Episode 2x09: "Project Daedalus"

Dieses Thema im Forum "Star Trek Discovery (2017)" wurde erstellt von Vulcan, 16. März 2019.

?

Wie gefällt Euch diese Episode?

  1. 5 - sehr gut

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. 4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. 3 - mittelmäßig

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. 1 - sehr schlecht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Vulcan

    Vulcan Lieutenant

    Seit drei Folgen kann man den erfreulichen Trend bemerken, dass die Handlung der Staffelhandlung tatsächlich vorankommt. Die reinen Red Hering-Folgen mit Teasen ohne jegliches Vorankommen, von denen Discovery schon so viele hatte, haben nun hoffentlich ausgedient.
    Abgesehen davon hat man hier versucht, einen emotionalen Twist einzubauen, der aber leider durch krasse Drehbuchfehler vollkommen verpufft - allerdings hat das spoilerische Casting hier auch wieder nicht geholfen.

    Einige Sachen, die mir aufgefallen sind:
    - Uns wurden diese Staffel drei relevante Akteure für Sektion 31 präsentiert: Leland, Georgiou und Tyler. Diese Folge zeigt nun einen Frontalangriff auf das Hauptquartier von Sektion 31 und es taucht keiner der drei Charaketere in der Folge auf, nicht mal der, der an Bord der Discovery (in seinem Quartier) herumsitzt. Also nicht, dass ich einen von den dreien vermisst hätte, es ist nur ein witziger FunFact.
    - Tillys Szene beim Betreten der Brücke durch Cornwell ist grausam schwachsinnig. Das wäre peinlich, wenn sie erst 8 Jahre alt wäre. Da sie offenbar nicht mehr 8 Jahre alt sein soll, schmerzt es in jeder Körperzelle, wenn man das sieht.
    - Nach Sarus begründeter Enthüllung über die Hologramme folgt eine Enthüllung von Tilly über Airiam, bei der absolut unverständlich ist, wieso sie nun spontan zu diesem Verdacht gelangt ist.
    - Sarus Enthüllung lässt aber natürlich die Frage aufkommen, was genau Cornwell an dem Video an Echtheit geprüft haben will - wahrscheinlich stand auf der Video-Hülle "ist echt so passiert!".
    - Airiams "emotionale" Todesszene wird vollkommen ruiniert durch das Setting mit Commander Nhan. Was passiert da? Airiam entreißt Nhan ihr Atemgerät, ohne welches sie nicht überleben kann. Wir sehen wie Nhan nicht an das Gerät rankommt und offenbar ohnächtig wird. Burnham kann nach kurzem Kampf Airiam in die Luftschleuse sperren. Was wäre also die logische nächste Aktion, die nun folgen MUSS? Natürlich geht Burnham sofort zu Nahn und gibt ihr ihr Atemgerät! Aber Moment, nein, das tut sie nicht. Stattdessen steht sie erst mal nur dumm rum; im Prinzip lässt sie ihre Kollegin Nhan hier in Cold Blood-Manier einfach sterben.
    Und was kommt dann? Burnham wird informiert, dass sie nun Airiam töten müsse, um sich selbst und alles Leben im Universum zu retten, aber das kann Burnham einfach nicht. Es ist emotional so hart für sie, dass sie fast daran zerbricht.
    Das wäre sicherlich wirklich eine interessante Situation, hätte sie nicht gerade eben eine Kollegin einfach liegen gelassen statt sie zu retten! Wie soll ich denn da bitte als Zuschauer dann auch nur einen Hauch weit Burnhams Dilemma mitempfinden können?
    Sicher kann man jetzt behaupten, dass Burnham vielleicht gesehen habe, dass Nahn doch selbst an ihr Gerät rangekommen sei und ihr deswegen nicht geholfen habe. Aber selbst wenn das stimmen würde, konnte der Zuschauer das nicht sehen und musste daher davon ausgehen, dass sie sie da einfach sterben lässt und im nächsten Moment dann wegen der anderen Kollegin so emotional wird.
    Das hat das Drehbuch leider total versaut!
    - Nach dem Tyler-Twist aus der ersten Staffel, hat hier wieder das Casting verraten, dass es einen Twist geben würde. Zum Start der zweiten Staffel hat man die Airiam-Darstellerin ausgetauscht; der alten Darstellerin aber gleich eine neue Rolle gegeben. Nachdem Airiam vor zwei Wochen dann mit den roten Punkten in den Augen angefangen hat, hatte ich mir schon gedacht, dass sie die Staffel nicht überlebt. Dass es nun doch "schon" in Folge 9 passiert, wusste ich natürlich nicht. Wenn die Autoren richtig Mist bauen wollen, lassen sie den neuen Charakter der alten Darstellerin nun einen Shuttle-Unfall erleiden, so dass sie ebenfalls wieder Implantate braucht und machen sie so zu Airiam 3.0

    Live long and prosper,
    Vulcan
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden