Homosexualität in Star Trek

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von STO'VO'KOR, 6. Juli 2004.

  1. Stargamer

    Stargamer Captain Mitarbeiter

    Ich sags ja Klischeedenken und unbestätigte Gerüchte und schon hat man Vorurteile die zur Diskriminierung führen können. Das ist jetzt nicht gegen dich gerichtet.

    Kleiner Tipp:

    Glaub nie was du so hörst bist du es nicht selbst erlebt hast, vor allem in solchen Dingen.
     
  2. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Gut, wie du meinst. Aber trotzdem, Vorsicht is manchmal ganz gut, vorallem wenn man es nicht will!
     
  3. [Tobbi]

    [Tobbi] Guest

    Von was hört man denn? Vielleicht von vergewaltigten Männern?
    Kann es sein, dass du eine Homophobie hast?

    PS: Überleg mal bei der Gelegenheit auch, wie viele Mädchen sich evtl. schon belästigt gefühlt haben von DIR.
     
  4. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Das mit der Furbie kann vielleicht sein. Ich will ja auch selber körperlich nichts damit zu tun haben, was aber jetzt nicht heißen soll, dass Menschen, die Homo sind auch schlecht sind. Aber zu den Mädchen kann ich mit gutem Gewissen und ohne anzugeben sagen: Null, nichts, Nada niemand und kein einzieges!!!

    Warum ich das so genau sagen kann? Nun ich habe noch nie jemanden angeflirtet, war noch nie besoffen oder in einer Kneipe, erst einmal auf einer Party und habe auch noch nie intime Kontakte mit einem Mädchen bzw. Frau (und glücklicherweise auch noch nie mit einem Jungen bzw. Mann) gehabt.
     
  5. Shafka

    Shafka Guest

    EBEN!

    Kurz was zu dem Thema Padöphil - stimmt viele der Täter sind schwul. ABER von denen wiederum verkehren gut 90% NICHT mit erwachsenen Männern. Es liegt also im vordergrund das der gegenüber ein Kind ist! Solche beiträge tragen dazu bei das vorurteile gestärkt werden. Kindesmissbrauch ist ein heikles Thema - weil es eben ein schweres verbrechen ist! Aber wenn man das schwulsein hervorhebt dann besteht die gefahr das man Schwul gleich setzt mit Pädophil!

    @USS Nelame SORRY aber bei deinem Post musste ich einfach lachen! Weist du wieviele Männer ne Frau anmachen aber nicht kapieren wenn die das nicht will???
    Mich hat mal eine Frau angeflirtet, na und? Ich habe ihr gesagt das ich nicht lesbisch bin und wir haben noch ein lustiges gespräch geführt. Aber viele Männer denen ich gesagt habe das kein interesse besteht haben sich dann sonst wie benommen! Es gibt solche uund solche...aber mir scheint bei manchen Männer kann man von einer regelrechten paraneua in bezog auf homsexuelle sprechen.fragt sich nur warum... ;)
     
  6. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Naja, ich denke mal, das des auch stark mit der Psyche zusammenhängt. Viele Männer haben nach Erfahrungen mit Männern ernsthafte Probleme mit sich selbst. Und ich hab schon genug Probleme also kann ich so eins erst recht nicht gebrauchen. Und mal ehrlich: Die meisten Männer oder Frauen wollen von gleichgeschlechtlichen Menschen doch wenig wissen im Bezug auf Sexualität. Und diejenigen, die des anders sehen können das ja meinetwegen machen aber wie gesagt; Die sollen mich da raus lassen. Nett und ruhig sprechen is ja in Ordnung aber mehr muss nicht sein! Und meine relativ harte Meinung dazu ist auch gut begründet und hat gewisse Hintergründe (nein, ich bin nie vergewaltigt worden, auch wenn es sich jetzt so anhört!)
     
  7. Stargamer

    Stargamer Captain Mitarbeiter

    Aha jetzt kommen wir der Sache lagsam auf den Grund. Wenns nen Grund dafür gibt ist es ja ok aber bis jetzt hörte es sich an als ob du nur von Hören-Sagen hier berichtest und darauf sollte man sich ja nie verlassen.

    Wie kommst du denn drauf das viele Männer ernsthafte Probleme mit sich selbst bekommen durch ne Anmache von Schwulen? Erfahrungen durch Bekannte oder was? Falls nicht. Siehe mein Hinweis oben.

    Ich kenne einige Schwule und auch Männer die sie angemacht haben die nicht schwu waren und keiner hatte danach ernsthafte Probleme. Und da Schwule eigentlich einen guten Geschmack haben ist es eigentlich schon ein Kompliment von ihnen angemacht zu werden. Die Leute die danach Probleme haben hatten die wahrscheinlich schon vorher und da war dann nur ein Auslöser das das Problem öffentlich wird, zumindest denke ich mir das so, allerdings bin ich kein Psychiater.
     
  8. nelame woher willst du denn eigentlich wissen das es nicht genau das ist was du willst???
    du sagst selber du hast bisher weder mit einem mädel geflirtet noch sonst irgendwelchen intimen kontakt gehabt?
    könnte es vielleicht daran liegen das du instinktiv dich doch zu männern hingezogen fühlst es aber jetzt aus angst ausgegrenzt zu werden dich selbst verleugnest??? :p
     
  9. @Pädophil
    Hierzu eine Kriminal-Statisk aus den USA, Ende der achtziger Jahre veröffentlicht wurde. Sie betrifft den Bundesstaat New York. Ich verzichte mal auf die Angaben über den Zeitraum, sondern gebe nur die Zahlen an:


    1. Verurteilte pädophile Straftäter 1596
    2. davon heterosexuelle Männer 281
    3. davon homosexuelle Männer 1315
    Das ist die veröffentliche Statistik.
    Spricht alles dafür, das das Vorurteil die Tatsache ist. Nur wurde einiges unterschlagen. Einmal das es sich bei den Opfern zu einem Drittel um Mädchen handelte. Das man bisexuelle Männer den homosexuellen zugerechnet hat und auch Ehepaare, die gemeinsame Straftäter waren, den Homosexuellen zugeordnet hat. Der Tätsächliche Anteil der homosexuellen Pädophilen lag bei 3%.
    Nun fragt man sich, wieso eine Statistik dermaßen verfälscht wird? Verständlich wird es, wenn man die Auftraggeber betrachtet, amerikanische Organisationen, die man dem christlich fundamentalistischen Bereich zuordnet.
    Wozu das ganze?
    Vorurteile enstehen dadurch, das die Leute zu faul sind, sich selber zu informieren und die Informationen, die sie ohne ihr Zutun bekommen, zu hinterfragen.
    Faulheit ist einfach, alles über einen Kamm zu scheren ist einfach, nur bedeutet dies, das man am Ende selber Opfer der Vorurteile wird. Vorurteile erzeugen Ängste und Angst macht einen beeinflußbar und unfrei.

    @USS Nelame
    Ich hatte noch nie Probleme mit Schwulen. Wenn mich einer anmacht, sage ich ihm klipp und klar, das er bei mir nicht landen kann.
    Und wirklich aufdringliche Schwule sind so selten wir ne Nähnadel im Heuhaufen.
    Sich auch unangenehmen Sachen zu stellen, gehört zum Leben.
     
  10. Max

    Max Guest

    Zum Thema Homosexualität gibt es aber auch folgendes hinzuzufügen:

    Toleranz darf nicht nur in eine Richtung gehen.
    Richtiger Weise wird erwartet, dass man eingeschlechtliche Liebe (und deren Ausprägung) akzeptiert. Das kann aber auch in der Form geschehen, dass man sagt, dass "die das ruhig alles machen sollen wie sie wollen, aber einen damit in Ruhe lassen sollen".
    Andersherum muss man es aber auch dulden, dass jemand halt nicht diese Form der Sexualität nachvollziehen kann, zumal wenn er umgekehrt die andere Lebensweise eben duldet.
     
  11. Shafka

    Shafka Guest

    Das meine ich ja! Aber die Mehrheit der Leute sehen nur die statisik ansich. Ohne weitere Informationen usw. Das kann sehr gefärhlich werden (egal um was es geht). Denn vorurteile führen zu vorVERurteilung und somit zu blinder verallgemeinerung. Das darf,meiner meinung nach, nicht sein.

    @Max Ja man sollte alle Meinungen dazu respektieren! Das tue ich auch. Wenn jemand sagt: Ok, aber ohne mich. ist das ok, aber wenn jemand sagt "die sind doch krank etc" dann sehe ich das nicht als meinung sondern als hetze an.

    Übriegends..umd mal beim Thema Star Trek und Schwul zu bleiben...mir gefiehl Traumschiff surprise verdammt gut..ok war jetzt kein "star Trek" ansich aber sollte das ja darstellen. ;) :D
     
  12. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Das verbitte ich mir doch!!! Ich weiß sehr wohl, worauf ich stehe. Ich bringe nur die Willenskraft auf, mich zurückzuhalten und ersteinmal andere zu fragen und nicht immer gleich meinem Körper nachzugeben! Das ist schon schwierig genug. Und wenn dann auch noch Leute kommen, die behaupten ich sei andersrum, ... :brmbl: :( :cry: ... dann hört sich doch alles bei mir auf!

    Aber dem Rest ist nichts mehr hinzu zufügen!
     
  13. Stargamer

    Stargamer Captain Mitarbeiter

    Soviel dann zum Thema Toleranz und akzeptieren von Schwulen.

    Nicht mit ihnen Verbindung gebracht zu werden ist ok aber kaum macht jemand nur ne Vermutung das du doch schwul sein könntest drehst du schon fast durch. Ich wird mal sagen du hast da ein Problem und willst es wirklich nicht zugeben ansonsten ist ein solches Verhalten nicht für mich logisch zu erklären.
     
  14. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Definiere Problem in diesem Fall!!!

    EDIT: Aber ich glaube, ich weiß, was du meinst. Es mag sein, dass ich damit ein kleines Problem habe, des ist aber auch begründet. ERsteinmal bin ich so erzogen worden, dass das alles schlecht und eklig und was weiß ich noch sei. Gut, dass versuche ich durch eine Art von Tolleranz weg zu machen. Das andere ist, dass schon oft behauptet wurde, ich sei schwul. Dem ist nicht so. Und es fängt langsam an mich zu nerven, dass ich, nur weil ich noch nichts von Mädchen will, weil ich andere Sachen als viel wichtiger ansehe, als schwul abgestempelt werde oder man direkt daran denkt, ich sei es. Tut mir leid, wenn man des als unangebrachtes Verhalten meinerseits sieht, wenn ich dann mal zu anderen Tönen greife, aber was zu viel ist ist zu viel.
     
  15. BaraMGB

    BaraMGB Guest

    Was manche Eltern sich anmaßen ist wirklich ein Ding. Und wer muß sowas dann ausbaden? Völlig verklemmte Menschen, die sich dafür schämen da unten was zu haben ...
     
  16. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    So könnte man es sagen!
     
  17. Peter von Frosta

    Peter von Frosta Lieutenant Junior Grade

    Du fragst andere ob Du was mit einem Mädchen/Frau haben sollst? Bist Du erst 13 das Du die Erlaubnis deiner Eltern brauchst?

    Aber keine Angst, deine Abneigung gegen Homosexualtität wird später nachlassen, man wird mit dem Alter toleranter. Meistens jedenfalls.
     
  18. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    Naja, wie du meinst. Und das mit dem andere fragen: DAs is eigentlich so gemeint, dass ich von den Personen ausgehe, die eventuell für eine Beziehung in Frage kommen würden. Meine Eltern haben da sowieso nichts zu bestimmen
     
  19. Lando

    Lando Guest

    Ich finde damit macht man es sich doch sehr einfach. Weil man sich nicht damit auseinandersetzen will (weil man eben doch von Vorurteilen durchzogen ist) einen Menschen "gnädigerweise zu dulden"... alleine das Wort Dulden ist schon sehr abwertend! Des Weiteren ist damit kein Problem gelöst! Denn was heißt einen damit in Ruhe zu lassen? Das sind die Leute die schreien wenn sich zwei Männer küssen! Das ist jedoch das normalste der Welt und kann niemandem verboten werden! Oder würdest Du Dir im Umkehrschluß von einem/einer homosexuellen sagen lassen, 'lass mich bitte mit Deiner Heterosexualität in Frieden und Küss Deine Freundin nicht vor meinen Augen, mach das zu Hause wos keiner mitkriegt'?
    Es geht nicht nur um Toleranz, sondern viel mehr um Akzeptanz meiner Meinung nach!
    Wir sind alle Menschen die (und da können manche Leute mit noch so vielen Theorien über die Abnormalität von Homosexualität kommen) natürlichen Bedürfnissen nachgehen und sich auch wie Menschen gegenseitig behandeln sollten!
    Kein Mensch ist "Unnormal" und muss dementsprechend (aus einer Gnade heraus) wenigstens geduldet werden!
    Gilt für alle Menschen!!! ;)
     
  20. USS Nelame

    USS Nelame Lieutenant

    OK, dann seh ich das jetzt mal als Biologe (auch wenn das jetzt etwas abwertend klingen wird und nicht mehr mit meiner persönlichen Meinung übereinstimmt). Rein biologisch gesehen dürfte es so etwas wie Homosexualität garnicht geben, da sie praktisch keinem Zweck dient und dazu auch noch probematisch für alle anderen Lebewesen einer Spezies ist. Außerdem ist das nirgendwo verankert und genetisch nicht vorgesehen. Demzufolge ist sogar eine Abneigung dagegen vorhanden, die es ersteinmal zu bekämpfen gillt.

    So und jetzt mal human gesehen ist es natürlich bei dieser Grundlage ein Wunder, dass man sowas überhaupt toleriert. Und wenn einem dann auch noch immerwieder eingetrichtert wird, dass des alles falsch sei und schlecht und pfui und :kotz: und was weiß ich noch, dann wird Tolleranz, oder das was ihr unter diesem Begriff versteht, immer schwieriger.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden