[SPOILER] Star Trek 11

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Roi Danton, 30. Mai 2003.

  1. Lucius III

    Lucius III Guest

    Aber wie stellst du dir das denn vor? Ein paar der Schauspieler von TOS weilen ja nicht mehr unter uns...
     
  2. Stefan

    Stefan Admiral Mitarbeiter

    Crews oder Figuren sollte man niemals an Schauspielern festmachen ;)
     
  3. Lucius III

    Lucius III Guest

    Hängt aber beider voneinander ab!
     
  4. Spike

    Spike Admiral Mitarbeiter

    Das wird ja kein Problem sein, McCoy irgendwie rauszuschreiben.
     
  5. Feanor

    Feanor Guest

    Vielleicht sollte man auch mal akzeptieren, daß alles irgendwann endet.
    Jetzt auf Teufel komm raus einen weiteren ST-Film rauszubringen halte ich für eher schädlich.
     
  6. Lucius III

    Lucius III Guest

    Ja, aber er war doch eine der tragendsten Personen in TOS. Die ewigen Käpfchen zwischen Pille und Spock sind doch nicht einfach rauszuschreiben!
     
  7. Captain McKenzie

    Captain McKenzie Lieutenant Junior Grade

    Ganz im Gegenteil. Denn wenn man es nicht machen würde, würde man ja alles nur nach dem schlechten Quoten eines Filmes abhängig machen. Star Trek ist mehr als das Einspielergebnis von Nemesis. Mann sollte jetzt in einem normalen 2 oder 3 Jahrsrhytmus weitermachen und 2005 oder 2006 den nächsten Kinofilm rausbringen. Erst wenn dieser auch an den Kinokassen floppt, sollte man anfangen sich Sorgen zu machen. Vorher sehe ich keinen Grund dazu.
    Wenn man sich die anderen Filme anguckt, hat ST 5 auch ein schlechtes Ergebnis an den Kinokassen erziehlt. Aber man hat den nächsten Produziert. Und ST 6 wurde einer der erfolgreichsten und auch einer der besten Trekfilme. Deshalb sollte die Planung für den nächsten Film weiterlaufen.
     
  8. Bernd das Brot

    Bernd das Brot Lieutenant Commander

    Gerade ein fester Ryhtmus ist der Fehler. Damit würde man die Erfolgsmöglichkeiten eines weiteren Films einschränken.
    Ohne auf den Inhalt einzugehen, der Zeitpunkt als Nemesis herauskam, war schwere Komkurrenz im Kino, was auch ein Grund für den Mißerfolg war. Und solange Fortsetzungen von Blockbustern in nahe Aussicht gestellt sind, wird man mit Star Trek keine ausreichende Zielgruppe erreichen. Die Termine, die einen Film erfolgsversprechender machen, sind durch diese Sequels besetzt. Erst wenn "Die Rückkehr des Königs", "Spiderman 2" und "Episode III" gelaufen sind, sollte man langsam mit Planungen anfangen, voher sind die Zuschauer zu gesättigt.
     
  9. Auriane

    Auriane Guest

    Irgenwie häng doch alles daran das man für einen Kinofilm auch eine zündende Idee braucht. Und bei inzwischen fünf Serien is es gar nicht mehr so leicht ein Thema zu finden das nicht irgend wann schon mal da war.

    Wo ich jetzt so darüber nachdenke... war da mal nicht ne Voyager Folge die 700 Jahre in der Zukunft spielt? Das mit der Geschichtsverfälschung und einem MHN als lebendem Zeitzeugen? Wenn ich es mir recht überlege... mich würde schon interesieren ob das Back Up Programm des Doc´s es nach "Hause" geschafft hat und vor allem was ihn dort erwartet...
    Daraus ließe sich auch eine neue Serie machen... "Der Deltaquadrant... unendliche Weiten, dies sind die Abenteuer der MHN Back-Up Programms der Voyager..." :)

    Ne ST Comedieserie wäre auch noch ne Marktlücke...

    Nein, Scherz beiseite. An und für sich fand ich Nemesis gar nicht sooooo schlecht. Aber ich bin der Meinung lieber warte ich bis etwas im wahren Sinne von ST rauskommt, als regelmäßig mit leicht verdaulichen Häppchen versorgt zu werden, die mit Gene Roddenberrys Vision nur noch den Namen gemeinsam haben. Ganz nach dem Motto: Was lange währt, wird (hoffentlich) gut.
     
  10. Captain McKenzie

    Captain McKenzie Lieutenant Junior Grade

    also ich finde, das 2-3 Jahre eine ausreichend lange Zeit ist, um eine gute Story zu entwickeln. Und wenn ma jetzt drauf warten würde, dass die "Mega Filme" wie HdR usw gelaufen sind, damit Star Trek ohne Konkurenz läuft, kann man ewig warten. Es wird auch bestimmt 2005 oder 2006 und danach auch gute Filme geben, die als Konkurenz zu ST laufen. Mann sollte es
    halt nicht machen wie bei Nemesis, dass man den Film eine Woche vor HdR rausbringt. Aber ein fester Rhytmus ist wichtig, weil es dann auch was über die Standfestigkeit von Star Trek aussagen würde und dass sich die Leute
    von einem kleinen Rückschlag nicht gleich entmutigen lassen.
     
  11. RedMatch

    RedMatch Guest

    da stimme ich völlig zu. mal abgesehen, dass bis 2007 alle restlichen harry-potter-filme rauskommen, und allein 2004 weltweit über 1000 filme ins kino kommen, sieht es für star trek immer schlecht aus. aber, ich denke, dass star trek wieder einen aufschwung haben wird, denn es gab immer schon tiefen, und wenn man eine super story liefert, dürfte ein erfolg ned schwer sein.
     
  12. Phoenix

    Phoenix Guest

    Einen 11. Star Trek Film wird es auf jedenfall geben und ich finde auch das man den Rhytmus beibehalten sollte.

    Für Ent stehen die Chancen noch schlecht.

    Möglichkeiten meiner meinung nach wären :
    1. neue Crew, neues Schiff
    2. DS9 aufgefüllt mit neuen Crewmitgliedern
    3. TNG Riker & Troi auf dem neuen Schiff (vielleicht wiedersehen mit DS9 und Voy Crewmens)
    4. TNG Picard versucht diesesmal ohne Riker, Deanna und Data klarzukommen
    5. Ein Voy Filmchen (hoffentlich mit Species 8472, die ja nicht auf den Delta-Quadranten beschränkt ist und ein Wiederaufleben der Voy-Crew nötig machen könnte)
     
  13. Max

    Max Guest

    Zu 1.: Viel zu großes Risiko!
    Zu 2.: Neue Crew auf einer Sta(gna)tion? Nee!
    Zu 3.: Wäre möglich, wenn auch beschwerlich
    Zu 4.: Auch möglich, aber schwer vorzustellen. Ein "Wir-reaktivieren-Data-aus B4" vielleicht, aber ob wir das sehen wollen?
    Zu 5.: Wie soll das auf Basis eines "natürlichen" Skripts gut umzusetzen sein?

    Ich denke die Chancen stehen für die am besten !!!
    Die Staffeln laufen aus und wir sehen einen Film in dem die Gefahr aus der Zukunft und die Fraktionen besiegt werden und die Föderation gegründet wird !!!!
     
  14. Bernd das Brot

    Bernd das Brot Lieutenant Commander

    Sorry, aber Enterprise ist noch zu jung fürs Kino. Die Entwicklung von Enterprise ist noch nicht weit genug fortgeschritten. Die Serie hat noch ihre Kinderkrankheiten und ist noch nicht bekannt genug.
    Scott Bakula wird noch zu sehr mit seiner alten Serie Quantum Leap indentifiziert. Ein nicht Trekkie käme darauf.
     
  15. Feanor

    Feanor Guest

    Warum muß eigentlich ein Star Trek Film unbedingt primär auf einem Raumschiff spielen?
    Das hatten wir jetzt doch schon ca. 9 mal.

    Wie wäre es z.B. mit einem gut umgesetzen Star Trek Agentenfilm?

    Oder warum Star Trek aus Sicht der Föderation?
    Warum nicht mal aus Klingonen oder Romulanersicht?

    Oder irgendwas ganz anderes?

    Seid ihr denn wirklich alle so einfallslos, daß ihr nur darüber nachdenken könnt, welche Personen als nächstes mit nem Raumschiff durch die Gegend brausen dürfen?

    Ich mein "Raumschiff-fliegt-durchs-All-und-besiegt-das-Böse-in-letzter-Sekunde-Filme" hatten wir doch wirklich erstmal genug.

    MfG
     
  16. Max

    Max Guest


    Wenn Du liest was ich geschrieben habe denke ich an eine umsetzung nachdem alle 7 regulären Staffeln von ENT zuende sind. Das bedeutet zwar auch, dass es noch länger dauern wird, aber dennoch ist schon davon auszugehen, dass dann eine Entwicklung der ENT-Crew hin zu einemKinofilmprojekt gegeben ist.
     
  17. Bernd das Brot

    Bernd das Brot Lieutenant Commander

    Beantworte mir dann diese Frage:

    Was verbindet eine Person, der nicht so wie wir Star Trek-Fan ist, der aber ab und zu ein Star Trek Film sieht, mit dem Begriff Star Trek?

    Wenn du diese Frage richtig beantwortest, wirst du merken, das dein Konzept kein Erfolg hätte.
     
  18. Captain McKenzie

    Captain McKenzie Lieutenant Junior Grade

    Weil die heimlische Hauptdarstellerin von Star Trek immer ein Raumschiff oder eine Raumstation war. Wenn jemand Star Trek sagt, denkt man zuerst immer an die Enterprise und danach an die Darsteller. Und das ist auch das war Star Trek ausmachen, die Abenteur von Menschen im All. Und ohne Raumschiff sieht man ziemlich dumm in Weltraum aus (Eine Raumstation würde es auch tun)

    Das wäre ziemlicher Schrott. Wenn ich einen Agentenfilm sehen will, schau ich mir James Bond an. Star Trek ist das falsche Metier für einen reinen Agentenfilm.


    Weil Star Trek die Zukunft der Menschheit beschreibt, und die gehören nunmal zur Föderation.

    Ohne vorangegangene Serie? Ein Film aus Kling oder Rom müsste erstmal eine Serie zugrunden liegen wo man die Charaktäre kennenlernt, Sympathie für sie entwickelt und mit ihnen vertraut wird. Ohne das wüsste man nicht, was man von den Darsteller/Charakteren halten sollte, wer der persönliche Liebling ist usw.


    Deine Ideen haben uns in unseren Überlegungen auch nicht besonders weit gebracht, oder? Zumindest für mich waren das alles Gedanken, die ich teilweise sofort wieder verwerfen würde. Außerdem sind es letztentlich nicht unsere Ideen die umgesetzt werden. :)


    Ne, finde ich nicht. Kann mann ruhig weitermachen und neue Versionen produzieren. Es kommt nur darauf an, wie man das ganze verpackt.
     
  19. Phoenix

    Phoenix Guest

    Nur weil dir DS9 anscheinend nicht gefällt solltest du die Idee nicht verurteilen.

    @ Bernd, das Brot
    ich denke du hast recht das Ent noch nicht ins Kino geht, auch wenn ich's unheimlich gern sehen würde

    @Feanor
    Du hast absolut recht, und ich würde so etwas auch ziemlich gerne sehen, aber Paramount wird so etwas wohl kaum machen da das Risiko zu groß ist
     
  20. Know_Nothing

    Know_Nothing Guest

    Wenn ich mir die Computer Grafik aus findet Nemo so angucke wär ein total Computeranimierter ST Film gar nicht mal schlecht.
    Am besten mit der alten TOS Crew. Man könnte sie zb so aussehen lassen wie in den ersten Kinofilmen. Kirk noch ohne Fettpolster, Spock ohne Bart, Scotty mit sattem schwarzem Haar und Pille noch unter uns.

    Man muss es ja nich so kindisch aussehen lassen wie findet Nemo oder Toystory. Man könnte eine richtig gute Weltraumstimmung aufkommen lassen.

    Das wär mal was anderes.

    Auserdem kann ich mich mit der neuen Sternenflotte nicht anfreunden. Die alte war irgendwie besser. Wenn man zb die letzte DS9 Staffel mit den Kirk Kinofilmen vergleicht sieht man einteutig das die neuen Admiräle nur Pausenclowns sind.

    Auserdem könnte man mal ein wenig mehr von der Erde zeigen. In den ganzen bisher gezeigten ST Serien und Filmen wurde kaum was vom leben auf der Erde gezeigt.
    Wär mal was anderes.
    Bei Star Wars sieht man zb auch viele staubige Bars, Werkstätten auf Tatoonie, Bauenrhöfe usw...
    Interesieren würde mich auch mal wie Menschen Kolonie am Mond bzw Mars aussieht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden