4.01 - Storm Front / Sturmfront (Teil 1)

Dieses Thema im Forum "Enterprise" wurde erstellt von RedMatch, 9. Oktober 2004.

?

Wie hat dir die Folge gefallen?

  1. Sehr gut

    40,0%
  2. Gut

    20,0%
  3. Naja

    20,0%
  4. Schlecht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Sehr schlecht

    20,0%
  1. Spike

    Spike Admiral Mitarbeiter

    Poll musste neu erstellt werden.

    Ich persönlich halte rein gar nichts von dieser Episode. Dass die Nazis bei VOY als Bösewichter herhalten mussten, war im Rahmen der Story vertretbar. Hier war's aber bloß abgedroschen und zeugte von schierer Einfallslosigkeit.
     
  2. Captain Pike

    Captain Pike Guest

    Also mir hat die Folge sehr gut gefallen.
    Hat mir an Spannung und Aufmachung einfach gefallen.

    Nu was anderes:

    Ganz ehrlich mir geht das gemekere an ENT allmählich aufn Geist. Ob im Inet oder in Heften durch Leserbriefe usw, überall wird gemekert!

    Zum Beispiel, hab ich sehr oft gehört:

    "Acher foltert einen Alien in der Luftschleuse! Das ist böse!"

    aber hat irgendjemand augeschrieen, als Janeway in Equinox das Crewman der Equinox an einem Stuhl gebunden im Frachtraum lässt, und die Schilde darum deaktiviert, damit ihn die fremden Wesen umlegen können?? Kann mich nicht errinnern!

    Zur Fehlerquote:
    Also im großen und ganzen hab ich da jetzt nicht sonderlich viel endeckt.
    Und Fehler gibts auch bei anderen Serien.
    Siehe TOS: Mal schießt die Enterprise locker mit Warp 15 durch die Gegend, und in der nächsten Folge zerbricht se fast bei Warp 9.
    Und von Voyager garnet zu reden.

    Ich finde Enterprise ist eine sehr gut gelungene Star Trek Serie mit vielen guten und auch neuen Ideen.
     
  3. Spike

    Spike Admiral Mitarbeiter

    In diesem Forum schon.
     
  4. D@ve

    D@ve Guest

    Also ich konnte die TK-Krieg-Thematik schon vor dieser Folge nicht mehr sehen. Naja, immerhin hat man es endlich zu einem Abschluss gebracht... Die Folge fand ich eher unterdurchschnittlich, unterhaltsam, aber nicht wirklich überragennd. Gerettet hat es imo die Darstellung von Vosk. Seine Motive kommen hier wirklich gut rüber und er wirkt fast sympathisch. Das hätte man imo weiter ausbauen können...
    Ansonsten ist halt mal wieder eine voll Breitseite mit ENT-Klischees:
    - Temporaler Kalter Krieg/Zeitreise
    - Entführung von Crewmen (gleich zweimal) mit anschließender Rettungsaktion
    - Silik

    Unter aller Sau war ja die CGI... Warum man sich mit derart primitivem Scheiß zufrieden gegeben hat, ist mir ein Rätsel.

    Alles abgelutscht...

    Gruß, Dave
     
  5. hannibal

    hannibal Guest

    WElche Stellen meinst du genau?
     
  6. Max

    Max Guest

    Na es geht doch schon am Anfang los:

    Die Szene mit dem Shuttlepod und der Flak! Das konnte man tatsächlich kaum ertragen!
     
  7. hannibal

    hannibal Guest

    Komisch, mir ist gar nichts aufgefallen - ich konnte es demnach ertragen. :D
    Vllt., weil ich TOS-Fan bin *gg*
     
  8. D@ve

    D@ve Guest

    Eigentlich ausnahmslos alle Außenaufnahmen die nicht im Weltraum stattgefunden haben. Der erste Angriff der JUs, das Suttlepod und die Landung, der zweite Luftkampf und (besonders haarsträubend) dieses Weiße Haus (oder was das auch immer darstellen sollte). Imo sollte man auf sowas lieber ganz verzichten, wenn man nicht die (finanzielle) Möglichkeit hat, es vernünftig aussehen zu lassen. Wenn man sich mal den Luftkampf anschaut, da gibt es heute teilweise schon Realtime Computerspiele die besser aussehen...

    Gruß, Dave
     
  9. hannibal

    hannibal Guest

    OK, das White House war jetzt vllt. nicht gerade sooo berauschend - ich sage nur Panzer ... - aber der Rest ging schon so. ^^
     
  10. Galaxy-Class

    Galaxy-Class Lieutenant

    Na die Folge war doch gar nicht so schlecht wie ich sie erwartet hatte.

    Übersieht man großzügig, dass es in ENT scheinbar "endlos" um Zeitreisethematiken geht, die einfach nie Sinn machen und sehr lieb- und ideenlos wirken wenn man sie nicht sehr gut macht;
    Und abgesehen von der Geilheit den Nazi Quotenbonus zu nutzen, war die Doppelfolge doch recht unterhaltsam und spannend. Bei der Vorstellung, dass Hitler in Amiland einmarschiert läuft es einem halt kalt den Rücken runter. Wenn man dass dann noch so visualisiert bekommt... *brrr*

    Ich finde ein gelungener Auftakt in die letzte Staffel (Wusste man's schon ?).
    Was in den letzten 10 Jahren so bis zu mir durchgesickert ist darf ich mich ja auch noch auf ein paar tolle Folgen freuen!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden