SD: Starshipdesign(4)

Dieses Thema im Forum "Ships & Technology" wurde erstellt von Max, 13. April 2004.

  1. Max

    Max Guest

    Ich habe jetzt einfach mal die neue Starshipdesign-Runde eröffnet.

    Und um etwas Leben reinzubringen, gleich mal was aus der Zukunft!:

    Die Proxy ist das Ergebnis meiner Überlegungen zu einem Schiff aus der Zukunft.
    Als Initialzündung für meine Gedanken ist sicherlich die Enterprise-J zu sehen. Richtige Grundlagen konnte mir das kleine Bild am Wandbildschirm aus "Azati Prime" wie man es zu Hauf finden kann nicht geben, weshalb ich glaube, schon einen eigenen Weg gegangen zu sein.



    Daten:

    Typ: Deep-Space Explorer and Temporal Warp Engine Research Vessel

    Gesamtlänge: 982 Meter
    Höhe: 114 Meter
    Breite: 560 Meter

    Decks: 30
    Crew: 278


    Ich habe einfach mal als Launchzeitpunkt den 7. April 2604 angenommen.


    Die Proxy ist also neuer als die Ent-J, aus dem Grund, weil ich zu dem ursprünglichen TNG-Konzept ein wenig zurückwollte.
    Die Ent-J ist in eine Schlacht verwickelt, mein Schiff soll zu einer großen Ära des Friedens und der Forschung gehören.

    Mein Augenmerk lag also auf großzügiges elegantes Design, dass auch Formensprache neueren Mitglieder der Föderation enthält.


    Ich weiß nicht wie Ihr das Zeichnen beginnt, aber in letzter Zeit fange ich immer öfter mit einer Draufsicht an.
    So kam ich zu einen - wie ich finde - einfach nur coolen Plan des Schiffs von oben.
    Die Seitenansicht zu machen war schwierig und das Ergebnis war für mich im Vergleich zur Draufsicht mehr als enttäuschend, aber viele Möglichkeiten blieben mir nicht.
    So, nun ging es an die Frontdarstellung und da war ich nun völlig aufgeschmissen ;) Ziemlich seltsam, um es höflich auszudrücken!

    [​IMG]


    Aber zurück zu den besseren Zeiten!


    [​IMG]


    Ich war fasziniert von der Idee, dass eine Art Untertasse bestehen bleibt, um den Wiedererkennungswert zu steigern, denn auf der anderen Seite wollte ich nämlich auch schon immer einen radikalen Bruch - im wahrsten Sinne des Wortes !
    Diese Durchbrüche wollte ich durch das gesamte Design ziehen, aber z.B. die Pylonen waren zu schmal um ihnen "Lücken" zu geben.
    Das Prinzip ist hier ganz gut zu sehen:

    [​IMG]


    Ganz wichtig finde ich die riesigen Flächen aus Glas oder 'transparenten Aluminiums' (or what ever ;)), ja sogar die Fluchtkapseln sind (zumindest an einer Seite) durchsichtig!
    Das unterstreicht die Fortschrittlichkeit, da diese Architektur nicht unbedingt taktisch geschickt wirkt.
    Es ist also entweder so, dass es keine Feinde mehr gibt, die Anlass zu großen Sicherheitspanzerungen geben, oder - und dieses Konzept entspricht mehr meinen Vorstellungen - neue Materialien lassen Dinge zu, die früher nie für ein Raumschiff erwägt wurden!

    Zudem legt die geringe Mannschaftsstärke die Großzügigkeit des Schiffs nahe, da jedes Crewmitglied nicht nur massig Platz, sondern auch viel architektonischen Luxus zur Verfügung gestellt bekommt.

    Eine neue Dimension von Raum wollte ich auch für die Brücke, die weniger ein Kontrollzentrum, als vielmehr eine Konferenzhalle ist!
    BTW: Den Kameramann für dieses Set beneide ich nicht :D

    [​IMG]
    (Für den Fall, dass die große Version den Mods zu riesig ist und das Bild entfernt wird, einfach auf das kleine Bild drücken um das Große zu sehen)

    [​IMG]


    Erläuterungen:

    Der Captain sitzt wie ein Kaiser auf seinem Thron auf Ebene 1, über ihm ein großes Oberlicht. "Ausschnitte" führen zu den Seitenräumen, in denen die eigentliche Schiffsführung stattfindet.
    Dass die Brückenhalle eher repräsentativ ist läßt auch der Konferenztisch auf Eben 2 vermuten, obwohl Monitore hinten und an der Seite mehr Kontrollaufgaben vermuten lassen.

    Der Boden ist mit zwei verschieden Teppichen ausgelegt, die Wandverkleidungen sin auch irgendwie farbig, womöglich in einem dezenten pastel-weinrot-braun. Diese Frabe findet sich in etwas dräftiger Version in Streifen der Türen wieder. Die Mittelflächen sind - wiedereinmal - transparent.
    Die restlichen Wände sind in einem bekannten Sternenflotten-Ton.

    Bögen und Rundungen sind allgegenwärtig. Ich wollte die Formensprache des Designs von Außen unbedingt auch in Innenbereiche integrieren, damit die gegenseitige Zugehörigkeit plausibel und vertraut ist!
    Auch hier sind sie wieder hinweis auf die pluralistische Föderationsgemeinschaft.


    Nun, ein paar neue Gedanken ließ ich auch noch rein:
    Der Shuttlehangar öffnet sich nach oben, etwas, was es meines Wissens so noch nie gab.
    Der Temporal Warp -Drive, die grün-blauen Lamellen an der Unterseite, ist Beweis für das (neue?) Engagement der Sternenflotte im Bereich der (Geschichts-)Forschung via Zeitreisen.
    Der von mir so getaufte Warppool, der bisherige Reaktorkonstruktionen ablöst und scheinbar verwundbar oben liegt...

    6 Phaseremitter neuer Bauart haben wir dann auch noch...


    Hier noch die Übersicht mit Zuweisungen:


    [​IMG]


    Fehlt nur noch die Widmungsplakette:


    [​IMG]


    Alles in allem konnte ich mir kein besseres Widmungsmotto für die Proxy vorstellen als "quo vadis" !!
     
  2. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Irgentwie erscheint mir die Plakette schlecht gerendert
    ;)

    EDIT:Sorry aber irgentjemand musste den schlechten Witz ja machen
     
  3. [Lukas]

    [Lukas] Guest

    Also ich bin Besseres von dir gewöhnt, sorry.
    Ich mag die Form des Schiffes und finde, da kann, wenn die Hülle schick gezeichnet wird, n richtig schickes Schiff entstehen.
    Allerdings mag ich die Brücke nicht. Sie steht im Widerspruch zur uns bekannten Formsprache zw. dem 24. und 29. Jhr..
    Ausserdem kannsde Widmungsplaketten viel cooler, glaub ich.

    ;)

    Und nein, ich selber kann drezeit und langfristig nich mit was Besseren aufwarten, aber kritisieren passt imma. :D
     
  4. Max

    Max Guest

    Na Luke, das ist doch was, zeigt mir Deine Antwort doch, dass Du bereit warst Dich mit meinem Schiff auseinander zu setzen. :)


    Was die Form der Proxy angeht, so ist sie sicherlich gewöhnungsbedürftig, und das ist eine Eigenschaft, die ich von einem Schiff aus der Zukunft der Zukunft eigentlich auch erwarten würde, denn: andere Zeiten, andere Mode.

    Und das ist auch das Argument, mit dem ich mein Brückenkonzept etwas verteidigen möchte:

    Bedenkt man, welche Verschiedenheiten es schon zwischen der Brücke in TOS und ST:V oder ST:VI gab, von grundlegenden Unterschieden Auslegungskonzepten der Brücken der Ent-D und Ent-E ganz zu schweigen, denke ich, dass es auch noch "Platz" für ein solches Design gibt.
    Die angesprochenen Veränderung gab es schon innerhalb eines Zeitraums von 20 bis 40 Jahren, da kann man sich doch vorstellen, welche unterschiedlichen Anforderungen in einem Zeitraum von ein paar hundert Jahren zu Brückenlayouts führten.

    Geht man jetzt davon aus, dass ein Sternenflottenkonstrukteur vom Romulus federführend im Design war, dann finden sich durchaus Linien, die die Verschmelzung von altem Sternenflotten- und neuen Multi-Völker-Stilen gut symbolisieren und plausibel realisieren.
     
  5. Max

    Max Guest

    So, ich habe mir ein paar neue Gedanken gemacht und es wird sozusagen die Alien-Woche :D ;).

    Wie Zorin/Joshua Hall habe ich mich auch mal an einem Klingonenschiff versucht.
    Das soll jetzt mal den Anfang machen.

    Zuerst wollte ich ein älteres Schiff machen, und obwohl die Farben auch für ein betagteres Modell sprechen, vergleicht man sie mal mit den Laubfröschen aus TNG und DS9, würde ich es sicherlich gerne in der neueren Star Trek-Geschichte sehen. Na ja, wie dem auch sei...
    Die Länge dürfte etwa 375 Meter bei 13 Decks betragen.
    Bewaffnung: Vorne / Hinten Torpedos, sowie einige Disruptoren (bloß wo ? ;) ) und vermutlich auch Torpedolauncher in den Flügelausläufern, die im Übrigen den Warpantrieb beherrbergen.

    Interessant fand ich, dass mich das Design (mal abgesehen davon, dass ein paar Elemente schon im Zuge der "Familienzugehörigkeit" quasi gestohlen sind) an irgendein bestehendes Vehikel erinnert...

    Gut, die Ähnlichekeit ist nicht überwältigend, aber nach langem Grübeln... der Witwenmacher...


    [​IMG]
     
  6. Max

    Max Guest

    Kleine unterbrechung der Alienshow bevor ein alter romulanischer BoP auf die Bühne tritt...

    Ein paar Bildchen zum Escort-Shuttlepod (erinnert Ihr Euch noch?) stehen noch aus; glaub ich wenigstens.

    Die Triebwerke habe ich allerdings noch weiter nach vorne gestezt. Das hatte die beiden Vorteile, dass erstens das Ding einfach dadurch nicht nach vorne überkippt und zweitens, aus designtechnischen Erwägungen nichts mehr für die alte Version sprach, denn die wirkte eher unbeholfen als dynamisch.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nun also die bemalte Version.
    Auf den Bildern sehen seltsamer Weise ein paar Stellen, die in Wirklichkeit "unsauberer" sind, besser aus, und andere, tadellose wirken diffus.
    Na ja, müssen halt noch ein paar Ausbesserungsarbeiten folgen.

    Alles in allem war ich aber vom fertigen Shuttle schon begeistert. Es ist halt was anderes es zu zeichnen oder so zu sehen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Eigentlich orientlierte ich mich an einem Delphin, was Eleganz und Schwung angeht, aber irgendwie liegt die Verbindung zu einem Dachs auch nahe ;) :D
     
  7. Max

    Max Guest

    Nun noch der angekündigte Romulaner.

    Denkt man an die Entwürfe aus TOS und ENT, dann waren das Schiffe die nicht unbedingt gleich den Namen 'Raubvogel' verdient haben.
    Dem aufgemalte Vogel auf der Unterseite aus TOS wurde erst mit TNG ein Schiff der Romulaner gegenübergestellt, dass auch von der Form her seinem Namen alle Ehre machte.

    Nun habe ich ein Schiff konzipiert, dass ein wenig ein Bindeglied sein könnte, sind doch schon weniger plumpe und einfache, sondern schon schwungvolle Linien vorhanden.
    Nichts desto trotz ist mein BoP in jedem Fall immer noch viel näher an Kirks Zeiten orientiert als an der TNG-Ära.


    [​IMG]

    Oben Oben und unten Unten ;) :D
     
  8. Seba Ack

    Seba Ack Guest

    So, ich hatte dieses Schiff schonmal vorgestellt, aber diesmal denk ich, das dass der Thread ist o man neue Schiffsklassen reinstellt :rolleyes:

    Allso:
    USS Genesis - Genesisklasse

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das Schiff wurde als geheimes Projekt der Föderation 2200 entwurfen. Es sollte eine neue Aera von Forschungsschiffen einleuten. Doch durch den hohen Materialverbrauch und die enorme Größe, wurde bloß der Prototyp gebaut.
     
  9. Max

    Max Guest

    So, noch ein Alienschiff, übrigens für die selben, die auch das dunkle Ding benutzten, das ich hier schon mal vorstellte.

    Bei dem Entwurf stand zuerst eine Skizze, doch die Draufsicht fand ich irgendwie so vielversprechend, dass ich sie zuerst auf den PC übertragen, dann verfeinert und schließlich - ungewöhnlich für eine Non-Starfleet-Vessel - sogar gebaut habe.

    Die Formen sollen recht einschüchternd wirken. Die Draufsicht hat auch irgendwie was demonisches, wobei die "Hörner" des Aufbaus ein relativ spätes Produkt der Bauphase sind. Ich habe also das Design noch während des Baus verändert.
    Auch wenn besagte Hörner sicherlich ein wenig geklaut sind muss ich sagen, dass ich sie in diesem Konzept für eine sinnvolle Erweitertung halte. Die dunkle Farbgebung wäre sicherlich für Studioaufnahmen heikel, aber die verschleiernde Wirkung klappt.
    Das Technische, was so ziemlich jedes Weltraumfahrzeug ohnehin mitbringt ist hier durch so einige Komponenten, die einem aus der Tierwelt vertraut vorkommen könnten ergänzt.

    Die Bilder:

    Plan:

    [​IMG]


    Modellfotos unbemalt:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Fotos vom bemalten Modell - übrigens in SCHWARZ, obwohl es halt auf den Fotos wie grau rüber kommt!

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  10. Hi Leute! Wie ihr vielleicht im anderen SD Thread gesehn habt, hab ich auch mal wieder was gemacht (habs wieder gelöscht, weil es Zorin Thread war). Nur leider lassen meine künstlerische Fähigkeiten nicht mehr als MS Paint zu. Hat jemand Zeit und Lust, dass mal als 3d Modell zu machen oder gar zu bauen (kleine Anspielung ;) ) hier gibts nämlich jemanden, der das voll drauf hat! Die Warpgondeln dieses Schiffes sind etwas oberhalb der Untertasse, zumindest sollen sie das sein. Wer mag kann sich ja mal dran probieren. Das Schiff ist übrigens nach der Letischen Hauptstadt Riga benannt, falls das jemand noch nicht weiß.

    Und hier ist es:

    [​IMG]
     
  11. Max

    Max Guest

    Nun ja, zur Enterprise-D, wie sie alternativ hätte aussehen können:

    Zunächst muss man sich da wohl überlegen, welche Vorrausetzungen es für dieses Schiff gegeben hätte. In erster Linie wäre da wohl der Einsatz im Krieg.
    Als Basis hätte man wohl das Konzept der Ambassadorklasse genommen, denn für Schiffe mit dem Namen Enterprise bleibt man wohl in dieser "Liga".
    Díe Abtrennungsmöglichkeit hätte man sicher auch in diesem Fall.
    Ich halte es für wahrscheinlich, dass man dem Schiff mehr kampfkraft bei vielleicht etwas kleineren Ausmaßen zu Gute kommen lassen hätte.
    Ansonsten würde ich ein Schiff dieser Art eigentlich entweder radikal umstrukturieren, sodass die Änderungen so dramatisch sind, dass das Schiff die Linie Enterprise-Kl.-Excelsior-Kl.-Ambassador-Kl. gar nicht fortsetzt, oder als großes Schlachtschiff eine ausreichende Eskorte besitzt.
    Also entweder sieht eine alternative Ent-D ganz anders oder ziemlich unverändert aus :rolleyes:
     
  12. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Find ich ja cool, dass noch einer so kreativ ist neue Schiffe zu erfinden und sogar deren Innenausbau entwickelt. Ich dachte immer, ich sei der einziege, der sowas macht...
     
  13. Thorsten

    Thorsten Guest

    So, nun gibts mal wieder was von mir! :)
    Und zwar hab ich ein kleines (immerhin 26 min. langes) "Test-Starshipdesign Videotutorial" gemacht. In diesem Video zeig (oder vielmehr zeichne) ich Euch in 26 min wie man eine brauchbare Corel Draw 10 Constitution like Untertassensektion erstellt.
    Noch eine kleine Anmerkung, da ich das Video im WMV format encodet habe, sehen manche Farbverläufe nicht so aus wie sie in Wirklichkeit sind. Hierzu ein kleines Bild:

    [​IMG]
    So, und nun der Film: http://mitglied.lycos.de/MrBrown5/tutorial.wmv(Bitte mit Rechtsklick, Speichern unter) laden!
     
  14. Thorsten

    Thorsten Guest

    Ich wollte noch sagen, dass es sich hierbei nicht wirklich um ein Tutorial handelt. Sondern handelt es sich mehr ein Test, mit dem ich feststellen will, ob es einen Bedarf an solchen Tutorials gibt, weil ich immer wieder Leute sehe, die ihre Zeichnungen mit Paint machen(stimmt's Lloyd?). ;)
    Also wenn bedarf besteht werd ich mal nen ganzes Programm ausarbeiten.

    Btw.:Ich entwerfe bzw. zeichne ja schon lange keine Schiffe mehr, aber möchte den Leuten (die das gerne möchten) die möglichkeit geben ihre eigenen ideen zu verwirklichen mit -sagen wir mal- professionelleren Mitteln wollen. :D

    Wenn ihr irgendwelche Requests habt, lasst es mich wissen.

    Thorsten
     
  15. Thorsten

    Thorsten Guest

    Oh ich hab noch eins vergessen.
    Und zwar hat ja nicht jeder grade ne paar 100 euro teure Graphics Suite bei sich auf dem Rechner...also wenn ihr irgendwelche Freeware (oder auch Free Trail) Vektorgrafik Software kennt, lasst es mich bitte wissen! :)

    Und wenn nichts hilft, werd ich einfach nen paar Paint tutorials machen ;) (kein scherz)

    Thorsten

    p.s. Zu dem ersten Video: Es könnte sein das der Download nicht mit Browsern wie Moziller oder anderen Non MS (schämt euch! :D) Browser funktioniert. Ich werde nachsehen woran das liegt.
     
  16. Max

    Max Guest

    Thorsten :thumbup:

    Jo, da könnte ich auch etwas zu beireichen...


    Ja, das würsste ich auch gerne.

    ABer zu CorelDraw...

    Du zeichnest mit CD 10, oder?
    Ich kenne ein Angebot von 44 Euro für Corel Draw 9.
    Rentiert sich das? Die Version dürfte ja kaum eklatant schlechter sein, oder?
     
  17. Thorsten

    Thorsten Guest

    Ja, im Prinzip sollte es gehen, aber warte mal noch mit dem kauf, weil ich vielleicht die Tut's mit Paint Shop Pro machen werden.
    PSP gibt es als free trail version zum downloaden.
     
  18. Thorsten

    Thorsten Guest

  19. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Wie hast du es denn geschafft auf eine eigene Antwort zu antworten?
     
  20. Max

    Max Guest

    Na ja, um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht, ob PSP verktorbasierend ist oder nicht, aber wenn dann sollte eigentlich Corel Draw als Referenzprogramm her :D


    Ich gluabe das ist eine Frage der Zeit. Es muss wohl min. eine Stunde zwischen den Antworten liegen... :confused: :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden