Gewinn ist, bekommt man folgende Liste:

    Code:
    Film "Gewinn" in $ pro investiertem $
     1. II   6,04
     2. III  3,77
     3. IV   3,57
     4. VI   1,77
     5. I    1,35
     6. VII  1,16
     7. VIII 0,96
     8. V    0,88
     9. XI   0,72
    10. IX   0,21
    11. X   -0,28
    Vom reinen Investionsfaktor ist XI also nur noch der 9. beste Star Trek Film, damit aber immer noch der beste der letzten drei.
    Allerdings sollte man bedenken, dass es nicht möglich ist, viele kleine Projekte gleichzeitig genauso erfolgreich durchzuziehen wie ein kleines Projekt: wenn man ein Film mit niedrigem Budget auf den Markt bringt, wird er besser laufen, als wenn man viele Filme mit kleinem Budget auf den Markt wirft.

    In der Tat ist die Realität der Marktwirtschaft im Filmgeschäft also irgendwo zwischen der zweiten Liste (wo XI den 5. Platz belegt) und der dritten Liste (wo XI den 9. Platz belegt).
    Alles in Allem kann man also sagen, dass der Film recht erfolgreich war, aber aufgrund seines hohen Budgets ist der Film im wirtschaftlichen Sinne im Vergleich zu den bisherigen Star Trek Filmen nur (schwaches) Mittelmaß, aber deutlich erfolgreicher als IX und besonders X - was sicher reichen dürfte, damit die Milchkuh weiter gemolken wird.

    Live long and prosper,
    Vulcan
     
  9. Peter von Frosta

    Peter von Frosta Lieutenant Junior Grade

    Das sind doch nur Boxoffice Zahlen, das sind ja nichtmal internationale Zahlen, und die Zweitverwertung (die inzwischen durchaus in die Berechnung der Studios mit einfließt) ist auch nicht berücksichtigt.
     
  10. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Richtig, ebenso wie die Zahlen im Eingangspost.
    Die US-Einnahmen beim Boxoffice sind bei den Star Trek Filmen um die 2/3 der internationalen Einnahmen, insofern ändert das das Ergebnis nicht mehr sehr, insbesondere, da der US-Anteil bei XI mal wieder besonders hoch war (ergo der Anteil aller anderen besonders niedrig).
    Über die Zweit- und Drittverwertung können wir dann ja reden, wenn sie einige Zeit gelaufen ist - aber dieses Jahr wohl eher nicht mehr, 2015 vielleicht ;)
     
  11. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    1701news hat sich auch nochmal an einer Liste versucht:
    http://1701news.com/node/1102/star-trek-films-biggest-box-office-bang.html

    Sie nutzen dafür aber das etwas merkwürdige System "Vergleich mit dem besten des Jahres", wodurch II (wegen E.T.) und IX (wegen Titanic) total abstinken. Gleichzeitig verwenden sie ungewöhnliche Jahreseinteilungen, wodurch z. B. AT I von 2009 nicht gegen den 2009-Überblockbuster Avatar verglichen wird sondern nur gegen Transformers 3 und eben IX von 1998 gegen Titanic (eigentlich 1997) antreten muss.

    Die dritte Tabelle, die sie machen, ist wohl die aussagekräftigste; sie vergleicht die Einnahmen mit den Ausgaben und kommt damit meiner dritten Liste von oben recht nahe. Deren Liste betrachtet dabei aber offenbar tatsächlich weltweite Ergebnisse und beinhaltet auch AT II.
    Dabei kommen AT I und AT II dann auf die Plätze 8 und 10. Zur Beurteilung dieser Art von Liste siehe obigen Post.

    Live long and prosper,
    Vulcan
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden