1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wir hatten ein paar technische Probleme, die wir durch Installation einer neuen Forensoftware lösen konnten. Es ist noch nicht alles schick, aber wir arbeiten daran.

    Weitere Informationen gibt es hier: * * * K L I C K * * *
    Information ausblenden

Schlechteste Star Trek Folge ...?

Dieses Thema im Forum "Umfrageforum: Beste / Lieblings ST-Folge?" wurde erstellt von KlasseM, 10. September 2013.

  1. KlasseM

    KlasseM Lieutenant Junior Grade

    Ich hab gestern den Fehler gemacht mir nach langer Zeit mal wieder aus der Original-Serie "Spocks Gehirn" anzuschauen. Ich wollte wissen, ob es wirklich so schlecht ist wie alle immer sagen. Ich selbst konnte mich an die Folge kaum erinnern.
    Und ja, die Folge ist so schlecht, schlechter geht's echt nicht. Noch nicht mal der TOS-übliche Charme, der so manche anderen Folgen rettet, greift hier.
    Diese Dialoge ...! Diese Handlung ...! Und von den Schauspielern hat man auch schon besseres gesehen :rolleyes:
    Diese Folge ist wirklich grottig und steht nicht zu Unrecht in dem Ruf der schlechtesten TOS-Folge. Obwohl ich "The Way to Eden" mit den Hippies an Bord auch schwer auszuhalten finde ...

    Wie sieht's bei euch mit schlechtesten ST-Folgen aus ...?
     
  2. master80198

    master80198 Lieutenant Junior Grade

    Da gibt´s in Star Trek:Voyager eine Folge aus der 2. Staffel, 2x15 Treshold (Die Schwelle), in der es darum geht, dass die Crew mit Warp 10 experimentiert um sehr schnell wieder nach hause zu kommen, allerdings hat die Warp 10-Schwelle die Nebenwirkung, das Lt. Tom Paris sich evolutionär weiterentwickelt, er hat auf einmal 2 Herzen, verliert seine Zunge, ist mehrere Stunden tot und erwacht wieder zum Leben und verändert sein Aussehen. Irgendwann entführt er Janeway mit einem modifizierten Shuttle und geht auf Warp 10. Die Voyager macht sich auf die Suche und findet die beiden auf einem Planeten, wo sich beide in 2 lurchartige Amphibien verwandelt haben und Nachwuchs haben. Man nimmt die beiden wieder mit und verwandelt sie zurück und am Ende kommt das peinliche Gespräch zwischen Paris und Janeway.
    Die Handlung ist kompletter Schwachsinn und nicht mal der Voyager-Charme ist vorhanden, eine der schlechtesten ST-Folgen ever.

    Bezüglich "Spock´s Brain"

    Diese Folge kommt aus der Zeit, als es für TOS nicht gut aussah. Die Serie ist mit Ach und Krach für eine 3. Staffel verlängert worden, aber mit einem sehr späten Sendeplatz, was mit einem Todesurteil gleichzusetzen ist. Dann gab es gravierende Veränderungen bei den Drehbuchautoren und Roddenberry verließ die Serie frustriert. Das alles hat sich dann auf diese Folge ausgewirkt.
     
  3. KlasseM

    KlasseM Lieutenant Junior Grade

    Haha, das klingt echt schräg :)

    Ja, das stimmt, die 3. Staffel stand unter keinem guten Stern.
    Ein paar richtig gute Folgen haben sie trotzdem noch zustande gebracht, nur sind die Qualitätsschwankungen deutlich spürbarer als bei den Staffeln davor.
     
  4. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    1. und 3. Staffel TNG...

    Da sind echt dubiose Geschichten dabei...
    Geht doch gleich mit dem Code of Honor los.

    Ansonsten eigentlich gutes Thema ! Das ganze mal andersrum aufgezogen. :)

    Mir fällt blos ad hoc jetzt keine spezielle Folge ein.
     
  5. dsonnscheintschee

    dsonnscheintschee Moderator Mitarbeiter

    @Galaxy-Class alle Folgen mit Wesley Crusher z.B. :)
     
  6. KlasseM

    KlasseM Lieutenant Junior Grade

    Hab nie verstanden, was alle Welt gegen den armen Wesley hatte ... mir hat er zwar auch nicht wirklich gefehlt in den späteren Staffeln, aber soooo schlimm war er doch jetzt auch nicht ... *kopfkratz*
     
  7. master80198

    master80198 Lieutenant Junior Grade

    Naja, die Leute haben sich immer darüber aufgeregt, weil es nicht sein kann, das ein Kind die Enterprise rettet, während unsere Helden dazu nicht in der Lage waren. Dabei war er nur am Anfang nervig, danach hat er mir eigentlich gefallen.
     
  8. dsonnscheintschee

    dsonnscheintschee Moderator Mitarbeiter

    @KlasseM weil er ein geschniegelter Milchbubi war und ohne Ecken und Kanten, wie ein normales Kind in dem Alter! Mammas Liebling...:D
     
  9. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Hmm, ich kann mich nicht entscheiden... Code of Honor aus TNG war schrecklich, aber auch Treshold aus Voyager... wegen der Folge habe ich damals sogar aufgehört, Voyager zu schauen. War schon wirklich nicht mehr auszuhalten.
    Aber was gibt es sonst noch? Vielleicht die DS9-Folge, in der Quark zur Frau wird? Wobei... wenn man die als Satire betrachtet, geht es wieder irgendwie :D
     
  10. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Voyagers Der Fight. Ich glaube, dass die Autoren bis heute nicht wissen, wie die Szenen dieser Folge miteinander in Zusammenhang stehen.

    Im Vergleich sind die anderen hier erwähnten Folgen zumindest halbwegs in sich verständlich und so was ähnliches wie konsistent - egal wie man zu den jeweiligen Themen stehen mag.

    Live long and prosper,
    Vulcan
     
  11. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Das ist die Episode in der Chakotay kämpft, oder ?
    Jaa die ist auch furchtbar :p
     
  12. master80198

    master80198 Lieutenant Junior Grade

    Wenn wir grad schonmal dabei sind, können wir doch nebenbei gleichzeitig über die schlechtesten/nervigsten Charaktere reden.
    Mir fällt da spontan Ensign Harry Kim aus Voyager ein, ein Charakter ohne jegliche Ecken und Kanten. Der hat sich in 7 Jahren Voyager nicht einmal weiterentwickelt, ist nie von der Brückencrew ernstgenommen worden, hat permanent Mist geredet und ist auch kein einziges Mal befördert worden. warum man diesen Charakter ins Leben gerufen hat ist mir bis heute ein Rätsel.

    Die Folge 1x10 Chula-Das Spiel (OT: Move Along Home) aus DS9 fand ich sauschlecht, weil die ganze Story total schwachsinnig war. Sisko und seine Leute werden in ein Brettspiel transportiert und mussen da irgendwie herauskommen. Eine der Folgen der ersten 2 Staffeln, bevor DS9 richtig geil geworden ist.
     
  13. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Die Erklärung für die Merkwürdigkeiten in der Folge "Chula - Das Spiel" gibt es bei "Larp Trek":
    http://larptrek.com/larptrek/1/
    Zugegebenermaßen, der Teil über die Folge beginnt dabei erst bei Comic-Strip 99, es lohnt sich aber auf jeden Fall, den ComicStrip von vorne zu lesen. Geht auch schneller als man vielleicht zuerst denkt. ;)

    Ich muss sagen, dass ich den Großteil der Voyager-Charaktere äußerst unbefriedigend finde (im Vergleich zu AT sind sie aber spitze :D):
    - Janeway handelt viel zu sprunghaft; die Prinzipien, die sie angeblich verfolgt, scheinen nur ein Vorwand für ihr Handeln zu sein. Sie ist wie ein böser Zerrspiegel, der die Philosophie der Föderation schlecht dastehen lassen soll
    - Tuvok ist eigentlich als logischer Vulkanier angelegt, verhält sich aber teilweise nur noch albern (das ist besonders in der 7. Staffel zu sehen, z.B. Q2); vielleicht soll damit aber auch frühzeitig die Geisteskrankheit angedeutet werden, die sich bei ihm entwickelt. [Ehrlich gesagt ist das aber nur meine Entschuldigung, um seine Absurditäten zu rechtfertigen; in der Serie selbst und auch von den Machern habe ich niemals etwas Explizites in die Richtung vernommen.]
    - Neelix ist so überaufdringlich und naiv, dass es oft schmerzt - leider ist er davon ab ansonsten nahezu das einzige Beispiel einer positiv von der Föderations-Philosophie beeinflussten Person in Voyager; das Ende von Voyager ruiniert auch diesen Aspekt, indem Neelix am Ende zu seiner Spezies zurückzukehren "hat" (storytechnischer Imperativ) und eben also doch nicht in die Crew integriert ist.
    - Harry wurde ja schon angesprochen
    - Annika... ist vordergründig aus zwei vorstechenden Gründen in der Serie - das macht es etwas schwierig, das erzählerische Potenzial wirklich zu würdigen. Der "aus medizinischen Gründen" :rolleyes: notwendige hautenge Bodysuit hätte echt nicht sein müssen.
    - Chakotay und Kes waren etwas blaß, aber ok; Tom, B'Elanna und der HoloDoc sind auch ganz ok.

    Positiv zu erwähnen ist aber natürlich, dass Voyager ein vergleichsweise ausgewogeneres Geschlechterverhältnis mit sich brachte als die meisten anderen Fernsehserien.
     
  14. KlasseM

    KlasseM Lieutenant Junior Grade

    Neelix fand ich auch nervig.
    Ich muss ohnehin gestehen, dass ich nach TNG mit keinem der Charaktere aus den nachfolgenden Serien so richtig warm geworden bin ... vielleicht liegt das auch daran, dass ich DS9 und VOY nicht mehr so richtig verfolgt habe. (Oder ich habe sie eben nicht so richtig verfolgt, weil ich mit den Charakteren nicht warm geworden bin - das kann natürlich auch sein.)
    Im Moment schaue ich mir immer mal eine Folge ENT an und muss sagen, dass mir T'Pol und auch Dr. Phlox ganz gut gefallen.
    T'Pol finde ich vom Aussehen her als Vulkanierin auch deutlich überzeugender als z.B. Quinto :D
     
  15. JonathanArcher1998

    JonathanArcher1998 Lieutenant Junior Grade

    Dr. Phlox ist einfach der beste!:DD "Optimismus Captain!"

    Während mir die DS9-Besetzung (bis auf DAX) ganz gut gefällt, habe ich auch etwas gegen die Crew von TNG!! Allen voran Deanna Troi! Diese Dame nervte in jeder Folge! Auch Dr. Crusher hat mich zwischenzeitlich echt augeregt...Zuguter letzt der schrecklichste 1. Offizier der Sternenflotte: William Thomas Riker! Ein aufgeblasener Wichtigtuer!! Dagegen fand ich Wes echt cool!
     
  16. KlasseM

    KlasseM Lieutenant Junior Grade

    Troi fand ich auch nicht so doll. Vor allem ist Marina Sirtis zwar ganz hübsch anzusehen, aber einfach keine allzu gute Schauspielerin.
    Und Crusher blieb für mich immer irgendwie etwas blass.
    Ansonsten war mein Liebling bei TNG natürlich Data - und auch Riker mochte ich, wahrscheinlich, weil er mich von seiner Art her immer ein bisschen an Kirk erinnert hat - bis hin zum stetig zunehmenden Bauchumfang :D
     
  17. master80198

    master80198 Lieutenant Junior Grade

    Man kann dabei auch Den kompletten Kazon-Handlungsbogen von Voyager nennen. Die Kazon hab ich gehasst wie die Pest, die waren nichts weiter als eine Weichflöten-Version der Klingonen.
    Erstmal haben sie die ganze Zeit nur Gülle von sich gegeben und das Aussehen war einfach nur schrecklich. Es kommt einfach nichts an die Klingonen ran. Warum man die Kazon immer wieder auftreten lassen hat ist mir ein Rätsel.
     
  18. hannibal

    hannibal Lieutenant

    Ich hatte nie etwas gegen Wesley ...

    Ich fand ehrlich gesagt die TOS-Folge "The Menagerie" nie so toll, lag aber wohl daran, daß ich das bissl zu billig fand, einmal mal den Pilotfilm da zu verarbeiten.

    "Patterns of Force" fand ich auch nicht berauschend - ja, paar schicke Uniformen und Hakenkreuze, aber die Handlung fand ich billig. Die Grundidee war toll, aber ich fand das sehr mies umgesetzt. Ja, die Unterdrückten haben dann auch zufällig noch jüdische Namen ... gibt dem ganzen natürlich sehr viel Realismus ...

    An die dritte TOS-Staffel kann ich mich nicht mehr so gut erinnern, werde ich mir mal wieder ansehen. Meine grobe Erinnerung sagt mir aber, daß ich da einige Folgen etwas mittelmäßig fand. "Spock's Brain" fand ich ehrlich gesagt auch nicht sonderlich spannend ...

    Besonders langweilig blieb mir "The Alternative Factor" in Erinnerung ... irgendwie komische Handlung und extrem langweilig. Das wäre derzeit mein Favorit für die Fragestellung.

    Vielleicht fällt mir noch mehr ein, wenn ich TOS mal wieder durchgesehen habe.

    TNG: Die erste Staffel war doch nicht schlecht. Gut, waren nicht immer Glanzlichter, aber ich würde nicht sagen, daß da völlig Ausfälle dabei waren.