Notfalldiskussabtrennung bei Raumschiffen der Galaxyclass

Dieses Thema im Forum "Ships & Technology" wurde erstellt von Admiral Riker, 29. November 2008.

  1. Wir wissen ja das es möglich ist bei der Enterprise-D(Galaxyclass) den Diskuss abzutrennen und als normnales Raumschiff weiterfliegen oder landen zu lassen. Aber wieso glaubt ihr wurde dieser Vorteil bei Schiffen der Galaxy-X vernichtet? Und wie könnte man einen Diskuss bergen und wieder flugtauglich machen? Ich vermute zur Not könnte man auch den Diskuss der Venture auf dei Rumpfsektion der Enterprise docken und die Schife würden funktionieren. Ich denke man kann es bergen man bracuht nur ein Schiff mit großem Hangar und vielen Traktorstrahlen und ienem gutenTransporterkern. Was denkt ihr?
     
  2. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Das Diskussegment selbst ist ja flugfähig, wie wir wissen. Zwar nicht besonders schnell, aber immerhin eigenständig. Es zu bergen, wenn es flugunfähig ist, dürfte eigentlich schon mit einem einzigen Traktorstrahl möglich sein. Und dann geht es halt ab ins Raumdock mit dem Diskussegment.
     
  3. In Treffen der Generationen sagt Picard es sei nicht möglich die Enterprise zu bergen. Wahrscheinlich war damit die Traktorstrahlvariante gemeint da das Schiff in der Atmosphäre sicher vernichtet worden wäre.
     
  4. Max

    Max Guest

    Na zum einen ist die Zukunft, in der wir die dreigondlige Enterprise gesehen haben, ja eine alternative Version, die nicht eintreffen wird: Die Enterprise ist zerstört, Data tot... Damit ist es eigentlich unnötig, über diesen - pardon - häßlichen Pott zu sprechen, schließlich gibt es Anlass zur Hoffnung, dass er nie wieder auftaucht; Um trotzdem eine Spekulation anzustellen, könnte man vermuten, dass eine Schiffstrennung weiterhin irgendwie möglich ist, oder, dass sich die Zielsetzung für dieses Raumschiff so verändert hat, dass man eine Trennung nicht mehr als bedeutsame Spezifikation ansah.

    Ja, ich denke auch, dass es kein Problem darstellen dürfte, die Sektionen unterschiedlicher Raumschiffe der Galaxy-Klasse auszutauschen bzw. zu kombinieren.

    Wenn die Struktur eine Bergung aushält (was eben bei der Ent-D nicht mehr der Fall gewesen sein dürfte), wäre die Verwendung eines Traktorstrahls ansich wohl die logische Vorgehensweise gewesen; Einschränkung später...
    Falls die Struktur ingesamt intakt genug wäre, könnte man natürlich auch in Erwägung ziehen, das Raumschiff auf dem Planeten wieder in Stand zu setzen, wobei da natürlich gewaltige Anstrengungen von Nöten wären.
    Nicht wissen möchte ich allerdings, wie ein Schiff aussehen müsste, in dessen Hangar die Untertassensektion eines Schiffs der Galaxy-Klasse Platz fände ;)


    Wobei wir natürlich - und das ist die Einschränkung - nicht vergessen sollten, dass es schon einen Unterschied macht, ob man ein Raumschiff im All, in der Schwerelosigkeit abschleppt, oder ob man die Gravitation eines Planeten überwinden muss!
     
  5. Peter von Frosta

    Peter von Frosta Lieutenant Junior Grade

    Liegt wahrscheinlich daran dass das Schiff halb begraben ist und das der Crash die Stabilität des Schiffes sicherlich beeinträchtigt hat.
    Wenn du nen Unfall mit deinem Auto hast und sich der Rahmen verzieht kannstes normalerweise auch nur noch als Schrott verkaufen.
     
  6. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass wenn man die Untertasse der Enterprise mit dem Traktorstrahl gepackt hätte, sie einfach in der Mitte auseinadergebrochen wäre. Man müsste das Schiff quasi an mehreren Punkten greifen und 100% gleichmäßig nach oben ziehen. Dafür bräuchte man schon mal zwei Schiffe (besser vier) und wenn nur eins nicht genau parallel zum anderen arbeitet, machts krack und die Scheibe ist gerissen (ups :D falscher Film). Wobei ich mich dann wieder frage, ob die Reichweite der Traktorstrahlen überhaupt reichen würde.
     
  7. Peter von Frosta

    Peter von Frosta Lieutenant Junior Grade

    Vielleicht ist das Schiff aber auch schon von der Steuer abgeschrieben und es war günstiger einfach ein neues anzuschaffen :D
     
  8. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    Über wieviele Jahre wird denn so ein Schiff über AfA abgeschrieben? Wenn man da mal an die Originalenterprise denkt? War da der ROI nach dem Refit eigentlich größer 0?
     
  9. Peter von Frosta

    Peter von Frosta Lieutenant Junior Grade

    Gute Frage. Man kann ja den Wertverlust einer 747 mal als Vergleich hernehmen...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden