STAR TREK 11

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Aristoteles, 10. Februar 2005.

  1. Hm es wäre ziemlich wahrscheinlich, dass man mit Star Trek 11 an die Serie Enterprise anschliessen wird, da ja DS 9 sowie Voyager abgeschlossen sind und die Next generation Crew ja mehr oder weniger in alle Richtungen aufgespalten wurde. Star Trek Enterprise läuft allerdings noch. Es wäre aber ein ziemlicher Quantensprung, denn die Kinofilme waren bis jetzt immer in folge der Zeitlinie angesetzt.
     
  2. du verfolgst aber schon die nachrichten in diesem bereich ja???

    also enterprise ist abgesetzt nach der 4 staffel kommt nüx mehr, also wie wahrsheinlich ist es dann das da ein kinofilm kommt??? ich sag mal seeehr unwahrscheinlich
     
  3. Windsor

    Windsor Captain

    Also DS9 und VOY ist auch nicht mehr oder weniger abgeschlossen als TNG. Ok, vielleicht ein Hauch mehr, aber dennoch lassen sich doch mit Crew und Darstellern die ein oder andere Story draus drehen. Das vom eigentlichen Strang der Serie dann da nicht mehr so wirklich viel da wär, ist ja klar. TNG hatte im Grunde keinen Strang, da waren es immer einzelne winzige Episoden. DS9 und auch VOY durchzog ein durchweg roter Faden, der irgendwo dann endete.

    Aber ein ENT-Film wäre wohl doch unwahrscheinlich, wenn die Serie eingestellt wurde, seh ich auch so.

    Also wohl doch was ganz Neues. Und hoffentlich nicht vor ENT..
     
  4. Das Enterpriese eingestellt wurde glaub ich erst, wenn in den nächsten Jahren definitif keine Serien mehr gedreht werden. Bis dahin lebt die Hoffnung.
     
  5. Peter von Frosta

    Peter von Frosta Lieutenant Junior Grade

    Sagt Dir "Peacekeeper Wars" etwas? Oder "Call to arms"?
     
  6. Windsor

    Windsor Captain

  7. Peter von Frosta

    Peter von Frosta Lieutenant Junior Grade

    "Peacekeeper Wars" ist eine Farscape Miniserie. Sie wurde gedreht nachdem die Serie nach der 4. Staffel abgesetzt wurde.

    "A call to arms" aka "Waffenbrüder" ist der 5. Babylon 5 Film. Er wurde gedreht nachdem die Serie zuende war.
    "Legend of the Rangers" wurde gedreht nachdem die Nachfolgeserie "Crusade" mitten in der ersten Staffel eingestellt wurde!
     
  8. ööhm bist du so naiv oder tust du nur so????:hmm: ent ist eingestellt da brauchste gar nich groß hoffen
     
  9. Peter von Frosta

    Peter von Frosta Lieutenant Junior Grade

    Und warum sind dann die Verträge mit den Hauptdarstellern nicht aufgekündigt?
     
  10. Sela

    Sela Guest

    Vielleicht wird eine andere Star Trek Serie gedreht, die nichts mit Ent zutun hat!
     
  11. D@ve

    D@ve Guest

    Hallo,
    bin gerade durch Google (auf der Suche nach ST-11) auf diesen Thread/dieses Forum gestoßen. Da mich das Thema grundsätzlich sehr interessiert, bin ich einfach mal so dreist gebe da jetzt auch noch meinen Senf dazu (so sorry)...

    Abgesehen davon, dass ich nie großer Fan der ST-Kino-Filme war: Bei Nemesis hat man den großen Fehler gemacht, dass man einfach typisches Star-Trek auf die Leinwand gebracht hat. Von der Handlung her könnte das eine ganz normale TNG(Einzel)-Folge sein, nur eben, dass man das Ganze zwanghaft von 45 Minuten auf zwei Stunden gestreckt und mit Special-FX zugeballert hat. Letztere waren natürlich ohne Frage 1A, aber die Zeit wo ein Film ohne Handlung mit toller Computergrafik beeindrucken kann ist ja nun zum Glück vorbei.

    Zu einem neuen Film/einer neuen Serie:
    Nun, die Idee von der Pre-Kirk-Ära halte ich ehrlich gesagt nicht für sonderlich intelligent. Das hat man bei "Enterprise" schon gesehen und das wird sich auch hier wiederholen. Ein weitere Film mit der TNG-Crew wäre allerdings auch wieder etwas zu abgelutscht.
    Die Kunst wäre es, Altes mit Neuem zu verbinden. Voyager, TNG und DS9 spielen ja letztlich in der gleichen Zeitepoche. Nimmt man von einer (oder von jeder ;-) ) der drei Crews einige Charaktere, hätte man auf jeden Fall bei den eingefleischten Fans schonmal einen Bonus. Riker würde sicherlich als Captain ohne weiteres akzeptiert... Handlungsmäßig müsste es auf jeden Fall was neues sein. Ein weiterer Konflikt im Alpha-Quadranten mit irgendeinem Erzfeind (Klingonen, Romulaner etc) wäre wieder zu abgedroschen und würde auch nicht mehr ernst genommen, irgendwann muss da auch mal Frieden sein... Nach den Borg und dem Dominion einen noch mächtigeren noch fieseren Ober-Erzfeind zu schaffen wäre da auch nicht zwangsweise die Lösung.
    Viel interessant wäre ein innerer Konflikt in der Sternenflotte oder der Föderation, aber diesmal eben nicht so, dass Gut und Böse kalr umrissen ist, (wie es bei einigen Folgen ja schon der Fall war wo irgendein böser Admiral die Sternenflotte intrigiert hat), was wäre zB. wenn die Vulkanier aus der Föderation austreten wollen, oder auf der Erde selber irgendwas passiert, dass einen Bürgerkrieg auslöst (dass die Wirtschaft der Zukunft ohne Geld funktioniert habe ich eh immer bestritten ;-) ). Oder man zieht das in die Technologie-Schiene: Es gab ja schonmal die Geschichte, dass der Warpantrieb irgendwelche Schäden verursacht (mit der "Geschwindigkeitsbegrenzung" in TNG). Sowas könnte man wieder aufgreifen (der halbe Quadrant droht zu kolabieren, wenn man den Warpantrieb weiter benutzt)... Damit hätte man auch den für ST typischen moralischen Aspekt wieder drin... Oder irgendeine eine kosmische Katastrophe (ausnahmsweise mal kein Krieg) zerstört einen Großteil der Föderation und man muss alles wieder aufbauen.

    Möglichkeiten gibt es sicher viele. Aus Star Trek kann man einen Politik-Thriller, eine Love-Story, einen Kriegsfilm, einen Katastrophenfilm... ja eigentlich alles machen. Nur keinen Action-Film! Das war ST (wenn man von ein paar Dominion-Folgen in DS9 absieht) noch nie und wird es hoffentlich auch nie sein...

    Wenn man sich Seitens von Paramount von dem Zwang lösen würde, zu versuchen "großes Hollywood-Kino" zu schreiben und ja niemandem vor den Kopf zu stoßen, würde ein Startrek 11 sicherlich ein großer Erfolg werden...

    Gruß, Dave
     
  12. „Es gibt kein Star Trek 11!“
    Richard Arnold nicht optimistisch
    Freitag, 6. Mai 2005|Quelle: treknews.de

    Immer noch hegen viele Star Trek Fans auf der ganzen Welt die Hoffnung auf einen elften Star Trek. Schon jetzt gibt es massive Gerüchte über eine eventuell neue Crew, die einer Zeit vor Star Trek: Enterprise spielen könnte.

    Doch Richard Arnold, intimer Kenner der Szene, verneint solche Gerüchte. Laut seiner Aussage gibt es keine Arbeiten an einem elften Kinofilm und wird es auch so schnell nicht geben. Auch gebe es noch gar keine Story oder gar Besetzung für ein eventuelles Projekt.

    Diese Aussage ist Wasser auf den Mühlen derer, die eine lange Pause für die gesamte Franchise prophezeien.
     
  13. RedMatch

    RedMatch Guest

    man sollte nicht immer alles glauben, was so gesagt wird. wir werden sehen, wie sich der elfte film entwickelt.
     
  14. D@ve

    D@ve Guest

    Naja aber nach dem Flop von ST-10 und "Enterprise" kann ich es schon nachvollziehen, dass Paramount erstmal nicht so scharf auf einen neuen Film ist... Auch wenn ich selber nicht begeistert davon bin: ein etwas längere Pause würde sich da bestimmt auszahlen... Das Startrek-Thema ist halt schon ein wenig ausgelutscht; es waren immerhin vier aufeinanderfolgende Serien. Rechnet man die Classics dazu sind das insgesamt fast 750 Folgen und 10 Kinofilme. Das haben nicht viele Serien geschafft.
    Was sich Kinomäßig sicher lohnen würde wäre eine Low-Budget-Produktion. Warum muss man für eine Kino-Produktion immer 50 Millionen und mehr rausblasen? Dann geht man nunmal einfach etwas bescheidener mit Special FX' um. Dann würde man sich sicher auch wieder auf's Wesentliche konzentrieren und sich nicht in Effekthascherei á la Nemesis verlieren. Eine 10-Millionen-Dollar-Produktion würde in den Kinos sicherlich genausogut laufen wie eine 100-Millionen-Produktion. Star Trek war (in den Serien) was Special FX angeht zwar immer seiner Zeit vorraus nur es hat nie davon gelebt. Kein ST-Fan geht wegen der CGI ins Kino...

    Aber wie gesagt ich glaube selber auch nicht daran, dass es in den nächsten Jahren Startrek-mäßig irgendwas neues geben wird...

    Gruß, Dave
     
  15. Max

    Max Guest

    Bleibt halt nur zu hoffen, dass das die Lehre und das Ergebnis aus einer langen Pause wäre.
    Problematisch wäre es, wenn man die Zeit zum finaziellen 'sparen' nutzen würde, um dann mit einem Verständnis im Sinne von "Jetzt müssen wir uns aber mit einem visuellen Paukenschlag wieder ins Gedächtnis bringen" erneut einen Fehler zu machen.

    Egal ob Pause oder nicht, ob Serie oder Film, ich befürchte einfach, dass die Muster in der Produktion von Star Trek im Moment einfach zu verinnerlicht, zu routiniert sind.
    Man braucht einen anderen Zugang zum Kern dieser 'Marke'. Der sollte jedoch nicht darin bestehen, aus einer Utopie ein Inferno zu machen!
     
  16. Windsor

    Windsor Captain

    Ich denke nicht, dass es geschafft werden wird, eine Story ganz im Sinne des ST-Fans ansich zu schaffen und diese auf die Leinwand zu bringen.

    Alles was dem Fan gefällt, wäre viel zu speziell und würde einem Fanfilm gleich kommen.
    Alles was dem Neuen gefallen würde, wäre dem Fan zu.. un-Star-Trek-isch, denke ich.

    Und ich befürchte, dass man es nicht nochmal schaffen wird, einen Film wie Der Aufstand zu bringen und wo soll der Stoff denn noch herkommen nach sovielen Serien.
    Aber dennoch bin ich mal sehr gespannt, was die sich einfallen lassen. Und ich hoffe auf einen Film, mit dem sich die Fans mal ansatzweise ein Stück weit zufrieden geben. :rolleyes:
     
  17. D@ve

    D@ve Guest

    Ich denke so dramatisch ist die Sache garnicht. Aber wenn man einen Kinofilm für die "Allgemeinheit" machen würde, würde das sicher auch auf Akzeptanz bei den Fans stoßen (zumindestens wenn man sich an ein paar kleine Regeln hält, was die Continuität angeht). Ich meine allen Fans kann man es eh nicht rechtmachen. Irgendjemand heult immer rum. Das war bei TNG so, das war bei DS9 und Voyager so und das wird auch bei allen weiteren Neuerungen so sein. Aber auch ein mittelmäßiger Film ist mir ehrlich gesagt lieber als garkein Film. Das einzige Beispiel das ich kenne, wo man imo auf eine Vortsetzung besser verzichtet hätte war Matrix (3). Warum soll das James-Bond Konzept der ewigen Fortsetzung nicht auch bei Startrek funktionieren? Ich meine James Bond ist von der Handlung her ja nun seiot 25 Jahren immer exakt das gleiche, nur dass sich die Automarken ändern...

    Das "Kochrezept" von Nemesis war eigentlich gut... Geniale CGI, gute Story, gute Dialoge, gute Schauspieler, aber naja... das ist leider nicht immer genug. Erfolg kann man eben nicht produzieren.
    Das Hauptproblem von Nemesis war eigentlich der falsche Film zum falschen Zeitpunkt. Nemesis kam Weihnachten raus... a) ist Weihnachten der denkbar schlechteste Zeitpunkt für Sci-Fi b) waren soweit ich mich erinnere gleichzeitig einige andere Filme in den Kinos, von denen klar war, dass sie (sehr!) erfolgreich würden (Herr der Ringe, Harry Potter, James Bond). Dass da nur die Fans reingehen war vorraussehbar. Hätte man bis März gewartet wären die Ergebnisse sicherlich anders ausgefallen...
    Nächsten Monat wird es das gleiche... Krieg der Welten, Per Anhalter durch die Galaxis und Episode 3 kommen fast zeitgleich in die Kinos... Drei mal Sci-Fi... dreimal absolute Klassiker... Da wird zwangsweise einer von floppen, egal wie gut die sind...

    Gruß, Dave
     
  18. Windsor

    Windsor Captain

    Aber zieht das nicht nur bei denjenigen, die aus dem Grund in den Film gehen, weil gerade nichts anderes läuft? Denn wenn ich etwas sehen will, dann sehe ich mir das an und wenn noch 10 Filme im Kino laufen. Es ist ja nicht so, dass der Film nur eine Woche lang läuft.
    Man hätte aber durchaus etwas warten sollen, das ist wohl wahr.

    Mir ist ein mittelmäßiger Film auch lieber, als gar keiner. ;)
    Ich möchte nur nicht unbedingt wieder ein Film in "der Vergangenheit" haben.
    Es sei denn man bedient sich eines großen, wirklich fenomalen Ereignisses, was man auch entsprechend umsetzt. Nicht wie dieser poplige erste Kontakt. :D
     
  19. D@ve

    D@ve Guest

    Hmmm keine Ahnung... Aber ich stelle mir das so vor: Die Leute geben im Jahr eine bestimmte Summe X für Kino aus, woraus resultiert dass jede Person Y mal im Monat ins Kino geht. Laufen nun drei Filme zur gleichen Zeit (für die gleiche Zielgruppe) verteilen sich die Kinobesuche eben auf diese drei Filme. Ich sehe es an mir selber... Ich wollte damals eigentlich auch in James Bond und Harry Potter. Aber Herr der Ringe war bei mir Pflicht und Star Trek sowieso... die anderen beiden Filme habe ich bis heute nicht gesehen (obwohl ich mir vorher eigentlich alle Bonds angesehen habe)...
    Ich denke mal, dass es bei vielen vielleicht eben ST-10 war, das dran glauben musste (wie gesagt Weihnachten und Sci-Fi passt auch nicht) und dass es im Prinzip nur die Trekkies waren die sich den Film angeschaut haben.

    Was man allerdings auch bei dem rumgeschreie von Paramount bedenken sollte ist, dass sie sicherlich auch keine unbedeutenden Summen durch den DVD-Verkauf einnehmen.
    Letzteres wäre ja auch eine Alternative: Ein Film der garnicht in die Kinos kommt sondern von der Budget-Planung her nur auf DVD-Veröffentlichung zugeschnitten ist (=wenig Effekte, viel Story). Bei Lion King 2+3 hat das ja ganz gut funktioniert.

    Diesen Wunsch teile ich (innigst)... :)

    Gruß, Dave
     
  20. Captain Pike

    Captain Pike Guest

    Ganz ehrlich, mir wär ein TNG Film irgendwie immer noch am liebsten, auch wenns sehr unwahrscheinlich ist.

    Voyager und Enterprise sprechen mich persöhnlich jetzt nicht so an, deshalb muß es davon, nach meiner Meinung, nichts sein.

    Wenns kein TNG Film mehr geben sollte, dann vielleicht sone Vermischung der beiden Crews von DS9 und TNG, so das man da als ST Fan zu sehen bekommt was aus Nog, Kira, Jake und Co nach dem Ende von DS9 geworden ist, und ansonsten einfach ne gute Geschichte geliefert wird.
    Muß nach meiner Meinung auch net schon wieder son Film werden wo die ganze Zeit wie bei ST 10 rumgeballert wird.
    Einfach ne gute Geschichte, wie Star Trek 9 würde mir gefallen:)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden