Historisches Sonnensystem im Vorspann von Star Trek Enterprise

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Vulcan, 3. März 2013.

  1. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Hallo allseist,

    habt Ihr Euch jemals gefragt, wo die Abbildung des Sonnensystems im Vorspann von Enterprise[1] herstammt? Ich habe die Frage heute auf einer Frageplattform entdeckt und war dann selber ganz interessiert, die Antwort zu finden.

    Vielleicht interessiert es Euch ja auch:
    Das abgebildete Sonnensystem entstammt Meyers Konversationslexikon, Vierte Auflage, 1885-1892.[2]

    Die Abbildung weist einige Besonderheiten auf:[3]
    - Die Abbildung stammt vom Ende des 19. Jahrhunderts.
    - Nachdem bis dahin 7 Planeten bekannt waren, wurden Anfang des 19. Jahrhunderts 7 weitere Planeten unseres Sonnensystems entdeckt. Die Abbildung listet allerdings nur 12 Planeten. Während der 1846 entdeckte Neptun abgebildet ist, fehlt die 1845 entdeckte Astraea. Auch der 1847 entdeckte 14. Planet Hebe fehlt in der Abbildung.
    - Aufgrund der vielen Neuentdeckungen beschloss die Astronomische Gesellschaft 1851, die Anzahl der Planeten auf 8 zu begrenzen*, so dass Ceres, Pallas, Juno, Vesta, Astraea und Hebe ihren Planetenstatus verloren und von da an zu der neuen Klasse der "Asteroiden" gehörten. Dennoch werden 4 dieser 6 Objekte in der Abbildung noch als Planeten aufgeführt.

    Live long and prosper,
    Vulcan

    PS: * Ein Vorgang, der sich 155 Jahre später - wie wir alle miterlebt haben - wiederholen sollte. 2006 stand wiederum der Planetenstatus von Ceres zur Diskussion, zusätzlich auch von Pluto, 2003 EL61 (heute Haumea), 2005 FY9 (heute Makemake) und "Xena" (UB313, heute Eris).

    PPS: Auf der Frageplattform habe ich nicht geantwortet, da hätte man sich registrieren müssen und da hatte ich keine Lust zu.

    Quellen:
    [1] Intro von Star Trek Enterprise (bei etwa 14 Sekunden ist das Bild gut zu sehen)
    http://www.youtube.com/watch?v=bbnTZREMEJI

    [2] Meyers Konversationslexikon, Vierte Auflage
    http://www.retrobibliothek.de/retrobib/seite.html?id=112933
    Durch Klick auf "hochaufgelöstes Faksimile" kann man eine Darstellung in guter Auflösung bekommen.

    [3] Liste der Entdeckungen der Planeten in der Wikipedia
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Entdeckungen_der_Planeten_und_ihrer_Monde
     
  2. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Wieder was gelernt. :)
    Wenn ich mit BSG durch bin kommt ENT, ich werd nochmal speziell drauf achten ;)

    EDIT: Noch ne Frage: Wie kamen wir dann, nach '51 zu unserem neunten Planeten ?
     
  3. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Wie es scheint war der Begriff des Asteroiden damals nicht ganz klar von dem des Planeten abgegrenzt worden. Asteroiden waren halt irgendwie "kleinere" Himmelskörper. Nach der Entdeckung von Hebe, des "14. Planeten", wurden extrem viele weitere dieser Asteroiden zwischen Mars und Jupiter entdeckt, also im Asteroidengürtel. Bis 1930 waren es bereits über 1.000 Stück im Asteroidengürtel und kaum welche anderswo (vielleicht gerade noch die Jupiter-Trojaner).
    Dem entgegen sagten die Astronomen aufgrund der Bahnstörungen von Neptun und Uranus die Existenz eines "9. Planeten" voraus, der dann 1930 mit Pluto auch entdeckt wurde. Anfangs nahm man an, dass seine Größe etwa der der Erde entsprach und so war es "nur logisch", ihn als 9. Planeten in die Liste aufzunehmen. In der Folge musste die Schätzung für die Größe und Masse immer weiter nach unten korrigiert werden. Als dann nach Jahrzehnten die Masse und die Größe endlich einigermaßen korrekt eingeordnet werden konnten, hatte sich der Planetenstatus des Pluto bereits gefestigt.
    Seit den 1990gern wurden allerdings weitere transneptunische Himmelskörper entdeckt, so dass sich die Geschichte aus der Mitte des 19. Jahrhunderts also ganz ähnlich wiederholte, um die Planetenzahl wieder bei überschaubaren 8 zu halten.

    Es gibt ja immer noch viele, die die Änderung nicht akzeptieren und immer noch von 9 Planeten sprechen, aber das halte ich für sehr inkonsequent. Entweder akzeptiert man die neue Definition (wie die IAU es beschlossen hat) und spricht von 8 Planeten oder man sieht auch die plutoähnlichen Himmelskörper als Planeten an und spricht von mindestens 13 bis 23 Planeten. ;)

    Live long and prosper,
    Vulcan
     
  4. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere n...

    Letztendlich ist es doch wie mit dem Stadtrecht. Das nimmt man auch nicht wieder weg, nur weil die Bevölkerung wieder unter die Mindestgrenze geschrumpft ist. Stadt bleibt Stadt.
     
  5. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Da gibt es aber mehrere Unterschiede:
    - Das Stadtrecht ist ein klar definiertes Merkmal. Der Planetenstatus war es bisher nicht. Erst mit der Definition von 2006 ist der Planetenstatus tatsächlich halbwegs klar definiert und diese Definition hat Pluto nie erfüllt.
    - Und das ist auch schon der zweite Unterschied: Eine Stadt, deren Bevölkerung unter die Mindestgrenze gesunken ist, hatte die Definition (also die geforderte Mindestanzahl) ja mal erfüllt. Der Pluto hat die Anforderungen an einen Planeten nie erfüllt. Er wurde ja nur viel zu groß geschätzt, er war nicht wirklich so groß. Damit hat er seine Bahn auch nicht ausreichend freigeräumt.
    - Die Wissenschaft folgt anderen Grundsätzen als die Politik. In der Wissenschaft hat eine klare Definition Vorrang vor Tradition. Das ist Voraussetzung für eine nach Wissen strebende Disziplin. Es gibt vereinzelt Ausnahmen, wo dieser Grundsatz auch in der Wissenschaft missachtet wird - für gewöhnlich aufgrund von äußeren Einflüßen aus der Politik. Dieses Fehlverhalten ist dann meist zum Schaden beider.

    Zu dem Merkspruch. Den kann man ja leicht anpassen:
    Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unseren Nachthimmel.
    Mein Vater erklärt mir jeden Samstag unsere Nachbarplaneten.
    Mittels Verfallsdatum erkennt man jedes Schlechte/Schlechtgewordene unserer Nahrungsmittel.

    Ich habe mir mal eben auch einen ausgedacht, der die (wahrscheinlichsten) Zwergplaneten(-kandidaten) mit abdeckt:
    Mein Vater erklärt meinem Cousin jeden Sonntag unseren Nachthimmel - peinlich oft verwechselt Herbert Quasare mit einfachen Sternen.
    (Merkur Venus Erde Mars Ceres Jupiter Saturn Uranus Neptun Pluto Orcus Varuna Haumea Quaoar Makemake Eris Sedna)

    Das Problem mit Merksprüchen, die die Zwergplaneten mit abdecken, ist natürlich, dass es gut möglich ist, dass nun jedes Jahr ein Dutzend neue Pluto-ähnliche Planeten entdeckt werden - das ist ja auch der Grund, warum die ganze Diskussion über den Planetenstatus überhaupt erst aufkam.

    Kurz gesagt: Wissenschaft muss die Fakten im Auge behalten und nicht möglichst einfache Merksprüche. Wenn man ansonsten einen möglichst einfachen Merkspruch haben möchte und ihm das wichtiger ist als die "hundertprozentige Korrektheit", kann man diesen hier nehmen (da ist der Pluto auch wieder mit dabei): ;)
    http://media.tumblr.com/tumblr_kyz1ogCofV1qb25dg.jpg

    Live long and prosper,
    Vulcan

    Nachtrag:
    Eine interessante, ungeklärte Definitionsfrage ist übrigens, was ein "Doppelplanet"(-ensystem) ist. Die Grenze zwischen "DoppelXXX" und "XXX und Satellit/Mond" ist nicht leicht zu ziehen. Das Thema wurde 2006 auch angeschnitten, als ein Antrag eingebracht wurde, Pluto und Charon als DoppelPlaneten zu klassifizieren. Das Problem ist aber wohl deutlich schwerer zu lösen.
    Bei der vorgeschlagenen Definition war das Kriterium, dass der gemeinsame Massenschwerpunkt außerhalb des Hauptkörpers liegt. Diese Definition würde aber den Planetenstatus von Jupiter in Zweifel ziehen, da der Massenschwerpunkt des Sonne-Jupiter-Systems außerhalb der Sonne liegt.
    Außerdem ist die Definiton etwas beliebig, da der Durchmesser der Objekte eigentlich uninteressant ist für die Beziehung zwischen ihnen.

    Eine andere, ältere Definition ("tug-of-war") von Isaac Assimov, die in der Hinsicht konsistenter ist und von der Idee her intuitiv und logisch sinnvoll erscheint, basiert auf dem Kriterium, welcher Körper den größeren gravitationalen Einfluss auf das kleinere Objekt ("Mond") hat: das größere Objekt ("Planet") oder die Sonne. Bei dieser Definition wären dann Erde und Mond ein Doppel-Planet, Pluto-Charon hingegen recht deutlich nicht.
    Auch können dann sehr kleine Objekte auf weiten Außenbahnen zweites Objekt eines DoppelPlaneten-Systems sein: z.B. Neptun-Neso.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2013
  6. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

  7. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Ahh da kommt auch der "Jedi Mind melt" vor! :)
    Sieht ja sehr nach "heute show" aus. Sag bloß die ham da abgekupfert?!

    Ähh nochwas ontopic: Ja das sonnensystem ist wirklich sehr historisch *linksguck**rechtsguck*
     
  8. DJ Doena

    DJ Doena Admiral Mitarbeiter

    Ich guck die Daily Show seit zweieinhalb Jahren täglich, sie ist sehr lustig und bietet einen interessanten Einblick in Amerikas Innenleben.

    Die Daily Show selber läuft seit 20 Jahren oder so, wobei John das erst seit 15 macht.
     
  9. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    @DJ: Danke für den Tipp, klingt gut. :)

    @Galaxy: Das stimmt. Die "heute show" ist explizit in Anlehnung an "The Daily Show" kreiert worden.
     
  10. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Ja ist ziemlich gut !
    Allerdings ist mir der Einblick fast ein bissl zu tief :) Will heißen soviel weiß ich nicht über Amerikas Tagesdebatten und soviel muss ich auch gar nicht wissen ;)

    Ach was ? Interessant... Woher hast du das ?
     
  11. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Wenn ich mich recht entsinne, wurde das damals beim Start der Sendung eben in der Weise angekündigt.
    Wenn Du konkrete Quellen dafür möchtest, hilft aber natürlich eine google-Suche mit z.B. "heute show daily show", die einem sofort entsprechende Treffer von Wikipedia[1] über Nachrichtenseiten[2], FernsehKritiken[3], Fanblogs[4] und sogar wissenschaftliche Abhandlungen (! :eek:) [5] liefert. ;)

    Live long and prosper,
    Vulcan

    Einfach mal die ersten paar Treffer aus der google-Suche übernommen:
    [1] http://de.wikipedia.org/wiki/Heute-show#Konzept
    [2] http://www.stern.de/kultur/tv/inter...ank-walter-geh-mal-aus-dir-heraus-701424.html
    [3] http://www.merkur-online.de/aktuelles/boulevard/fernsehen-tv/heute-show-us-pendant-mm-1532374.html
    [4] http://heute-show-fanblog.de/2011/12/dailyshow-lieferant-ist-verblodungsmaschine/
    [5] http://www.katharinakleinen.de/Publikationen_files/KKvKKeel2012_LokalizingDailyShow.pdf
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden